Neue Rezepte

Turner-Feld 'Dixie-Hund'

Turner-Feld 'Dixie-Hund'

Zusammen mit ihrem Heimteam, den Braves, gehen die Georgier nach Turner Field, um ihren charakteristischen "Dixie Dog" zu erhalten.

Anmerkungen

Lesen Sie unsere gezogenes Schweinefleisch und Krautsalat Rezepte, um dieses Gericht zu vervollständigen.

Zutaten

  • 4 Tassen Speiseöl
  • 4 Hot Dogs, vorzugsweise Ballpark Franks
  • 4 Hot-Dog-Brötchen
  • 1/4 Tasse Senf-Barbecue-Sauce
  • 1/4 Tasse Krautsalat
  • 1 1/2 Tasse geräuchertes, gezogenes Schweinefleisch
  • 1 Tasse Kartoffelchips, vorzugsweise Lay's Kettle Chips
  • 16 Scheiben Knoblauchgurken

Portionen4

Kalorien pro Portion2528

Folatäquivalent (gesamt)83µg21%

Riboflavin (B2)0,4mg23,5%


Wenn Sie Kontroversen sehen möchten, fragen Sie einfach einen New Yorker nach seiner Meinung zu einem Chicago Dog oder umgekehrt. So wie die Leute dem Baseballteam ihrer Heimatstadt treu sind, sind sie ihrem Hotdog in ihrer Heimatstadt ebenso treu.

Amerikaner essen jedes Jahr Milliarden von Hot Dogs. In Restaurants und auf Straßenkarren, Baseballstadien und Hinterhofgrills - Hot Dogs gibt es überall! Aber je nachdem, wo Sie Ihren Hot Dog kaufen, können sich Ihre Beläge radikal unterscheiden. Hier ist unser kurzer Leitfaden, was Sie erwartet, wenn Sie Ihren Hot Dog außer Haus kaufen.

New York City

New Yorker essen mehr Hot Dogs als jede andere Gruppe des Landes. Von Downtown Manhattan bis Coney Island: Wenn Sie Ihren Hot Dog im Big Apple kaufen, wird er mit gedünsteten Zwiebeln und einem hellen gelben Senf im Feinkoststil serviert.

Chicago

Die mögliche Antithese zu New Yorker Hunden, Chicago-Hunde, werden mit gelbem Senf, dunkelgrünem Relish, gehackter roher Zwiebel, Gurkenspeer, Sportpaprika, Tomatenscheiben geschichtet und mit einer Prise Selleriesalz garniert und in einem Mohnbrötchen serviert.

Atlanta und der Süden

Wenn Sie in Turner Field, der Heimat der Atlanta Braves, oder anderswo in Atlanta und im Süden einen Hot Dog kaufen, werden Sie Ihren Hund mit Krautsalat und vielleicht einigen köstlichen Vidalia-Zwiebeln garniert finden.

Kansas City

Holen Sie die Pfefferminzbonbons heraus - Sie werden sie brauchen, wenn Sie einen Hot Dog in KC bestellen, da er mit Sauerkraut und geschmolzenem Schweizer Käse auf einem Sesambrötchen serviert wird.

Der Rockie-Hund

Serviert in Coors Field, der Heimat der Colorado Rockies - ist ein fußlanger Hund mit gegrillter Paprika, Kraut und Zwiebeln.

Der Fenway Frank

Wird in keinem Geringeren als Fenway Park serviert - ist der einzige Hund, den man frisst, während man die Red Sox beobachtet. Es wird gekocht und gegrillt und in einem Brötchen nach Neuengland-Art mit Senf und Relish serviert. Neuengland-Hunde gibt es auch mit Boston Baked Beans

Sonora-Hund

Dieser Favorit aus dem Südwesten bietet einen gegrillten, mit Speck umwickelten Hot Dog auf einem robusten Brötchen, Pintobohnen, gegrillte Zwiebeln und grüne Paprika, gehackte frische Tomaten, Relish, Tomatillo-Jalapeno-Salsa, Mayonnaise, Senf und geriebenen Käse.

Der Texas-Hund

Chili, Käse und Jalapenos machen dies zum Lieblingsstück im Minute Maid Park in Houston.

Michigan Coney Island Hund (AKA Michigan Coney)

Dieser Favorit der Michigander bietet eine fleischige Chilisauce auf einem Hot Dog mit Senf und Zwiebeln.

West-Virginia-Hund

Dieser Favorit besteht aus Chili, Senf und Krautsalat auf einem Wiener auf einem gedämpften Brötchen.

New-Jersey-Hund

In New Jersey gibt es eine Vielzahl von Hot-Dog-Stilen, aber der einzigartigste für den Staat ist der Italian Dog. Es ist ein Hot Dog in dickem Pizzabrot mit Zwiebeln, Paprika und frittierten Kartoffeln.

Philadelphia-Hund

Ein klassischer Philadelphia-Hund ist einer der interessantesten, den Sie finden werden. Es zeigt die brüderliche Liebe eines reinen Rindfleisch-Hotdogs mit einem Fischkuchen im Brötchen. Es wird oft mit einem süßen Essigsalat und würzigem Senf gekrönt.

Cleveland polnischer Junge

Cleveland ist die Heimat von zwei einzigartigen Hot-Dog-Angeboten. Der Polish Boy ist ein Kielbasa oder Hot Dog, der auf einem Brötchen serviert wird, das mit einer Schicht Pommes Frites, einer Schicht süßer Barbecue-Sauce oder scharfer Sauce im südlichen Stil und einer Schicht Krautsalat bedeckt ist. Es ist häufig in Karren in der Stadt zu finden. Bei Indians Games und anderswo in der Stadt können Sie Ihren Hot Dog auch mit Stadium Mustard toppen, einer Art brauner Senf mit ähnlichem Geschmack wie ein würziger Dijon-Senf.

Cincinnati Coney

Die Heimat des berühmten Chilis ist auch die Heimat einiger leckerer Chili-Hunde. Diese werden mit Chili nach Cincinnati-Art gekrönt und haben normalerweise auch einen Haufen geriebener Cheddar-Käse oben drauf.

Washington, D.C.

In der Hauptstadt der Nation finden Sie den halben Rauch: eine halb Schweine-, halb Rinderwurst, die wie ein Hot Dog ist, aber mit groberem Hackfleisch und etwas mehr Gewürzen. Ein klassischer Halbrauch wird mit Chili, Senf und Zwiebeln gekrönt. Sie finden sie in Hot-Dog-Lokalen in der ganzen Stadt sowie im Nationals Park.

Kalifornien

Es gibt viele verschiedene Hot-Dog-Sorten, die im gesamten Bundesstaat Kalifornien verkauft werden, aber die einzigartigste für den Staat ist ein mit Speck umwickelter Hund mit gegrillten Zwiebeln und Paprika. Dies sind Favoriten von Karren in Los Angeles und San Francisco.

Seattle

Der Seattle-Hund bietet einen Topping-Twist, der an vielen Orten im ganzen Land nicht zu finden ist … Frischkäse. Die Hot Dogs werden in zwei Hälften geteilt und gegrillt, bevor sie in ein geröstetes Brötchen gelegt werden und auch mit gegrillten Zwiebeln belegt werden. Sriracha-Sauce und Jalapeños sind ebenfalls beliebte Ergänzungen.

Alaska

Getreu seinen Wurzeln im hohen Norden wird der Alaska-Hund allgemein als Rentier-Hot-Dog oder -Wurst bezeichnet, aber er wird nicht wirklich aus Rentierfleisch hergestellt. Stattdessen ist das Fleisch typisch Karibus. Der Hot Dog wird in einem gedämpften Brötchen mit gegrillten Zwiebeln serviert, die manchmal in Coca-Cola sautiert werden.


26 der verrücktesten Hot Dogs, die Sie während der diesjährigen Baseballsaison kaufen können

Die Baseballsaison ist da und mit ihr kommen Stadien voller einzigartiger, kalorienreicher Köstlichkeiten, die Ihr Herz mit einer fleischigen Schale aus köstlichem Fett umhüllen werden.

Stadien in den USA scheinen um den Platzhirsch zu konkurrieren, wenn es um den klassischen Baseballstadion geht. Die Speisekarte reicht von Churro Dogs – ein Churro, der in einen Donut gewickelt und mit Eiscreme, Schokolade und Karamellsauce belegt ist – bis hin zu Corn Dogs, die 18 Zoll lang sind.

Mein allererster Churro-Hund. Die $10 und 1.117 Kalorien wert. Stellen Sie sicher, dass Sie zusätzliche Servietten mitnehmen. #DbacksOpeningDay pic.twitter.com/4HXe5hwFAw

— Delilah Cassidy (@Delilah_Cassidy) 5. April 2016

Laut dem National Hot Dog and Sausage Council (NHDSC), was in der Tat eine echte Sache ist, werden "Baseballfans während der Baseballsaison 2016 der Major League mehr als 19,4 Millionen Hot Dogs und über 4,3 Millionen Würstchen konsumieren."

NHDSC-Präsident Eric Mittenthal gab Mashable ein Blick in die diesjährigen Hot Dogs.

Unten sind 26 der besten und größten der Gruppe.


Aramark feiert Hot-Dog-Monat mit fantasievollen Franken

PHILADELPHIA, PA (7. Juli 2015) &ndash Aramark (NYSE: ARMK), der preisgekrönte Food- und Hospitality-Partner von neun Major League Baseball-Teams, feiert den National Hot Dog Month (Juli) mit einer köstlichen Auswahl an Gourmet-Hotdogs. Aramarks Angebot an Baseballstadien-Hotdogs, das in der letzten Saison fast viereinhalb Millionen Hot Dogs in MLB-Baseballparks verkauft hat, reicht von Klassikern wie dem Fenway Frank bis hin zu den Extremen wie dem Canteen Dog von Starkoch Andrew Zimmern.

Ketchup, Senf, Relish und Sauerkraut sind Standard-Hot-Dog-Toppings, aber die Zeiten ändern sich, ebenso wie das Baseball-Erlebnis. Die Toppings reichen jetzt von gerösteten roten Paprika und eingelegten Jalapenos bis hin zu Sriracha und Pulled Pork. In dieser Saison hat das kulinarische Team von Aramark den klassischen Hot Dog gewürzt und gleichzeitig die Favoriten der Fans gefeiert.

&bdquoHot Dogs sind und bleiben die meistverkauften Lebensmittel im Baseballstadion&ldquo, sagte Carl Mittleman, Präsident der Sport- und Unterhaltungsabteilung von Aramark. &bdquoWas den Hot Dog zum perfekten Standardessen macht, ist seine Tragbarkeit und die Möglichkeit, ihn zu Ihrem eigenen zu machen. Unsere Köche haben in dieser Saison einige innovative Hunde kreiert, mit Toppings, an die die meisten Fans nie gedacht hätten. Auf unseren Speisekarten ist in dieser Saison für jeden Geschmack etwas dabei.&rdquo

  • Andrew Zimmern&rsquos Kantinenhund* (Kauffman-Stadion) - Piemontesischer All-Rind-Hot-Dog mit Körnersenf, hausgemachter gerösteter Gemüse-Mayo, Kohlsalat, eingelegten Jalapenos und Gewürzen auf einer Martin&rsquos langen Kartoffelrolle.
  • Blazin&rsquo Buffalo Chicken Dog (Kauffman Stadium) - Beef Hot Dog mit Pulled Chicken in Büffelsauce und Krautsalat.
  • Kubanischer Brezelhund* (PNC Park) - Fußlanger Hot Dog aus reinem Rindfleisch mit Schinkenscheiben, Pulled Pork, Schweizer Käse, Dijon-Senf und Gurken auf einer Brezel-Hoagie-Rolle.
  • Dixie Hund (Turner Field) - Ein halbes Pfund, ein Fuß lang, nur Rindfleisch, nationaler Deli-Hotdog, kurz gebraten, gezogenes Barbecue-Schweinefleisch, Krautsalat und hausgemachte Barbecue-Sauce.
  • Pastrami-Hund (Citi Field) – Zwei New Yorker Klassiker auf einen Schlag
  • Philly Cheese Steak Hund (Citizens Bank Park)- Philly Frank belegt mit Philadelphia-Käsesteak, serviert mit oder ohne Zwiebeln.
  • Polnischer Hügelhund (PNC Park) - Hebräischer Nationalfuß lang mit Mini-Kartoffelpirogies, Krautsalat und hausgemachten Zwiebelstrohhalmen.
  • South Philly Hund* (Citizens Bank Park)- Philly Frank belegt mit gerösteter roter Paprika, scharfem Provolone und Brokkoli-Rabe.
  • Elch Brat (Coors Field) - Gemahlener Elch und Jalapenos, lokal von Gold Star hergestellt, serviert mit Paprika und Zwiebeln oder Sauerkraut nach Wahl des Kunden auf einem herzhaften Weißbrot-Kegelbrötchen mit Sesam.
  • Freddy Fender (Minute Maid Park) - Von Starkoch Bryan Caswell, Chorizo-Wurst, eingewickelt in eine Maistortilla und frittiert, garniert mit Tequila-Schmorzwiebeln, Pico de Gallo, Cotija-Käse und Koriander-Sauerrahm.
  • Peameal Speckwurst* (Rogers Centre)- Peameal Speckwurst mit karamellisierten Zwiebeln und Honigsenf auf einem Maismehlbrötchen
  • Taco-Hund* (Coors Field) - Chorizo-Hund mit Käse, Salat und Pico de Gallo.

* Bezeichnet Hot Dogs, die in dieser Saison neu im Baseballstadion sind.

Klassische Hunde
Für hungrige Fans, die nicht gerne von der Tradition abweichen, sind die Klassiker immer verfügbar. Bewährte Favoriten wie der Fenway Frank im Fenway Park oder Nathan&rsquos Famous im Citi Field bleiben Topseller. Tatsächlich aßen hungrige Red Sox-Fans in der letzten Saison 815.000 Fenway Franks, und hungrige Mets-Fans konsumierten 350.000 Nathans Hot Dogs, während sie die Mets 2014 anfeuerten.

Vegetarische Fans müssen sich keine Sorgen machen, Veggie Dogs werden in allen neun Baseballstadien verkauft, in denen Aramark der Lebensmittel- und Getränkeanbieter ist. Tatsächlich hat Aramark letzte Saison mehr als 23.000 vegetarische Hunde verkauft!

Wissenswertes über Hot Dogs
Es ist ein harter Job, den Fans auf ihren Plätzen Baseball-Hunde zu verteilen:

  • Ein Aramark Hot Dog &ldquohawker&rdquo verkauft durchschnittlich 150 Hotdogs pro Spiel.
  • Der Behälter eines voll beladenen Baseballstadions-Hot-Dog-Verkäufers wiegt 30 Pfund.
  • Je nach Spiel braucht ein Hot-Dog-Verkäufer normalerweise weniger als zwei Innings, um alle Hot-Dogs in seiner Tonne zu verkaufen.
  • Im Durchschnitt laufen Aramark Hot Dog &ldquohawkers&rdquo 4-5 Meilen pro Spiel, Treppen hoch und runter.
  • Die Hot-Dog-Behälter sind von links nach rechts angeordnet: Brötchen - Gewürze und Wachspapier - Hot Dogs.

Klicken Sie hier, um Fotos der oben aufgeführten Hot Dogs herunterzuladen.

Rezept
Holen Sie sich den Geschmack des Baseballstadions nach Hause, mit zwei New Yorker Klassikern in einem Bissen. Der Pastrami Dog von Citi Field ist ein Nathan&rsquos Famous Hot Dog aus Rindfleisch mit hausgemachtem Pastrami.

CITI FIELD PASTRAMI HUND
Macht einen Hotdog

  • Nathans Hot Dog, einer
  • Hot Dog Brötchen, Standardgröße, eins
  • Pastrami, gewürfelt, 2 Unzen
  • Gelber Senf, 1 Unze

1. Pastrami dämpfen, bis eine Innentemperatur von 155 Grad erreicht ist (ca. 2-3 Stunden).
2. Kochen Sie den Hot Dog, bis er eine Innentemperatur von 155 Grad erreicht hat (ungefähr 5-7 Minuten).
3. Sobald das Pastrami erhitzt ist, kleine Würfel in ¼ Stücke schneiden,
4. Wenn der Hot Dog fertig ist, in Brötchen legen.
5. Top Hot Dog mit gewürfeltem Pastrami, 2 Unzen.
6. Mit Gold&rsquos würzigem Gelbsenf garnieren.


Rezepte für ManBQue's Grotesque Ballpark Re-Creations

Dies sind die Anweisungen für den begleitenden Beitrag über groteske Ballpark-Tarife. Diese Rezepte stammen von John Carruthers, einem der Autoren von Eat Street, das neue Buch von ManBQue Photos sind von Radha Kulkarni.

BURGERIZZA (Turner Field, Atlanta Braves)

Beim Kochen fanden wir es wichtig, den Burger und die Pizzen vor dem Zusammenbauen alle fünf Minuten an einem warmen Ort (wie einem niedrigen Ofen) ruhen zu lassen. Es wird Ihre Ängste vor einem durchnässten Stunt-Burger vollständig zerstreuen.

Hier sind einige Schritte erforderlich, aber Sie lassen die Dinnergäste sich nicht für immer an Ihren Namen erinnern, indem Sie eine Lean Cuisine aufheizen. Mach ein Bier auf und lass uns Spaß haben.

1 Pfund Pizzateig (hausgemacht, von Grund auf oder aus der örtlichen Pizzeria), geformt
Maismehl, zum Staubbehälter
Mehl, zum Staubbehälter
Olivenöl, zum Bestreichen
Koscheres Salz
1/2 Tasse Marinara
1/2 Tasse geriebener Mozzarella
Paprikaflocken nach Geschmack
8 Scheiben Peperoni, zum Bestreichen
8 1/2 Unzen Rinderhackfleisch (wir verwenden eine Mischung aus 40/40/20 Rinderfilet/Shortrib/Brisket)
Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
2 Scheiben amerikanischer Käse
4 Scheiben dick geschnittener Speck

1. Schneiden Sie mit einer 6-Zoll-Gusseisenpfanne als Führung zwei 6-Zoll-Kreise aus dem geformten Pizzateig aus. Heizen Sie Ihren Backofen auf 400 vor.

2. Die Pfannen leicht mit Maismehl und Mehl bestäuben und in den Pizzateig legen, dabei an den Seiten dicker halten und den Pfannenrand leicht nach oben drücken.

3. Die Oberseite des Teigs mit Öl bestreichen, mit Mehl würzen und bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Wenn der Teig anfängt aufzugehen und zu sprudeln, mit Marinara, Käse und Peperoni belegen und die Pfannen in den Ofen stellen.

4. 5-8 Minuten backen, regelmäßig überprüfen. Wenn der Käse sprudelt und anfängt zu bräunen, nehmen Sie ihn zum Ausruhen an einen warmen Ort.

5. Während die Pizza backt, gießen Sie einen Esslöffel Öl in die Pfanne und stellen Sie sie auf die höchste Hitze. Formen Sie das Rindfleisch vorsichtig zu einem fetten Burger-Patty von der Größe einer Ihrer Pizzen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

6. Wenn die Pfanne heiß ist, den Burger 3 Minuten pro Seite anbraten. Wenn es beim Wenden klebt, lassen Sie es etwas länger kochen. Wenn noch eine Minute übrig ist, legen Sie Ihr Cheez-Produkt auf, gießen Sie einen Spritzer Ihres Bieres hinein und verschließen Sie es mit einem Deckel. Wenn der Käse geschmolzen ist, die Burger auf ein Kuchengitter nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.

7. Wische die Burgerpfanne aus und koche deinen Speck, während du auf die Pizzen und den Burger wartest.

8. Lass uns dieses Biest zusammenbauen. Es ist genau so, wie Sie denken – wählen Sie Ihre hässlichere Pizza, legen Sie den Burger darauf, belegen Sie Speck und dann Ihre attraktivere Top-Pizza. Krempeln Sie die Ärmel hoch, trinken Sie einen Whisky und bereiten Sie sich auf den Ruhm vor.

Bierpaarung: American Pale Ale

TACODOG (Marlins-Park, Miami)

Suchen Sie nach Mehltortillas mit der Aufschrift „Estilo casera“ – sie sind frisch, etwas brotiger und halten den Anforderungen eines Tacodogs viel besser als ein trauriges kleines Markenmodell. Machen Sie sich nicht auf die Suche nach dem Richtigen. Ein suboptimaler Tacodog ist immer noch besser als alles, was Sie diese Woche zum Mittagessen im Büro hatten.

4 Hotdogs
1 Tasse Chili con Carne (Ihr Favorit, hausgemacht, ein paar Konserven – umarmen Sie jeden Chili-Snob, der Sie sind)
1/2 Tasse zerkleinerter Jicama
1/3 Tasse zerkleinerte Karotten
1/3 Tasse zerkleinerter Napa-Kohl
1 Esslöffel Honig
2 Teelöffel Apfelessig
1 Teelöffel Reisessig
1 Teelöffel Erdnussöl
1 1/2 Teelöffel Barbecue-Rub
1 Tasse Cotija-Käse oder Queso Fresco
1/2 Tasse Mayonnaise
1 Teelöffel frischer Limettensaft
1/2 Teelöffel Knoblauchpulver
1/4 TL Limettenschale
4 Mehltortillas
Koriander, nach oben

1. Schneiden Sie ein X in die Enden jedes Hundes und heizen Sie Ihren Grill oder Grill auf mittlerer Höhe vor.

2. Erhitze dein Chili in einem kleinen Topf. Oder Ihre Mikrowelle. Oder der heiße Stein, den Sie für Ihren verstorbenen Leguan gekauft haben. RIP Barney.

3. Machen Sie den Krautsalat, indem Sie die Jicama, die Karotte und den Kohl in einer großen Schüssel werfen. Honig, Apfelessig, Reisessig und Erdnussöl mischen und langsam zum Gemüse geben. Gründlich mischen, dann mit dem Barbecue Rub bestäuben. Beiseite legen.

4. Mayo, Limettensaft, Knoblauchpulver und Schale mischen. Sie haben gerade die Mayo in eine Limetten-Aioli verwandelt, die in einem angesagten Restaurant etwa einen Dollar mehr wert ist.

5. Grillen oder grillen Sie Ihre Hunde 2-3 Minuten pro Seite, bis sie verkohlt sind und die Enden aufgeblüht und knusprig sind.

6. Entfernen Sie die Hunde und wärmen Sie Ihre Tortillas etwa 30 Sekunden lang.

7. Zum Servieren einen Hund in die Tortilla legen und ihm ein herrliches Chilibad geben. Dann mit dem Krautsalat, dem Käse und der Fancy-Hosen-Aioli bedecken. Werfen Sie etwas Koriander auf (es sei denn, Sie hassen Koriander, der, Freiwild) und Sie sind bereit, die Marlins wie ein echter Miami-Sportfan zu ignorieren.

Bierpaarung: Belgisches Strong Ale

BUFFALO BLUMENBLUMENPOUTINE (Rogers Centre, Toronto Blue Jays)

Für 4 Portionen in Kanada, 2 in Amerika, 1 leichter Nachmittagssnack in Chicago

1 1/2 Tassen Cheddar-Käsequark
1 1/2 Tassen Blumenkohlröschen (auf ungefähr die gleiche Größe wie der Quark geschnitten)
1 Tasse Allzweckmehl, plus mehr zum Ausbaggern
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel koscheres Salz
1/4 Teelöffel Backpulver
1 Tasse Sodawasser oder Lagerbier
1 Ei, geschlagen
1 Esslöffel scharfe Soße
Erdnussöl zum Braten
2 Esslöffel Butter
2 Esslöffel Mehl
1/4 Tasse gehackte geräucherte Brust
8 Unzen Hühnerbrühe
Cayenne-Hot-Sauce (zum Beispiel Frank’s Red Hot) nach oben
4 Frühlingszwiebeln (nur die grünen Teile), dünn geschnitten

1. Mischen Sie Mehl, Salz, Backpulver und Backpulver in einem flachen Behälter.

2. Mischen Sie Soda, Ei und scharfe Sauce in einem anderen Behälter.

3. Gießen Sie etwas Mehl in einen dritten Behälter und erhitzen Sie Ihr Öl auf 350F.

4. Während Ihr Öl erhitzt, schmelzen Sie die Butter in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze. Fügen Sie das Mehl nach und nach hinzu und rühren Sie es gleichmäßig. Rühren, bis sich eine milchschokoladenfarbene Mehlschwitze bildet, dann einen Spritzer Brühe und das Bruststück hinzufügen. Erhitzen, andicken lassen, dann die Textur mit der restlichen Brühe anpassen. Warm halten, dabei regelmäßig umrühren.

5. Blumenkohl und Quark mischen. Den Quark und den Blumenkohl in dem einfachen Mehl ausbaggern. Dann in kleinen Portionen den Überschuss abschütteln, in die nassen Zutaten tauchen, den Überschuss abschütteln und das gewürzte Mehl hineindrücken. Schütteln Sie das ab und senken Sie es dann vorsichtig in das Öl.

6. 2-5 Minuten braten, je nach Topfgröße, bis sie goldbraun und knusprig sind. In eine mit Handtüchern ausgelegte Schüssel umfüllen und mit den restlichen Zutaten panieren und frittieren.

7. Legen Sie einen Boden aus gebratenem Quark und Blumenkohl, dann mit einer Schöpfkelle Brisket-Sauce belegen. Eine großzügige Menge scharfer Sauce darüber schütteln und mit Frühlingszwiebeln belegen.

Koreanisches Schweinebauch-Sandwich (mehrere Ballpark-Standorte)

Versuchen Sie, dafür keine Ananas aus der Dose zu verwenden. Das ist kein schnurrbartwirbelnder Brooklyn-Hipster, es ist nur so, dass das Konservenzeug, selbst in Wasser verpackt, einfach zu verdammt matschig ist, um richtig zu grillen. Holen Sie mich beim Tagestrinken in einer Tauchbar und ich werde Ihnen die Differenz in Dosenbier zurückzahlen.

1/2 Schalotte, gehackt
1 Jalapeno, gehackt (Vorsicht, sich nicht die Hände zu verbrennen)
2/3 Tasse Misopaste
1/3 Tasse Gochujang (koreanische Chilipaste)
1 TL Fischsauce
4 Scheiben frische Ananas
1/4 Tasse Butter
1/4 Tasse dunkelbrauner Zucker
2 Esslöffel dunkler Rum
1 Pfund gebratener Schweinebauch, dick geschnitten
1 Tasse ungebleichtes Allzweckmehl, plus mehr zum Ausbaggern
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Chili-Limetten-Salz (oder einfach nur Salz – keine große Sache)
1/4 Teelöffel Backpulver
1 Tasse Sodawasser oder Lagerbier
1 Ei, geschlagen
1 Esslöffel scharfe Soße
Erdnussöl zum Braten
4 Steakbrötchen oder Unterbrötchen, geteilt

1. Gib die Schalotte, Jalapeno, Miso, Gochujang und Fischsauce in einen Mixer. Mischen Sie es richtig gut. Wenn es dir Tränen in die Augen treibt, weißt du, dass es fertig ist.

2. Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und den braunen Zucker und Rum einrühren. Erhitze deinen Grill auf mittlere bis niedrige Stufe und tupfe deine Ananas trocken. 5-8 Minuten grillen, dabei häufig wenden und mit Zucker-Rumbutter bestreichen, bis sie karamellisiert. Herausnehmen und beiseite stellen.

3. Stellen Sie drei Gerichte auf, wie Sie es bei der Poutine getan haben. Ein Behälter mit normalem Mehl, einem der gemischten Mehle, Backpulver, Chili-Limetten-Salz und Soda und einen Behälter mit Soda/Bier, Ei und scharfer Soße. Erhitze dein Öl auf 350. Vielleicht ist es schon von der Poutine da. Das ist hervorragend für dich.

4. Tupfe das Schweinefleisch mit einem Papiertuch trocken. In Mehl tauchen, Überschuss abschütteln. Tauchen Sie es in die nassen Zutaten und schütteln Sie den Überschuss ab. Dann in das gewürzte Zaubermehl geben und es noch einmal abschütteln. Lassen Sie es (vorsichtig!)

5. Nehmen Sie das Schweinefleisch auf ein Gestell und rösten Sie Ihre Brötchen. Schneide diese Ananas in mundgerechte Stücke. Beide Seiten mit funky Gochujang-Sauce bestreichen, dann mit Schweinefleisch und Ananas belegen.

Churro-Hund (Chase Field, Arizona Diamondbacks)

Macht 6, die die FDA informiert, nähert sich einer tödlichen Dosis

3 Esslöffel ungesalzene Butter
1/2 Teelöffel koscheres Salz
1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
1/2 Stange mexikanischer Canela-Zimt (auch bekannt als Ceylon-Zimt)
1 1/8 Tassen Wasser
1 1/8 Tassen Allzweckmehl
1 Ei, geschlagen
1 Tasse hellbrauner Zucker
1/2 Esslöffel gemahlener Canela
Pflanzenöl, zum Braten
4 6″ lange Schoko-Unterhosen, geteilt wie ein Hot-Dog-Brötchen
Bourbon-Vanille-Eis, nach oben
Vanille-Cajeta (Rezept unten), nach oben
Caliente Schokoladensauce (Rezept unten), nach oben

1. Bringen Sie Butter, Salz, Vanille, Zimtstange und Wasser zum Kochen.

2. Den Zimt herausnehmen, das Mehl nach und nach unter ständigem Rühren einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel gießen und abkühlen lassen.

3. Die Eier nacheinander einrühren und rühren, bis der Teig glatt ist.

4. Gießen Sie den Zucker und den gemahlenen Zimt in eine Papiertüte und erhitzen Sie Ihr Öl in einem großen, breiten, schweren Topf auf 400 °C. Okay, ich sage es einfach: Verwenden Sie einen Dutch Oven. Hihi.

5. Füllen Sie einen Spritzbeutel (oder einen Reißverschlussbeutel mit abgeschnittener Ecke) mit dem Teig. Am Ende des Paspel-/Reißverschlussbeutels eine Sternspitze anbringen.

6. Vorsichtig 8-Zoll-Teiglängen in das heiße Öl spritzen. Achten Sie darauf, die Fritteuse nicht zu überladen, damit Sie nicht mit matschigen Churros enden, die Ihre Familie beschämen. Etwa 2 Minuten goldbraun frittieren und zum Schluss in die mit Zucker gefüllte Papiertüte fallen lassen.

7. Schüttle die Tüte, Mann. Schütteln Sie die Hölle aus, für all die zuckerhaltigen Güte, die Sie verarbeiten können.

8. Stellen Sie die Hunde zusammen, indem Sie einen Churro in jeden Long John legen und dann mit 4 Kugeln Eis und einer großzügigen Kringel sowohl der Cajeta als auch der Schokoladensauce belegen.

Bierpaarung: Bourbon Barrel Aged Imperial Stout

1 Tasse Ziegenmilch
1 Tasse Vollmilch
1/2 Tasse Zucker
3/4 Teelöffel Zimt
1/8 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Wasser
1 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt

1. Milch, Zucker und Zimt verquirlen und zum Köcheln bringen, dabei regelmäßig umrühren.

2. Mischen Sie in einer kleinen Schüssel Backpulver und Wasser, bis sich alles verbunden hat. Topf vom Herd nehmen und Backpulver langsam einrühren. Die Mischung wird sprudeln, achten Sie darauf, dass sie nicht überschwappt. Riesiges Durcheinander – wir würden es wissen.

3. Wenn die Blasen nachlassen, stellen Sie den Topf wieder über die Hitze. Unter häufigem Rühren wieder zum Köcheln bringen. Behalte die Hitze im Auge.

4. Eine bis anderthalb Stunden kochen lassen, dabei häufig umrühren, damit die Cajeta am Boden nicht anbrennt. Herausnehmen, wenn es auf die Hälfte reduziert ist (das geht überraschend schnell) und die Vanille unterrühren.

Rezept: Caliente Schokoladensauce

1⁄2 Tasse Sahne
3⁄4 Tasse gehackte mexikanische Schokolade
1⁄2 Teelöffel Arbol Chilipulver
1⁄2 Teelöffel Vanilleextrakt
1⁄4 Teelöffel gemahlener Zimt

1. Die Sahne in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, bis sie zu köcheln beginnt.

2. In einer separaten Schüssel Schokolade, Chilipulver, Vanille und Zimt vermischen.

3. Gießen Sie die heiße Sahne über die kombinierten Zutaten und schlagen Sie sie glatt – wählen Sie eine Richtung, im oder gegen den Uhrzeigersinn, und bleiben Sie dabei, um ein attraktiveres Ergebnis zu erzielen.


Das “Böse Schwein”

https://twitter.com/darrenrovel/status/713017716609822720
Mannschaft: Texas Rangers
Stadion: Globe Life Park

In Texas ist alles größer, und das Essen im Rangers-Stadion ist keine Ausnahme. Dieses Doppeldecker-Sandwich enthält so ziemlich jedes bekannte Schweinefleischprodukt und wird höchstwahrscheinlich auch in einer kühlen Frühlingsnacht im Baseballstadion Fleischschweiß verursachen. Das Wicked Pig wird mit Pulled Pork, Speck, Wurst, Prosciutto, Schinken und Schweineschwarte beladen. Alles, was es braucht, sind Schweineohren und -füße, um für den Schweinezyklus zu schlagen.


Die 15 aufregendsten neuen Stadion-Snacks in der Major League Baseball

Heutzutage zu einem Ballspiel zu gehen, bedeutet nicht immer, unter matschigen Hot Dogs, verwässertem Bier, Erdnüssen und Cracker Jacks zu leiden. Es ist eine schöne neue kulinarische Welt in der Major League Baseball, in der Starköche (Andrew Zimmern im Target Field, Linton Hopkins im Turner Field, Michael Solomonov für die Phillies) mit aufgemotzten Zugeständnissen und überdimensionalen Riffs zu amerikanischen Klassikern das Spiel zu einem Entschuldigung für extremes Essen und - nach und nach - hochwertige Craft Brews, die Zapfen kolonisieren (ein Boulevard Brewing Ale während eines Kansas City Royals-Spiels zu trinken klingt ziemlich gut).

Und nicht nur das Essen wird innovativ. Kräuter- und Gemüsegärten sprießen innerhalb des Baseballstadions – der in Coors Field imitiert ein Baseballstadion, mit Hochbeeten, die vom „Infield“ des Gardens nach oben ragen, und die daraus resultierenden Blumen, Kräuter und Gemüse werden in Essen serviert, das herum serviert wird das Stadium. Und wir sind große Fans der At The Ballpark-App von MLB (verfügbar für Besucher von D-back-, Astros-, Mets-, Marlins- und Phillies-Spielen), mit der Sie von Ihrem Platz aus bestellen können, ohne die Action zu verpassen.

Um ein Gefühl für das neue Zeitalter des Baseballstadions zu bekommen, sollten Sie sich diese herausragenden MLB-Gerichte im ganzen Land ansehen.


Was Sie diesen Sommer in jedem Major League Ballpark essen sollten

Indem Sie Ihre E-Mail-Adresse hinzufügen, stimmen Sie zu, Updates über Spoon University Healthier zu erhalten

Wenn Sie vorhaben, diesen Sommer zum Ballspiel zu gehen, werden Sie wahrscheinlich hungrig. Sobald Sie das Stadion betreten, werden Sie vom buttrigen Aroma von Popcorn und der salzigen Luft von Brezeln und Erdnüssen erfasst.

Vielleicht ist es an der Zeit, Ihre Komfortzone zu verlassen und einige der köstlichsten und kreativsten Stadion-Snacks zu probieren. Die Zeiten der Hotdog-Ketchup-Kombination sind längst vorbei, auch wenn die Dollar Dog Night immer noch das Größte ist.

Wir haben für jedes der 30 Teams der Major League eine Liste mit den besten Menüpunkten zusammengestellt, sodass Sie selbst dann, wenn Ihr Team nicht gewinnt, zufrieden nach Hause gehen können.

1. Chase Field (Phoenix, AZ): Churro Dog

Foto mit freundlicher Genehmigung von @zacattack20 auf Instagram

Hot Dogs mögen die Quintessenz des Baseball-Gerichts sein, aber Diamondbacks-Fans können auch mit dem gebratenen und klebrigen Churro Dog ihren Zuckerfix bekommen. Der Snack ersetzt den üblichen Frank durch einen Churro, das Brötchen mit einem schokoladenglasierten Donut und die herzhaften Gewürze mit Frozen Yogurt, Karamell und Schokolade. Sieht so aus, als müsstest du jetzt nicht den ganzen Weg nach Spanien reisen, um einen warmen, zimtfarbenen Churro in die Finger zu bekommen.

2. Turner Field (Atlanta, GA): Der H&F Burger

Foto mit freundlicher Genehmigung von hfburger.com

Turner Field-Besucher strömen seit 2013 auf den H&F-Stand, Heimat des begehrten H&F-Burgers. Im Holeman & Fitch Public House außerhalb des Stadions werden pro Nacht nur 24 Burger verkauft, was bedeutet, dass hungrige Fleischfresser früh kommen müssen, um sich zu rächen ein Blick auf den doppelten Cheeseburger, der mit roten Zwiebeln, Gurken, Ketchup und Senf belegt ist.

Im Stadion gibt es einen ähnlichen Prozess, wo nur 24 Fans pro Spiel einen „Burger Fast Pass“ kaufen können, um die Warteschlangen zu überspringen und sich einen Burger zu garantieren. Wenn Sie nicht einer dieser glücklichen Frühaufsteher sind? Sie werden wahrscheinlich ein paar Innings verpassen, während Sie darauf warten, eines Ihrer eigenen zu bekommen.

3. Oriole Park in Camden Yards (Baltimore, MD):

O's Smith Island Cake

Foto mit freundlicher Genehmigung von Smith Island Baking Company

Vergessen Sie Kuchen am Meer und probieren Sie diesen Kuchen an der Chesapeake Bay. Die Smith Island Baking Company ist bekannt für ihren gleichnamigen Kuchen, ein 10-Schicht-Dessert, das in Geschmacksrichtungen wie Double Chocolate und Cooked Coconut erhältlich ist. Inspiriert vom orangen Farbton des Maskottchens der Orioles haben Backgurus einen überragenden Kuchen nur für das Team mit einem Zitrusgeschmack kreiert, der sich perfekt für den Sommer eignet.

4. Fenway Park (Boston, MA): Fenway Lobster Roll

Foto mit freundlicher Genehmigung von @mikejbug auf Instagram

Wenn Sie sich diesen Sommer an der Ostküste befinden, ist ein Essen mit den Meeresfrüchten der Region ein Muss. Fenway Park serviert ein klassisches Hummerbrötchen, zubereitet mit frischen Hummerscheren aus Maine und gekrönt mit einer butterartigen Schnittlauchmischung. Also selbst wenn Sie ein Yankees-Fan sind, schämen Sie sich nicht, wenn Sie Ihr Gesicht mit diesem Red Sox-Favorit stopfen.

5. Wrigley Field (Chicago, IL): Sloppy Jane

Foto mit freundlicher Genehmigung von Mister Sharen auf pinterest.com

Keine Angst, Veganer. Die Cubs haben eine chaotische Option nur für dich: eine Tempeh-basierte Version des Sloppy Joe. Das Sandwich beginnt mit einem veganen Brötchen und wird mit Pfeffer, Zwiebeln und einer braunen Zuckermischung abgerundet. Es wird Sie mit Sicherheit zufrieden und mit Soße bedeckt zurücklassen, während Sie in einem der beliebtesten Gebiete Amerikas jubeln.

6. U.S. Cellular Field (Chicago, IL): Maple Bacon on a Stick

Foto mit freundlicher Genehmigung von Drink Eat Relax auf Pinterest.com

Etwa ein Dutzend Meilen südlich von Wrigley Field liegt Chicagos anderer Baseballstadion, die Heimat der White Sox. Sicher, beide Stadien servieren die gleichen Klassiker, aber U.S. Cellular Field hat sein Spiel mit Out-out-the-Box-Optionen wirklich intensiviert. Wenn Sie also etwas am Stiel spüren, das kein Maishund oder Zuckerwatte ist, warum probieren Sie nicht etwas Speck? Neu für 2016 ist die ahornglasierte Option, die so ziemlich nur eine minimalistische Version dieser Ahorn-Speck-Cupcakes ist.

7. Great American Ball Park (Cincinnati, OH): Skyline Chili Coney

Foto mit freundlicher Genehmigung von @shannynraelyn auf Instagram

Skyline Chili ist ein Grundnahrungsmittel aus Cincinnati, das mit Spaghetti, Chili und Käsebergen gespickt ist. Werfen Sie das auf einen Hot Dog und jetzt haben Sie einen amerikanischen Klassiker, der Amerikas Zeitvertreib würdig ist. Das Chili selbst ist mit Zimt und Kakao gewürzt, was das Chili zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Erwarten Sie jedoch nicht, dass Sie diesen Hot Dog mitnehmen, oder Sie schütten Käse und Chili auf alle um Sie herum. Schnappen Sie sich stattdessen eine Gabel und graben Sie ein.

8. Progressive Field (Cleveland, OH): Happy Dog

Foto mit freundlicher Genehmigung von @foodinthecle auf Instagram

Ohios anderes Major League Baseball-Team weiß auch, wie man den klassischen Hot Dog dreht, aber Happy Dog aus Cleveland ist etwas abenteuerlicher. Das Restaurant, das Anfang dieses Jahres einen Standort in Progressive Field eröffnet hat, bietet sowohl Fleischliebhaber als auch Veganer an.

Aber die Optionen hören hier nicht auf. Die Liste der Toppings reicht von Brie-Käse über Erdnussbutter bis hin zu Spaghetti-Os. Die vielleicht verrücktesten sind die Froot Loops, aber warum nicht? Stellen Sie sicher, dass Sie den berühmten Bertman Original Ballpark Mustard bekommen, den exklusiven Stadion-Senf von Progressive Field.

9. Coors Field (Denver, CO): Rocky Mountain Oysters

Foto mit freundlicher Genehmigung von Wally Gobetz auf flickr.com

Rocky Mountain Oysters sind also keine Austern, aber Bullenhoden sind ein absolut zufriedenstellender Ersatz. Trotzdem ist das Frittierte ein regionales Grundnahrungsmittel, und was wäre ein Rockies-Spiel ohne eine Bergspezialität? Serviert werden diese „Austern“ mit Pommes und einer Cocktail-Dip-Sauce, vielleicht um den Gedanken an den Snack etwas erträglicher zu machen.

10. Comerica Park (Detroit, MI): Coney Quesadilla

Foto mit freundlicher Genehmigung der Detroit Tigers

Es ist leicht, sich mit den vorhersehbaren Standardmenüs zu langweilen, aber die Tigers wechseln den klassischen Coney Dog, indem sie das Brötchen fallen lassen und sich stattdessen für eine Mehltortilla entscheiden. Die Beläge, Zwiebeln, Käse und die berühmte Coney-Sauce werden alle verpackt und gegrillt. Wenn Sie nach weiteren Varianten der Quesadilla suchen, sehen Sie sich diese drei süßen und einfachen Optionen an.

11. Minute Maid Park (Houston, TX): El Reals Fajitas

Foto mit freundlicher Genehmigung von El Real Tex-Mex Café

Wenn Sie diesen Sommer eine Reise in den Süden unternehmen und mexikanisch inspirierte Aromen probieren möchten, probieren Sie Fajitas von El Real. Der Stand bietet sowohl Steak- als auch Hühnchenoptionen an, beide mit den üblichen Bohnen, Guacamole, Reis und Pico de Gallo. Und wenn Sie sich danach abkühlen müssen, serviert das Baseballstadion des Astros Blue Bell-Eis aus Texas.

12. Kauffman Stadium (Kansas City, MO): Sheridans Frozen Custard

Foto mit freundlicher Genehmigung von @littlehaggerty88 auf Instagram

Nine of innings of baseball can be a long outing, especially if it’s in sweltering summer heat. If you find yourself enjoying a Royals game, don’t worry, because Sheridan’s has you covered. From their famous “Dirt and Worms” concrete or their Royal Turtle Sundae, the Kansas City staple has all the summer treats to make you feel like a kid again.

13. Angel Stadium (Los Angeles, CA): Nacho Daddy Helmet

Photo courtesy of @heatherd006 on Instagram

The Angels offer up their pile of nachos in a souvenir helmet, so that you will always have a memento to remember the monstrosity of the snack. It’s hard to believe that there are tortilla chips under the mound of salsa, guacamole, ground beef, sour cream, and jalapenos, but they’re there and ready to share (or not).

If an overflowing helmet of nachos, isn’t your thing or you need healthier option after cheat day, this nacho recipe swaps zucchini for tortilla chips.

14. Dodger Stadium (Los Angeles, CA): Meatball Marinara Fries

Photo courtesy of @beersaltbob on Instagram

The Dodgers and Angels serve up similar menus, but Dodger Stadium is home to Tommy Lasorda’s Trattoria, owned by legendary Dodgers player, coach, and manager Tommy Lasorda. The restaurant serves up Italian classics like slices of pizza and a chicken Parmesan sandwich, but the real star is the mash-up between ballpark food and Italian cuisine. The meatball marinara fries are doused in marinara sauce and topped with meatballs about the size of a baseball.

15. Marlins Park (Miami, FL): Mahi Mahi Tacos

Photo courtesy of miami.com

Miami is famous for its Caribbean-inspired cuisine, and that doesn’t end once you enter the Marlins stadium to enjoy a baseball game. The Mahi Mahi tacos are now a grilled ballpark classic for Marlins fans and are great paired with anything from the refreshing Lime-a-Rita stand in Section 21. The stadium doesn’t stick to the Cuban flavors, however, and during each series offer a new menu item inspired by the visiting team.

16. Miller Park (Milwaukee, WI): Inside the Park Nachos

Photo courtesy of @bearsharkninja on Instagram

So they’re not really nachos, but who cares? Tapping into the “food-on-a-stick” tradition, the Brewers devised a way to eat nachos without your fingers getting covered in cheese and chip crumbs. The Inside the Park Nachos are really a stick of ground beef and beans, rolled in Doritos and deep-fried. And if that combination doesn’t convince you, here’s five reasons to embrace food on a stick at all times of the year.

17. Target Field (Minneapolis, MN): Vegan Aloo Gobi

Photo courtesy of Jenni Conrad on flickr.com

Summer is often a time of grilling, meaning that vegetarians and vegans are often forgotten at the ballpark. Even though Minnesota’s cuisine is deeply rooted in Germany and Scandinavia, Asian influences have emerged recently. Target Field is home to the Hot Indian food truck, which serves up spicy and vibrant flavors.

The vegan aloo gobi is a combination of cauliflower, potatoes, and squash over a tomato curry, meaning that you can grab your meal before heading to watch the Twins, sparing you the chance of missing any home runs or diving catches.

18. Citi Field (New York, NY): Marinated Spring Vegetable Panini

Photo courtesy of @foodtographer on Instagram

Traditionally, when you think of ballpark food, you think of greasy fare being slung over the counter. Today, baseball stadiums from all over the country are refining their menus to suit all lifestyles and tastes, including Citi Field. The Marinated Spring Vegetable Panini, offered up by NYC chef Josh Capon at his “Pressed” stand, is listed under the healthier options menu. So if you’re not looking to fill up on fatty foods this summer, you can still enjoy a snack or two at the ballpark.

19. Yankee Stadium (New York, NY): Lobel’s Steak Sandwich

Photo courtesy of @babreu24 on Instagram

Lobel’s of New York boasts a long family history as “purveyors of fine meats,” so it’s only fair you pick up one of their famous steak sandwiches inside of Yankee Stadium. The sandwich is simple, yes, but paired with a team with a similarly long history, it makes sense. The sandwich currently isn’t offered anywhere else and the butcher shop that supplies the meat is right inside the stadium.

20. Oakland Coliseum (Oakland Coliseum): Deep Fried Almond Joy

Photo courtesy of foodspotting.com

Okay, we all know you can fry almost anything (like we mean anything), so why stop at candy? If you’re heading to watch the Athletics this summer, make sure to pick up some battered Almond Joys paired along with a light pineapple ice cream. Even though Hawaii doesn’t have a Major League team, that doesn’t mean you can’t enjoy the flavors of the islands.

21. Citizens Bank Park (Philadelphia, PA): FedNuts Chicken Sandwich

Photo courtesy of Federal Donuts on facebook.com

So after you’ve had your Philly cheesesteak and are looking for another Philadelphia staple, look no further than Federal Donuts. The joint is not only known for its doughnuts, but also its fried chicken. The Phillies’ sandwich might not be served on a doughnut, but don’t hesitate to grab brown sugar cinnamon or chocolate doughnut as a side.

22. PNC Park (Pittsburgh, PA): Haute Parm Chicken Wings

Photo courtesy of yelp.com

Quaker Steak & Lube is a Pennsylvania and Ohio classic, but the original shop is still open in Sharon, about an hour north of PNC Park. But if you’re ready to watch the Pirates and make a little bit of a mess, QS&L has a location inside the park, serving up wings tossed in sauces like Arizona Ranch and Asian Sesame.

The Haute Parm wings are covered in garlic and Parmesan cheese with a mild flavor, making them the perfect finger food for a heated sporting event.

And if you happen to bring some leftovers home, try out this crazy chicken wing and waffles combination.

23. Petco Park (San Diego, CA): Carne Asada Fries

Photo courtesy of @youthpastorwill on Instagram

Of course the San Diego Padres have to offer some south-of-the-border flavors, including the classic street fair that is carne asada fries. It’s like nachos but with fries, so who’s going to object to that? The heat of the steak is cooled down by the guacamole, meaning you can dig in without worrying about your mouth catching fire.

24. AT&T Park (San Francisco, CA): Garden Table Flatbread

Photo courtesy of @vegan.vibrations on Instagram

San Francisco is a vegan hot spot, so it is only fitting that a garden, which supplies fresh ingredients to vendors, opened up inside the Giants’ park in 2014. The garden also inspired two restaurants, Garden Table and Harvest Table, giving fans the option of fresher and healthier options.

Both restaurants offer an array of flatbreads and sandwiches, as well as gluten-free and vegetarian options, making stadium food even more accessible to everyone.

25. Safeco Field (Seattle, WA): “Dirty” Tater Tots

Photo courtesy of @annegingrich on Instagram

The Pike Place Market location of Beecher’s Handmade Cheese is one of just a few national locations, meaning Mariners fans can get exclusive access to their famous cheese curds. The field’s tater tots are topped with the cheese curds, along with Beecher’s cheddar, and deep-fried pickles.

26. Busch Stadium (St. Louis, MO): Ted Drewes Hawaiian Sundae

Photo courtesy of uscitytraveler.com

Ted Drewes has been serving up ice cream and shakes since 1929, but Ted Drewes opened its Ballpark Village location in 2014, where fans can cool off before or after Cardinals games. The stand sells favorites like banana splits or the Crater Copernicus, a Devil’s food cake with custard, hot fudge, and whipped cream, but the Hawaiian is perfect for summer outings in St. Louis. The sundae is topped with pineapple, coconut, macadamia nuts, and banana.

27. Tropicana Field (Tampa, FL): Cuban Sandwich

Photo courtesy of @jcsantos077 on Instagram

If by now you’re bored with simple deli offerings, the Cuban Sandwich, a Tropicana Field standout, is a Latin twist on a basic ham and cheese sandwich. It’s stacked with ham, pork, salami, cheese, pickles, and mustard, so you’ll have to open your mouth pretty wide to fit in all of the flavors.

28. Globe Life Park in Arlington (Arlington, TX): Fried S’mOreos

Photo courtesy of Delaware North

So fried Oreos are a state fair classic now, but why did no one think of adding s’mores to the mix until now? The Rangers’ ballpark offers fried Oreos paired with fried marshmallows rolled in graham crackers, along with chocolate sauce and whipped cream.

We have Oreo churros, Oreo pull-apart bread, and Oreo fudge, so now that s’mOreos are an option, what’s next?

29. Rogers Centre (Toronto, ON) : Jerk Chicken Poutine

Photo courtesy of @ournoisyhouse on Instagram

Canada’s only Major League team stays loyal to Canadian favorites like Montreal pastrami and farmer’s sausage, but no dish is more famous than poutine. Section 109’s Muddy York Market serves up the fries with the traditional cheese curds and gravy plus jerk-seasoned chicken.

If you’re not a fan of cheese curds, try the jerk chicken nachos instead, which keep the same flavors without the heaviness of the Canadian dish. And if you can’t make it to Canada, try out a twist on poutine with this pizza.

30. Nationals Park (Washington D.C.): Roasted Cauliflower Sandwich

Photo courtesy of yelp.com

This list has been filled with mostly fried fare meant for indulging on a summer trip or day at the ballpark, but it’s rounded out with a vegetarian-friendly and lighter sandwich option. D.C.-based chef Mike Isabella, who has been featured on Top Chef, is known for serving classic Italian sandwiches during Nationals games.

His menu features the Roasted Cauliflower Sandwich, which is still acceptably greasy. The loaf is topped with arugula, Brussels sprouts, pickled vegetables, and a Romesco sauce. So if you’re worried that the lighter option means just a smaller portion, this sandwich still packs a punch in a huge bite.

On a cauliflower kick now? Then look no further because the vegetable’s versatility doesn’t stop at just a sandwich filler. From fritters to a legitimate rice substitute, cauliflower can do it all.


Ballpark guide: Best eats and seats

You've probably seen the Battle of the Ballparks bracket we've been running. Maybe you saw Jim Caple's list of the best and worst of the ballparks. If you've a heading to a ballpark this summer, a few tips on tickets, food and transportation are always. I asked the SweetSpot bloggers to send me tips about their home park and get a few responses back:

Boston Red Sox: Fenway Park

Where to sit, or best bang for your buck: Grandstands down the first- or third-base lines. Best place to take in a game if you're willing to compromise on sight lines down the foul lines in the outfield. Getting under the roof is a bonus as you'll be protected by the sun and/or rain.

What to eat: Fenway boasts a lot of different meals, with accessibility to said meals all varying upon where you sit. There is no one tried and true food. If you sit in the State Street Pavilion or the right-field roof boxes, they have a nice menu to pick from. If you stick to the concession stands, head to the right-field concourse for the most varied selections.

Tips on how to get there and parking: Take public transportation whenever possible, as the cheapest parking spots go for $35 around the area and some are north of $50. On weekends, some further-away lots offer all-day parking for low prices, and you can take the T (or in national parlance, the subway) into the game. On weeknights, try to utilize a Park and Ride on the Mass Pike or park further away from Fenway (at least a 15-minute walk away) at a garage with sane prices and hoof it to the stadium. Failing all that, ignore all the $35-and-up spots that are a 5-10 minute walk from the park and go directly to Lansdowne Street, where there are a couple places to park for $40 and will cut down on travel time.

Cleveland Indians: Progressive Field

Where to sit, or best bang for your buck: Ticket prices vary throughout the season, but you can typically get a nice bleacher seat for $10. If you prefer an actual seat to a bleacher bench, the outfield mezzanine provides a good view for about $20, as does the upper reserved seats in the top deck behind home plate (also about $20).

What to eat: -- You definitely need to try a hot dog with Bertman's Ballpark Mustard . it's very good. There is also a stand with vegetarian, vegan, and gluten-free foods.

Tips on how to get there and parking: A lot of people don't realize that most metered spots in downtown Cleveland are free after 6 p.m. and on the weekends. If you're lucky, or willing to walk a few blocks, you can avoid parking fees all together. There are a few nice pay lots and garages right by the park, but the cost is much higher than if you select one a few blocks away. You can also take Rapid Transit light rail right into Tower City, just a few short blocks away from the ballpark.

Los Angeles Angels: Angel Stadium

Where to sit, or best bang for your buck: Best bang for your buck is the right-field bleacher seats just above the right-field wall. Great home run seats and very affordable. If field level is what you're looking for you want to preferably be on the third-base side during day games. It is typically in the shade while the first base seats are directly in the sun. It gets HOT. Believe me, I know because that is where my seats are. For night games it is all good -- either baseline works.

What to eat: The in-seat foot-long hot dogs are delicious and typically always hot. It's better to get those than the "hot dog stand" dogs at the game because it saves standing in line, and the hot dogs are just better because they're hot. Clyde Wright BBQ is also excellent and comes highly recommended. Also, the burgers at the Knothole Club are terrific, but the public is only allowed in starting in the sixth inning. Before that, only club-level ticket holders are allowed in.

Tips on how to get there and parking: Easiest way in is the entrance on Orangewood. Exit the 57 freeway and head towards the ballpark. You will see the entrance. If you want a cold adult beverage or a family meal before or after the game there is a restaurant called JT Schmid's right off of Katella Avenue in front of the ballpark across the street from the Honda Center. The food is pretty good and the set-up is great for a drink or a meal before or after the game. Parking is uber easy there easy in, easy out -- unlike Dodger Stadium. From I-5 South, get in the carpool lane, which has a convenient Gene Autry Way exit for the carpool lane. Drops you off right at the State College entrance.

Minnesota Twins: Target Field

Where to sit, or best bang for your buck: Best seats in Target Field would have to be the lower-deck third-base line. This section provides a great view of the park's most distinct attractions: the massive left-field scoreboard, the beautiful right-field skyline, the unique center-field "Minnie and Paul" display, and of course, the game on the field.

What to eat: I'm a big fan of the Kramarczuk sausages -- delicious brats and polishes loaded with fried onions and kraut. The Tony O's Cuban sandwich (named after Twins legend Tony Oliva) and the gourmet "Vincent Burger" are also popular offerings.

Tips on how to get there and parking: The light rail is inexpensive and will drop you right on the doorstep of Target Field, but it can get pretty crowded for the ride home. If you're driving and willing to walk a bit, I recommend finding a cheap lot to the northwest of the stadium and then stopping by the Fulton Tap Room for a local brew on the trek to the game.

Toronto Blue Jays: Rogers Centre

Where to sit, or best bang for your buck: The place to sit in the Rogers Centre is the 500 level, sections 521-526 in the first five rows. While the perception is that these upper deck seats are in an entirely different orbit, these seats actually provide fans with the feeling of hovering over the field of play. The bird's-eye view that this perspective provides allows the opportunity to see plays unfold clearly across the entire diamond. These tickets can be had fairly easily on a weeknight, and for an $11 ticket ($14 for premium games), it is one of the best entertainment values in the city.

What to eat: In the last five years, the diversity of ballpark food options has grown by leaps and bounds at the Rogers Centre. Savvy Blue Jays fans will seek seek out the Muddy York Market, a concession area that showcases the cuisine of Toronto's diverse neighborhoods. Selections include an in-house smoked pulled-pork barbecue sandwich, classic gyros, souvlaki, specialty pizzas, carved smoked turkey sandwiches, beef and chicken satay, kung pao wraps, sushi boxes and more. The highlight is the smoked chicken nachos: tri-colored tortilla chips loaded with cheddar cheese, smoked BBQ chicken, fresh jalapeños and onions. They're topped off with fresh salsa and sour cream. They are the best nachos you&rsquoll have for $8.50. Another popular locale is the Roundhouse Carvery and bar, just outside section 122. The carvery features prime rib and turkey. Lecker.

Tips on how to get there and parking: With the Rogers Centre being located in Toronto's downtown core, parking is limited and expensive. The best bet is to take the subway to either Union or St. Andrew's station and walk to the park from there. If public transit isn't for you, why not try a Bixi Bike? Toronto's newest bike-sharing program allows users to "borrow" a bike for a nominal fee and return it to any mobile bike station located conveniently throughout the city.

Atlanta Braves: Turner Field

Where to sit, or best bang for your buck: Best bang is probably to buy general admission tickets and get to the park early enough to get a table on the lower level of the chophouse (or stake out a piece of rail on the upper deck of the chop house if you want to meet people). If you get a table, you feel somewhat obligated to order from the waiter. So, if you need your arm twisted to have beer brought to you at a baseball game .

What to eat: Turner Field doesn't have any single one standout concession, though most of the food is at least decent. Kevin Rathburn Steak sandwiches are very good, but expensive ($15 for regular-ticket holders, $10 for season-ticket holders, as Turner Field gives about 33 percent off food and beverage for season-ticket holders). Chick-Fil-A, though a chain restaurant, started in Atlanta, and you don't get much more "Atlantan" than a regular Chick-Fil-A sandwich and a Coke. The Chophouse has a semi-full bar.

Tips on how to get there and parking: If you live in Atlanta, taking MARTA is a good option. Otherwise just buy a parking pass with your tickets and tailgate before the game. Compared to most parks, Turner Field is relatively easy to get into and out of. If you're coming from out of town for a 7 p.m. game, avoid coming through the I-285 belt between 4 and 6:30 if at all possible. Traffic in Atlanta is vastly exaggerated by out-of-towners, because they often hit the I-285 perimeter belt at the wrong time. If you can avoid that, it's really not bad. In the "official" parking lots for Turner Field, you can find quite a few tailgates for most games, complete with cornhole, plenty of adult beverages and grilling. It's worth it to get there early, as a tiny bit of SEC football culture has rubbed off to Braves games in this regard.

Chicago Cubs: Wrigley Field

Where to sit, or best bang for your buck: From a novelty standpoint, it&rsquos the bleachers, but it&rsquos gotten unbearably expensive so if we&rsquore looking for bang for the buck, I&rsquod have to point to the sections just next to the bleachers down the foul lines.

What to eat: The hot dogs are the staple, but please no ketchup on it. If you&rsquore not a hot dog kind of person, go for the Italian beef sandwich.

Tips on how to get there and parking: DO NOT DRIVE. Because Wrigley is embedded into the heart of a Chicago neighborhood, parking on the streets is permit only. There are sparse mini lots around the stadium, but costs are high. Much easier to park somewhere on the street a few miles from the park if you must drive and take the bus or the train. The red line lets you off right outside the park.

Cincinnati Reds: Great American Ball Park

Where to sit, or best bang for your buck: Best place to sit -- by far -- is the Sun/Moon Deck in right field. The section is an homage to a similar seating section at Cincinnati's old Crosley Field. The seats are inexpensive, it's the best place to catch a home run ball, and there's a beautiful view of the Ohio River and the Roebling Suspension Bridge behind the section.

What to eat: You can't come to the Queen City without trying Cincinnati-style chili, so the Skyline Cheese Coneys are a can't-miss delicacy. If you are looking for something sweeter, Funnel Fries are the latest obsession in the cheap seats.

Tips on how to get there and parking: To get the full experience, I would recommend parking across the river in Northern Kentucky. You can eat or have a drink, then take a ferry across to the ballpark. You can also walk across the Purple People Bridge (as the Newport Southbank Bridge is known). If you aren't up for that, there are plenty of cheap parking options available downtown within a short walk of the stadium. In recent years, a number of bars and restaurants have opened between GAB and the Bengals' Paul Brown Stadium (the so-called "Banks" development), so you don't need to go far either before or after the game to find a crowd.

Houston Astros: Minute Maid Park

Where to sit, or best bang for your buck: The one place you need to sit in Minute Maid Park is the Crawford Boxes. They're a little on the pricey side (as are all of the seats in Minute Maid), but still pretty affordable for the best view in the stadium with the best chance of catching a home run ball.

What to eat: If you need something more than the traditional hot dog at the game, you have to hit up Maverick Smokehouse and try their chopped BBQ baked potato. You may never be able to eat another potato again.

Tips on how to get there and parking: My best advice for getting to Minute Maid is to not try to park too close. With its downtown location, everything around there is paid lots, and the closer you get, the more expensive the parking. It also gets harder and harder to get out of there at the end of the game. Trust me -- park five or six blocks away and enjoy the stroll through downtown. It'll save you time and money.

Pittsburgh Pirates: PNC Park

Where to sit, or best bang for your buck: My personal favorite is Section 316. You're high above home plate, but right above it so you can easily see the game, and you also have a

great view of the Pittsburgh skyline. Of course, every seat in PNC Park is a relative bargain, so you can definitely splurge for something in Sections 114-118 and have a close-up view of the game for about 1 percent of what it would cost at Yankee Stadium. The only "bad" seats in the house are Sections 301-304, where you're just too far away from the game to enjoy the action on the field. For your first visit, I'd also recommend avoiding the right-field pavilions, just because you'll miss the amazing views of the city.

What to eat: It's Pittsburgh, so the easy answer is Primanti Brothers. They put the coleslaw and french fries right on the sandwich! Believe me, that's

not for everyone, and it's not the easiest thing to eat at the ballpark, but many Pirates fans would argue that this iconic Pittsburgh dish shouldn't be missed. You might also want to check out Manny

Sanguillen's BBQ out in center field, or Pops' Plaza (named for Willie Stargell) in left field. Pops' Plaza has french fries, gyros, chicken sandwiches and even sushi.

Tips on how to get there and parking: If there's a really convenient place to park, I haven't found it. Pittsburgh is known as the City of Bridges, so the best way to get to

the ballpark is to park downtown and walk over the Roberto Clemente Bridge. The city closes the bridge before and after games, and walking across the Allegheny River gives you a great view of the ballpark. PNC Park is located on the north shore, so if you want to park near the stadium, plan to arrive a few hours early the non-lease parking lots fill up quickly. Another option for those with time to spare is parking in Station Square and riding the Gateway Clipper boat to the ballpark.

San Francisco Giants: AT&T Park

Where to sit, or best bang for your buck: Center-field bleachers are the best view and closest to the action and often the best priced among bleacher seats. I've seen them as low as $12.50 per seat for certain games. Although keep in mind AT&T Park's dynamic pricing, so prices change every day. For a consistent value, view reserved (up on the third deck) can't be beat. There isn't a bad seat in the house, with panoramic views of the San Francisco Bay all around you. Prices are really decent -- usually the lowest among all the sections. View reserved right field usually has the best prices, around $17 for a typical game. If you come to AT&T Park during a weekend, a Dodger game, or another game that would draw a larger than normal crowd, prices will go up. Of course, AT&T Park routinely sells out so you're still looking at 40,000-plus people Matt Cain's perfect game was a weeknight game against the Astros and it was still a sellout.

What to eat: AT&T Park is a foodie's dream come true. For the baseball purists, hot dogs, beer, and peanuts are available around the ballpark. Otherwise, there's literally anything else you can imagine to eat. The best AT&T delicacies are the Gilroy Garlic fries (with a few different stands around the yard), the Cha Cha Bowl (two stands, one in the Coca Cola fan lot behind the scoreboard in center field), and the brisket sandwich on the third deck at the Carvery. The Cha Cha Bowl is a recipe from Orlando Cepeda's family lore, with white rice, black beans, jerk chicken and pineapple salsa. I've been to the Caribbean and it's legit. Other options like pizza, sausages, burgers, Mexican (burritos and tamales are available at a few places around the yard), salads and wraps, and chicken are also available. There are also a ton of different beer options, including my favorite local brew Anchor Steam. Guinness, Harp, Sierra Nevada, and other fancy beers are also available on tap. If you have a sweet tooth, check out the tiramisu or the Ghiradelli hot fudge sundae. Also keep an eye out for the numerous vendors selling food around the ballpark. The corn dog guy is my hero. Also on cold nights, the vendors toting the backpack units full of coffee and hot chocolate are a must.

Tips on how to get there and parking: Public transit is the best way to get to AT&T. There are a ton of options for commuters from every part of the Bay Area. BART runs from the East Bay (for example, Oakland), Caltrain runs from the South Bay (San Jose) and the peninsula (San Mateo), ferries run between key points on the Bay, and a few Muni lines run from the ballpark to points in San Francisco. Maps and signs will tell you where to go on Muni, depending on where you're coming from. You can park in the ballpark lot, but it's $30 and up and it's often a nightmare to get in and out of there. Fighting for parking on the streets of San Francisco is worse than trying to park in the ballpark lot, in terms of pricing, availability and traffic. Take public transit whenever possible.


Even More Novelty Fare

Is stadium food the best kind of food in the known universe? Jawohl. If new takes on hot dogs, burgers, and fries aren't enough, some teams have taken the genre to whole different level, pushing the boundaries of gastronomic decency to bring rabid sports fans souped-up breakfast cocktails, a one-handed approach to chicken and waffles, and barbecue served up in so many ways (and in Toronto, oysters) . Go forth into the brave new world, starting with these dishes.

Chicken and waffles cone and bloody mary. [Photos: Aramark, Twins]

Barbecue Baked Potato
Houston Astros, Minute Maid Park
When in Texas, eat barbecue. Even better, get your barbecue inside a baked potato, like the one with chopped brisket at Texas Smoke. (There's a baked potato with brisket at Sweet Baby Ray's BBQ in the Texas Rangers' stadium as well.)

Chicken and Waffle Cone
Houston Astros, Minute Maid Park
Why wouldn't you want to eat your fried chicken and mashed potatoes inside a waffle cone and drizzled with honey mustard? Gute Frage. Street Eats in section 124 can help.

Pulled Pork Parfait
Milwaukee Brewers, Miller Park
Parfaits: Not just for breakfast anymore. Try this one, which has pulled pork and mashed potatoes layered in a cup and topped with chives. Get it at the Baked Potato Cart, sections 127 and 214.

College Daze Bloody Mary
Minnesota Twins, Target Field
A spicy bloody mary with celery is pretty perfect in its own right — but when you add a slice of pizza as garnish, it becomes that much better. Klingt zu schön um wahr zu sein? Catch a game at Target Field, swing by Hrbek's, and see for yourself.

Fried Brisket Mac and Cheese Balls
Texas Rangers, Globe Life Park
At state fair-inspired stand State Fare in section 41, get an order of these in addition to chicken-fried corn on the cob and more. Looking for something else? There's thick-cut bacon dipped into sweet maple glaze and shoved on a stick all over the Rangers stadium.

Sausage Sundae
Texas Rangers, Globe Life Park
Just in case that parfait's not enough, Dallas's Globe Life Park sells a sausage sundae: smoked sausage, mashed potatoes, chopped brisket, and mac and cheese, topped off with a red cherry pepper.


Schau das Video: Dixie Cups - Iko Iko (Oktober 2021).