Neue Rezepte

Abendessen mit Aussicht: Three Degrees in Portland, Oregon

Abendessen mit Aussicht: Three Degrees in Portland, Oregon

Obwohl der Willamette River nur ein Flüstern von der Innenstadt von Portland, Oregon, entfernt ist, ist das RiverPlace Hotel das einzige Hotel, das direkt an der schönen Wasserstraße liegt, was es zu einer heißen Ware und einem coolen urbanen Rückzugsort macht.

Jogging- und Radwege sind nur wenige Schritte von der Tür entfernt, ebenso wie alle Sehenswürdigkeiten und Snacks, die die Stadt zu bieten hat. In den wärmeren Monaten können die Gäste an der täglichen kostenlosen Weinstunde des Hotels im Courtyard (im Gegensatz zur Lobby) teilnehmen, die Aussicht genießen und in der Feuerstelle schmoren.

Das Hotel verfügt über ein schickes, stylisches, aber irgendwie auch heimeliges Restaurant namens Drei Grad, mit einer umwerfenden Aussicht und einem erfinderischen Koch, Thomas Dunklin, der sich nicht scheut, sich in Aromen, Geschmäckern, Stilen und Genres zu versuchen.

Zu den Highlights des Vorspeisenmenüs gehören Hamachi, serviert mit Zitrus-Soja, Vogelaugen-Chili, knusprigem Ingwer und Frühlingszwiebeln; Rinderrippchen serviert mit Uni, verkohlter Paprika, schwarzer Brioche und Lauch-Chimichurri; langsam gegarter Schweinebauch mit Butternuss-Apfelpüree und eingelegtem Rettich; Lammrippchen mit Pastinaken, Chili-Karamell und Cashew; und Ingwer BBQ Shrimps mit Zitronengras, Worcestershire und einem Cheddar-Schnittlauch-Keks.

Das Hamachi ist frisch und die Beilagen sind hell. Die kurzen Rippen sind zart und perfekt gewürzt. Der Schweinebauch und die Lammrippchen sind die perfekten Herbsthäppchen. Und die Garnele hat ein asiatisches Flair, das sie zu einer großartigen Kombination mit der Hamachi macht.

Was Suppen und Salate angeht, sind meine Favoriten der Bio-Grünsalat von Sauvie Island mit Honig-Cidre-Vinaigrette, Rettich und Kräutern und die Kabocha-Kürbis-Bisque mit confierter Ente, Apfel und Malzcreme. Letzteres ist eine kreative Interpretation von Confit und ist köstlich.

Bei den Vorspeisen kann man mit dem 30 Tage Dry Aged Rib-Eye, das mit Bratkartoffeln, Waldpilzen und hausgemachtem Worcestershire angeboten wird, oder dem gegrillten Hanger Steak mit Blumenkohl nichts falsch machen. Austern-Emulsion und Rinder-Kräuterjus. Beide Beef Picks, ich weiß, aber beide so köstliche Fleischstücke, und beide so sorgfältig zubereitet, dass man beiden ihr gebührendes Recht geben muss.

Nun zu den wirklich lustigen Sachen. Die Dessertkarte hat einfach zu viele tolle Auswahlmöglichkeiten. Verzeihen Sie mir also, dass ich mein "Ja, bitte" nur auf vier eingrenzen konnte. Meine Favoriten sind mehlloser Schokoladenkuchen mit geröstetem Bananeneis und Erdnusskrokant, Honig-Panna-Cotta mit Beeren und Müslistreusel, Pekannusstorte mit Süßkartoffeleis und Bourbon-Karamell und Polenta-Pfund mit Kuchen-Rum-Sirup, Mais-Eis und Karamell-Mais .

Schokolade wird fast immer meine erste Wahl auf einer Dessertkarte sein. Aber die Herbstthemen und interessanten Drehungen der alten Favoriten machen die anderen Optionen ebenso schwer zu widerstehen.

In einer malerischen Stadt wie Portland mit so vielen Restaurants ist das Three Degrees eine Option, die großartiges Essen mit Aussicht in einer Umgebung bietet, die so gemütlich ist, dass Sie nicht mehr gehen möchten. Und da es sich im RiverPlace Hotel befindet, müssen Sie es nicht einmal.


Portland Restaurant-Neuigkeiten für November 2017

Esquire-Magazin veröffentlichte sein viel gepriesenes “Best Neu Restaurants in America”-Liste und zwei Portland-Restaurants sind enthalten: Coquine bei Nummer 4 und Han-Eiche auf der Nummer 8. Da sie im Juli 2015 bzw. Februar 2016 eröffnet wurden, muss man sich fragen, wie beide auf die Liste gekommen sind, aber laut Esquire ist die Verzögerung auf den Tod des Schriftstellers Josh Ozersky im Jahr 2015 zurückzuführen, nach dem die Zeitschrift pausierte für eine Weile.

Beide Restaurants verdienen eine Erwähnung, ich denke, sie sind beide großartig, und wenn Sie noch nicht dort waren, sollten Sie gehen. Aber hat sich in Portland in den letzten 20 Monaten nichts Verdienstvolles eröffnet?

Drei-Grad-Restaurant R.I.P.

Kimpton Hotels hat angekündigt, dass sein Restaurant South Waterfront am 12. November geschlossen wird, obwohl die Bar bis Ende des Jahres geöffnet bleibt.

Three Degrees hat eine gute Lage, eine schöne Aussicht auf die Willamette und viel Platz zum Essen im Freien, aber das Essen war schon immer vergessen. Darüber hinaus wird das Erhalten von Informationen über bevorstehende Veranstaltungen entweder von der Kimpton-Pressestelle oder sogar von den Hotelmitarbeitern normalerweise mit “I don’t know what we do” konfrontiert. Kein Angebot, um es herauszufinden, nur ein blanker PR-Fehler. Die neue Version des Restaurants wird sich auf Meeresfrüchte konzentrieren und wird vom derzeitigen Küchenchef Lauro Romero geleitet. Bei all dem frage ich mich, was zum Teufel los ist, da sich das alte Restaurant auch auf Meeresfrüchte konzentrierte. Also …, ich denke, diese Geschichte sollte nur sagen “Three Degrees Restaurant to Change Name”.

PDX-Schieberegler öffnen sich im Sunshine Tavern Space

Esser berichtet, dass die sehr beliebten PDX Sliders in den Raum gehen, in dem einst die heute nicht mehr existierende Sunshine Tavern und dann die Black Dog Lounge untergebracht waren. Dies schließt sich dem Sellwood-Ziegel- und Mörtelraum an. Ich habe ihre Slider letzten Winter ausprobiert und fand sie ziemlich gut. Endlich wird es ein Restaurant entlang der SE Division geben! ba dum tss.

Die neue Stelle ist bei 3111 SE Division. Sie hoffen, bis zum 1. Dezember öffnen zu können.

Cricket Cafe zur Rückkehr

Das Cricket Cafe wurde im Juni 2017 ohne Erklärung geschlossen und hinterließ viele verwirrte Kunden. Entsprechend Willamette-Woche, das Café wird mit dem gleichen Namen zurückkehren, aber unter den Besitzern des beliebten Marmelade auf Hawthorne. Sie hoffen, bis Ende dieses Monats mit dem gleichen Frühstück den ganzen Tag und riesigen Portionen geöffnet zu haben.

Ken Forkish rebrandt Trifecta Annex

Trifecta Annex, das Bäckerei- und Pizzeria-Restaurant am Pine Street Market, wird umbenannt in Schachbrettpizza. Das wird sich unter dem neuen Namen nicht dramatisch ändern ’ sie werden weiterhin frisches Brot und Backwaren haben, aber sie werden ihren Fokus auf ihre klassischen New Yorker Torten erneuern. Ken erzählte Esser er hat einen lästigen Pizzaofen ersetzt und konzentriert sich auf die Klassiker – “Wie gut können wir eine Peperonipizza machen? Eine Käsepizza? Ein Hawaiianer?”

Ken ist der Besitzer von Ken’s Artisan Bakery, Ken’s Artisan Pizza und Trifecta Tavern.

Auf Wiedersehen SuperBite, Hallo Bistro Agnes

Obwohl SuperBite von Gabi und Greg Denton eröffnet wurde, dem Restaurant-Power-Paar hinter OX, das bei Umfragen zum “besten Restaurant” ständig an der Spitze steht, schien es nie Fuß zu fassen und erzeugte nicht die Begeisterung, die man erwarten könnte. PoMo berichtet, dass das Restaurant am 1. Januar geschlossen und als Bistro Agnes wiedereröffnet wird. Der neue Ort, der nach der Großmutter des Besitzers Greg Denton benannt ist, wird klassische französische Bistroküche bieten. Geplant sind Mittag-, Abendessen und eventuell Brunch-Service.

Feiertags-Event-Listen

Bereit oder nicht, die Feiertage sind fast da. Wie üblich werden wir unsere beliebte Liste von Veranstaltungen veröffentlichen. Hier können Sie Ihre Restaurantveranstaltung hinzufügen.


Sie überwanden den gegenseitigen Hass und retteten eine Stadt

JOHN DAY, Erz. — Eine der giftigsten Schlachten in unserer polarisierten Nation ist die, die sich zwischen Holzfällern und Umweltschützern in Holzstädten wie dieser in den schneebedeckten Blue Mountains im Osten von Oregon entfaltet hat.

Doch erstaunlicherweise ist hier Frieden ausgebrochen. Holzfäller und Baumfresser, die sich einst verabscheuten und fürchteten, haben gelernt, die Nase zu halten und zu kooperieren – und das hat vielleicht die Stadt gerettet. Es kann auch Unterricht für ein geteiltes Land anbieten.

Die Holzindustrie, bei weitem der größte Arbeitgeber in John Day, überlebt hier nur, weil Umweltschützer unter der Leitung von Susan Jane Brown, einer Anwältin aus Portland, für die Rettung der Arbeitsplätze dieser Arbeiter gekämpft haben, indem sie die Kettensägen in Betrieb hielten. John Shelk, dem das Sägewerk der Stadt gehört und von dem man erwarten könnte, dass er zum Frühstück Umweltanwälte isst, sagt einfach: "Susan Jane ist meine Heldin."

Diese Zusammenarbeit zwischen Umweltschützern und Holzfällern ist oft mürrisch, unvollständig und prekär, aber auch inspirierend. Es bietet Amerika ein Modell für einen Prozess, sich mit Gegenspielern zusammenzusetzen, Gemeinsamkeiten zu suchen, Fortschritte zu registrieren (mit Augenrollen und Stöhnen unterbrochen) und dieses Land wieder zusammenzufügen.

Der Holzfriedensprozess begann 2003 mit einem bitteren Treffen über die Forstpolitik. Holzfäller waren wütend auf Brown, weil sie den Holzeinschlag in den lokalen nationalen Wäldern gestoppt hatten, indem sie den Schutz von Arten wie Spechte und Rotbandforellen verklagten und den US-Forstdienst in verfahrenstechnische Knoten verbanden – aber sie wollten auch unbedingt ihre Lebensgrundlagen retten. Eine Abordnung stämmiger Waldarbeiter näherte sich Brown, die 1,70 m groß ist, und lud sie ein, mit ihnen in den Wald zu gehen.

„Mein Leben blitzte vor meinen Augen auf“, erzählte mir Brown. Aber sie holte tief Luft, überwand ihre Ängste und verbrachte schließlich drei Tage bei den Holzfällern (sie brachte einen sehr großen Freund als Leibwächter mit), besuchte Wälder und stritten, ob Bäume gefällt werden sollten.

„Es war sehr angespannt“, erinnert sie sich. Aber obwohl sich die beiden Seiten nicht einig waren, war jede überrascht, dass die andere nicht ganz teuflisch war.

„Wir dachten: ‚Nun, wir haben uns nicht gegenseitig umgebracht, also sollten wir vielleicht weiterreden und sehen, was passiert‘“, sagte sie. 2006 formalisierten sie den Dialog, indem sie ihn Blue Mountains Forest Partners nannten.

Das Wort „Partner“ war jedoch meist ambitioniert. Die Holzindustrie brach zusammen, mit einem 90-prozentigen Einbruch der Ernte aus den Nationalforsten in Oregon zwischen den 1980er und 2000er Jahren. Die Arbeiter verloren gut bezahlte Jobs und an manchen Orten war die Zahl der Menschen katastrophal. Ich habe kürzlich über einen meiner Freunde aus Oregon, Mike Stepp, geschrieben, dessen Leben in Obdachlosigkeit und frühen Tod zerfiel, als er seinem Vater nicht in einen guten Sägewerks- oder Fabrikjob folgen konnte. Brown sagt, dass sie damals, als sie anfing, mit den Holzfällern zu sprechen, nicht wirklich an die menschlichen Kosten dachte.

„Meine Einstellung war: ‚Du hast es verdient‘“, sagte sie. „‚Du schneidest all das alte Wachstum ab.‘“

John Day erwiderte die Feindseligkeit. Das Gebiet war bereits zutiefst konservativ – es hatte mit überwältigender Mehrheit für den Austritt aus den Vereinten Nationen gestimmt – und die Schließung von zwei seiner drei Sägewerke machte die Menschen ängstlich und wütend.

Dann, da fast keine neuen Stämme mehr eingingen, kündigte Shelk an, dass er das letzte Sägewerk schließen müsse, so wie er bereits seine beiden anderen Sägewerke in Ost-Oregon geschlossen hatte. Die ganze Stadt wackelte.

Doch dies war auch eine Krise für Umweltschützer. Bei ihren Treffen mit den Förstern waren Brown und ihre Kollegen nach und nach davon überzeugt worden, dass etwas Holzeinschlag notwendig sei, um die Wälder wieder gesund zu machen.

Das liegt daran, dass nahegelegene Wälder gefährlich überwuchert waren. Jahrtausende lang hatten Brände etwa alle zehn Jahre die Wälder verbrannt, das Unterholz gerodet, aber große Bäume nicht beschädigt. Jahrzehntelange Brandbekämpfung hatte dieses natürliche Gleichgewicht beendet und die Wälder voller Zunder hinterlassen, gerade als der Klimawandel sie auch trockener und heißer machte.

„Das ist nicht selbstverständlich“, sagte mir Pam Hardy, die mit Brown am Western Environmental Law Center zusammenarbeitet, als wir westlich von John Day durch einen Nationalwald voller Setzlinge und Buschwerk gingen. Wenn an einem Ort wie diesem ein Feuer ausbrach, erklärte sie, gäbe es so viel Brennstoff, dass das Feuer heiß brennen und alles verbrennen würde – Wälder zerstören, anstatt sie gesund zu erhalten.

Die beste Hoffnung, die Wälder wiederzubeleben, schlossen Hardy und Brown, bestand darin, Holzfäller anzuheuern, um kleine Bäume zu roden – und das bedeutete, dass es ein Sägewerk geben musste, um die Stämme zu holen. „Ich brauche die Mühle“, erklärte Brown.

Also schlossen sich Umweltschützer und Holzfäller zusammen. Mit Hilfe von Senator Ron Wyden, einem Demokraten aus Oregon, gewannen sie einen 10-Jahres-Verwaltervertrag, um die Durchforstung der Wälder und die Wiederherstellung der traditionellen Landschaft zu subventionieren, und dies rettete die Mühle und hielt die Stadt am Leben.

„Ohne sie wären wir nicht“, sagte Mark Webb, ein County Commissioner. "So einfach ist das."

Doch diese Art der Zusammenarbeit ist brutal schwierig. Kleine Stämme sind für das Sägewerk weniger profitabel als große, und viele Leute auf allen Seiten sehen die Dialogteilnehmer als Ausverkauf.

Webb, der in Philosophie promoviert hat, aber von ländlichen Gebieten angezogen wurde, trat der Forstkollaboration bei, wie der Prozess genannt wird, aber anstatt für die Rettung der Mühle belohnt zu werden, wurde er bei seiner Wiederwahl geschlagen. Hardy wurde wegen ihrer Offenheit für den Holzeinschlag, um die Brandgefahr zu verringern, aus einer anderen Umweltorganisation gestoßen. Und Shelk, der Eigentümer der Mühle und aktives Mitglied der Kooperation, sagt: „Ich bin eine Art Außenseiter in der Holzindustrie.“

Es gibt andere Forstkollaborationen in Oregon, die ebenfalls versuchen, den Dialog zwischen Holzfällern und Umweltschützern aufrechtzuerhalten, mit unterschiedlichem Erfolg und Frustration. In John Day streitet die Gruppe darüber, wie viel Bergungsholz nach Waldbränden erlaubt werden soll und wie viele Straßen in den National Forests erlaubt sein sollen. Aber die Mitglieder machen Fortschritte, und Brown hat in John Day ein Wochenendhaus gebaut.

Welche Ratschläge geben sie, um Feindseligkeiten zu überbrücken und einen Friedensprozess zu schaffen? Ein Ausgangspunkt ist, auf jeder Seite Menschen zu finden, die mit Demut und Empathie ausgestattet sind. Wenn es dann zu Streitigkeiten kommt, müssen beide Seiten zustimmen, sich der Wissenschaft zu beugen – und wenn die Wissenschaft nicht existiert, dann Experimente durchzuführen, um Beweise zu sammeln. Sie sagen, es schadet nicht, wenn sich nach Meetings alle beim gemeinsamen Abendessen entspannen.

"Es hilft, Alkohol zu haben, und es hilft, etwas zu essen", sagte Brown.

Normalerweise decke ich Leute ab, die Beleidigungen austauschen, gelegentlich auch Schüsse. Es hat also etwas Berauschendes, in Browns Haus in John Day zu sein, mit Holzfällern und Umweltanwälten, die sich freundlich um einen Esstisch streiten, Antagonisten, die auch Freunde geworden sind.

Sie rollen in liebevoller Verzweiflung mit den Augen über das, was die anderen sagen, und quer durch die Stadt spuckt das Sägewerk immer noch Bretter aus und hält John Day am Summen. Vielleicht kann der Rest des Landes etwas von dieser Handvoll Ausverkauft lernen, die eine Stadt gerettet haben.


20 bunte Cocktailrezepte für jeden Lieblingston

Denn warum trinken Sie NICHT einen Cocktail, der Ihre Lieblingsfarbe ist?

Machen Sie Ihre Partygetränke so hübsch wie Ihre Partydekoration.

1/2 Teil Gelbe Chartreuse

Gut schütteln und fein zu einem Coup abseihen. Mit einer Zitronenschale garnieren.

Rezept von Barkeeper Rob Krueger von Extra Fancy in Brooklyn.

1,5 Unzen. Calvados Apfelschnaps

0,5 Unzen. Rosmarin einfacher Sirup

Die ersten fünf Zutaten mischen und mit Eis ins Martiniglas abseihen und mit frischem Basilikum garnieren.

Rezept über Barkeeper Bryan Gall von Bacchus Bar in Portland.

2 Unzen. St. George Birnenbrand

0,5 Unzen. Honigbienenpollensirup

Alle Zutaten in den Shaker geben, trocken schütteln, dann Eis hinzufügen und erneut schütteln. Fein in ein Cocktailglas abseihen und mit einem Fächer aus dünnen Apfelscheiben und einer Prise Bienenpollen garnieren.

Rezept von Lead Barkeeper Benjamin Harris von Pennyroyal in Seattle.

2 Unzen. NOLET'S Silver Dry Gin

Shaker anbauen, NOLET'S Silver Gin, Cocchi Americano, Yellow Chartruese, Zitronensaft und dann Eis hinzugeben. Kräftig schütteln und fein abseihen. Mit einem Zitronenrad garnieren.

Rezept über Barkeeper Andrew Amaro vom St. Julien Hotel in Boulder.

0,5 Unzen. hausgemachter Blaubeer-Lavendel-Sirup

Zutaten shaken, in Sektflöte gießen und mit Prosecco auffüllen.

Rezept über den leitenden Barkeeper Justin Sheffy von The Starlight Room in San Francisco.

1,5 Unzen. Sizilianische Mandelmilch

Mit Limoncello-Spuma übergossen (optional)

Füllen Sie eine 10 oz. Collins Glas mit Eis, dann "spritzen" Sie die vorgemischten Zutaten hinein (mit einem Seltersyphon). Mit Limoncello-Spuma auffüllen.

Rezept von Mixology-Experte Francesco Lafranconi .

¾ oz. gewürzter Ananassirup

Alle Zutaten außer Campari shaken und in ein Coupé füllen. Fügen Sie Campari hinzu, das auf den Boden sinkt, um Geschmack und Farbe hinzuzufügen. Mit essbaren Goldsternen garnieren. Servieren.

Rezept über bKünstlerin Laura Kruming von Sable Kitchen & Bar in Chicago.

Schütteln und abseihen, mit trockenen Blasen auffüllen, mit einem Orangenrad und einem Estragonzweig garnieren und servieren.

Rezept über Barkeeper Jesse Ross von Sycamore Den in San Diego.

1 Unze. frischer rosa Grapefruitsaft

Grapefruitschale zum Garnieren

Alle Zutaten außer der Grapefruit-Soda in einer kleinen Dose verrühren, Eis hinzugeben und shaken. Auf frisches Eis abseihen und mit Grapefruit-Soda auffüllen. Umrühren, garnieren und servieren.

Alle Zutaten in einen Shaker geben und trocken schütteln. Eis hinzufügen und schütteln. Über einen großen Würfel in ein Rocks-Glas abseihen und mit Orangenschale garnieren.

Rezept über Barkeeper Geoffrey Balk von Pazzo in Portland.

1 Unze. rote Paprikapüree

0,5 Unzen. Starvation Alley kaltgepresster Cranberrysaft

Mezcal, Limette, Paprikapüree**, Preiselbeere und Serranosirup in einer Shakerdose vermischen. Schütteln und fein zu einem Coup abseihen.

** 1 Unze Wasser pro mittelgroße Paprika (ohne Samen) in einen Mixer geben und pürieren. Feines Belastungs-Endergebnis.

Rezept über Barkeeper Joe Davis von Three Degrees in Portland.

4 1/2 Unzen. frischer Orangensaft (ungefähr der Saft von 1 Orange)

Zutaten mischen und servieren.

Rezept vom Mixologen Naren Young von Dante in New York City.

Die Zutaten auf Eis in einem Rocks-Glas mischen und verrühren.

Rezept über Barkeeper und Getränkedirektor Wilfredo Briceno von Miss Paradis in New York City.

4 Unzen. Angry Orchard Knackiger Apfel

Schütteln und auf Eis in ein Rocks-Glas abseihen. Top mit Angry Orchard Crisp Apple. Mit einem Minzzweig garnieren.

0,75 Unzen. frischer Ananassaft

Handvoll frische Minzblätter

Alle Zutaten von Jäger Colada im Mixer mit einer halben Tasse Eis mischen. Mischung. In den Boden des Hurricane-Glases gießen. Alle Zutaten von Matcha-Minze Gimlet im Mixer mit einer halben Tasse Eis mischen. Mixen, auf Jäger Colada gießen. Mit geriebener Orangenschale und Matcha-Pulver garnieren.

Rezept von Barkeeper Kalliopi Carolyn von Featherweight in Brooklyn.

Gurke und Jalapeño in einem Shaker vermischen. Restliche Zutaten dazugeben, schütteln und auf Eis in ein Rocks-Glas abseihen.

Rezept über Barkeeper und Getränkedirektor Wilfredo Briceno von Miss Paradis in New York City.

2 Unzen. Roca Patrón Silver Tequila (mit Schmetterlingserbsenblüten angereichert)

0,5 Unzen. Pamplemouse Rose Grapefruitlikör

0,5 Unzen. rosa Pfefferkörner und Zitronengrassirup

Alles außer Limette schütteln und in Coup abseihen. Fügen Sie beim Servieren Limette hinzu, um einen Farbwechsel zu erzielen. Mit Orchidee garnieren.

Rezept über Barkeeper Josh Mazza von Trademark in New York City.


Tag 3: Fahrt zum Kratersee

Heute Morgen, nachdem Sie aus dem Steamboat Inn ausgecheckt haben, fahren Sie in Richtung Crater Lake, eine 140-Meilen-Fahrt. Sie werden wieder auf der Autobahn 138 fahren. Wenn Sie also einen der Wasserfälle verpasst haben, die Sie sehen wollten, ist es jetzt an der Zeit, dort anzuhalten. Wenn Sie es ohne Zwischenstopps geradeaus fahren, sollten Sie 3 Stunden brauchen.

Abfahrt zum Crater Lake Nationalpark

Die Fahrt zum Crater Lake kann manchmal eine Herausforderung sein. Aufgrund von starkem Schneefall können einige Eingänge geschlossen sein. Das letzte Mal, als wir besuchten, waren zwei Eingänge geschlossen, dies war während des Memorial Weekend Ende Mai. Dies fügte unserer Reise etwa zwei Stunden Fahrt hinzu. Denken Sie also daran.

Je nachdem, in welche Richtung Sie fahren, haben wir einige Zwischenstopps vorgeschlagen.

  • Natürliche Brücke in Aussicht, OR, US, 97536
  • Rogue River Gorge Viewpoint, 56541 Rogue-Umpqua Scenic Byway, Prospect, OR, US, 97536

Kratersee

Crater Lake ist Oregons schimmerndes blaues Juwel. Es ist ein Muss bei jeder Reise nach Süd-Oregon. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie viele Menschen den See genießen. Eine Möglichkeit besteht darin, den 33 Meilen langen Rim Drive zu fahren und an den vielen Aussichtspunkten mit Blick auf das Wasser anzuhalten, wenn die Straße geöffnet ist. Die andere besteht darin, die 1,6 km lange Wanderung auf einem Serpentinenweg zum Wasser nur dann wieder zu machen, wenn der Weg geöffnet ist.

Besucher können schwimmen, angeln, eine Bootstour unternehmen oder einfach ein Mittagessen am Ufer des Crater Lake essen. Die Ranger des Crater Lake National Park erklären den Ausbruch des Mt. Mazama vor etwa 7.700 Jahren und wie der Berg zusammenbrach und einen 2.000 Fuß tiefen Krater schuf. Das Endergebnis ist ein See, der ausschließlich aus Schneeschmelze geschaffen wurde – es fließt kein Fluss hinein. Wissenschaftler haben die Klarheit des Wassers bis zu einer Tiefe von 120 Fuß gemessen.

Übernachten Sie heute in der Crater Lake Lodge. Sie haben 71 Zimmer mit Blick auf den See im Rim Village. Es ist normalerweise vom 15. Mai bis 11. Oktober geöffnet. Die Zimmer beginnen bei 200 USD pro Nacht. Reservierungen können bis zu 365 Tage im Voraus entweder online oder telefonisch unter 866-292-6720 vorgenommen werden. Ich empfehle dringend, Ihre Reservierung so weit wie möglich im Voraus vorzunehmen.

Am südlichen Eingang des Crater Lake befindet sich ein Tesla Super Charger.


Die besten Aussichten in Oregon Wine Country

Planen Sie einen Besuch in Oregons Weinland? Sie sollten ohnmächtige Weine und erhabene Ausblicke erwarten! Zwischen den schneebedeckten Bergen, pastoralen Umgebungen, weitreichenden Tälern und Weinbergen, die einen Farbteppich bieten, ist ein Augenschmaus praktisch an jeder Ecke. Und obwohl es schwierig ist, die Liste einzugrenzen, sind die folgenden 12 Ansichten, die Sie nicht verpassen sollten.

Anne Amie: Anne Amie liegt nördlich der kleinen Stadt Lafayette und bietet einen idyllischen Blick nach Westen auf die Pacific Coast Range. Während es in der Landschaft nichts besonders Bemerkenswertes gibt – keine schneebedeckten Vulkane oder fernen Städte – ist die malerische und pastorale Umgebung die ultimative Entspannung. Auf der einen Straßenseite grasen Rinder, auf der anderen wachsen Weinreben und die sanften Hügel und Wolkenlandschaften lassen die Zeit verschwinden. Insider-Tipp: Kaufen Sie eine Flasche, bringen Sie ein Picknick mit und verweilen Sie lange genug, um den Sonnenuntergang von den Hängematten oder Adirondacks aus zu beobachten, während der Stress schwindet. Sie werden es nicht bereuen.


Bella Vida: Mit Bella im Namen muss dieser unverwechselbare Ort in den Dundee Hills wunderschön sein. Unglaubliche Aussichten auf praktisch endlose Weinberge und die majestätischen Berge, die Sie nie enttäuschen werden. Schauen Sie sich die Winemaker Series an – gleicher Jahrgang, gleicher Weinberg, gleiche Frucht… drei verschiedene Winzer-Interpretationen.

Bells Up Winery: Bells Up liegt am Hang des Chehalem Mountain und bietet einen spektakulären 270-Grad-Blick auf die Umgebung. Es überblickt auch die malerische kleine Stadt Newberg und ihr Weingut, das mit Pinot Noir und der ersten Anpflanzung von Seyval Blanc im Willamette Valley bepflanzt ist. Eine Reihe von Wildblumen aus Oregon blühen den ganzen Frühling und Sommer (und manchmal sogar bis in den Herbst!). Bei privaten Verkostungen nur nach Vereinbarung können Sie die Aussicht immer allein genießen. Das Weingut wurde 2018 von der Oregon Wine Press als "Einer der besten Orte zum Küssen im Willamette Valley" ausgezeichnet, etwas, das Sie selbst testen möchten.

Bethel Heights: Bevor Sie den Verkostungsraum betreten, schauen Sie nach Westen, weit über das gesamte Tal bis hin zur Coast Range. Besonders spektakulär ist die Aussicht bei Sonnenuntergang. Es ist leicht, sich in der Aussicht auf den 75 Hektar großen Weinberg des Anwesens und die benachbarten Weinberge, die bewaldeten Hänge der Eola-Amity Hills und das darunter liegende Tal zu verlieren. An klaren Tagen funkelt Mt. Jefferson in der Ferne. Bei schönem Wetter genießen Sie diese Aussicht von den Picknicktischen auf ihrer Terrasse.


Brooks Winery: Der Verkostungsraum des Weinguts überblickt die Weinberge des Anwesens mit weiten und faszinierenden Ausblicken von den Dundee Hills bis zu den Chehalem Mountains. Beobachten Sie den Willamette River, wie er sich unten durch das Tal schlängelt. In der Ferne überragen Mount Hood und Mount Jefferson das Tal, während auch Mount Adams und Mount St. Helens ihre Anwesenheit bekannt machen. An diesen seltenen, aber wirklich klaren Tagen können Sie bis zum Mt. Rainier im Bundesstaat Washington sehen.

Domaine Serene: Das Clubhaus der Domaine Serene wurde auf fast 300 Metern Höhe auf dem Winery Hill Estate Vineyard erbaut und bietet einen beeindruckenden Blick auf das Willamette Valley, was es ideal für Besucher macht, die einen fast 360-Grad-Blick auf das Weinland aus der Vogelperspektive suchen. Die große Außenterrasse und das umliegende Gelände sind der perfekte Ort, um die beeindruckende Schönheit der Gegend zu genießen. Beobachter genießen mehrere Bergblicke, darunter die malerischen schneebedeckten Gipfel des Mount Hood, des Mount Jefferson und des Mount Adams – und an den klarsten Tagen erheben sich die Spitzen der Three Sisters in der Ferne. Planen Sie eine private Paradigm-Verkostung in den Weinkellerhöhlen für ein unvergleichliches Erlebnis.

Eminent Domaine: Genießen Sie die Ruhe dieses bemerkenswerten Ortes, der strategisch günstig an der Spitze des begehrten Ribbon Ridge AVA liegt. Die moderne und doch intime Umgebung bietet eine der atemberaubendsten Aussichten, die Sie mit ihren bemerkenswerten Weinen genießen können. Picknicktische werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip angeboten und das Weingut ist nur saisonal geöffnet.

Fairsing Vineyards: Fairsing liegt eingebettet in einen 100 Hektar großen zertifizierten Familienwald und zeichnet sich durch seine Artenvielfalt, abwechslungsreiche Topographie und den Panoramablick auf das nördliche Willamette Valley aus. Die Gäste genießen einen weiten Blick, der sich von den Cascades bis zur Oregon Coast Mountain Range erstreckt, von einem Ring von Adirondacks, der das Gelände umgibt. Ein meditatives Labyrinth außerhalb des Verkostungsraums ist ideal zum Schlürfen und Schlendern mit Blick auf Mount St. Helens, Mount Jefferson und benachbarte Weinberge. Gemütliche Kamine, geräumige Terrassen und intime Sitzbereiche bieten eine einzigartige Kulisse für eine gemeinsame Verkostung oder eine Flasche Wein.

Rain Dance Weinberge: Warum Rain Dance? Die Antwort ist einfach: Lamas. Am Fuße der Chehalem-Berge gelegen, hat Rain Dance etwa 130 Lamas auf seiner Ranch, die über 20 Hektar neben der Terrasse des Verkostungsraums grasen. Die Lamas sind mehr als nur hübsche Gesichter, sie sind ein wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Anbaumethoden des Weinguts mit Überwucherungsmanagement. Mit Namen wie Bonzi und Blue Ice werden sie sicherlich Ihr Herz erobern, während Sie auf ihrer entspannenden Terrasse Weine und ein Picknick genießen.

Willamette Valley Weinberge

Saffron Fields: Einzigartig und großartig, Saffron Fields ist wie eine eigene Welt, von der großen Terrasse mit Blick nach Westen über den atemberaubenden Koi-Teich bis hin zu den sanften Hügeln, die Sie in Richtung der Küstenkette locken. Genießen Sie je nach Jahreszeit ein Kaleidoskop an Farben und Wildtieren, von den prächtigen japanischen Gärten, die von Hoichi Kurisu (dem weltberühmten Landschaftsarchitekten und ehemaligen Direktor der Portland Japanese Gardens) entworfen wurden, sowie den Weinbergen, die diese kleine Oase umgeben. Der Beginn des Sommers lädt Libellen in den Seerosenteich ein, umgeben von buntem Lavendel.

Willamette Valley Vineyards: Die Willamette Valley Vineyards liegen südlich von Salem hoch oben auf ihrem Estate Vineyard. Der 180-Grad-Blick kann aus dem beeindruckenden Verkostungsraum und von der umlaufenden Terrasse aus genossen werden. Sie haben einen außergewöhnlichen Blick auf das Tal und die Küstenkette, mit Mary’s Peak in der Ferne am südlichen Horizont. Mieten Sie eine der Winery Suiten und genießen Sie die Aussicht von Ihrem eigenen privaten Deck.

Youngberg Hill: Die Gäste genießen einen Bergblick auf die gesamte Cascade Range im Osten (einschließlich Mount Hood, Mount Jefferson und Sisters) und im Westen liegt die Coast Range. Die malerische, aber ländliche Umgebung außerhalb von McMinnville überblickt das gesamte Willamette Valley sowie das Yamhill Valley und die Eola-Amity Hills.Youngberg Hills ist auch ein Bed & Breakfast, also bleiben Sie hier und genießen Sie diese Aussicht tagelang.

Wenn Tamara Belgard nicht gerade Geschichten für Publikationen wie NW Travel and Life, Portland Monthly, EaterPdx, WinePress NW und Oregon Wine Press nachjagt, stolpern Sie vielleicht über ihre Streifzüge durch die Weinregion, erkunden neue Restaurants, durchstöbern ihren lokalen Bauernmarkt und strömen über Kochbücher oder durchsucht die Regale ihres Lieblingsweinladens nach versteckten Schätzen.


12 Rezepte für Eierlikör mit Spikes, um den Urlaub süßer zu machen

Eierlikör ist ein Urlaubsklassiker. Aber es muss nicht alltäglich sein. Sicher, Sie könnten sich im Supermarkt einen Karton der vorgefertigten Sorte holen, um sich selbst aufzupeppen, aber warum nicht Ihr Cocktailspiel für die schönste Zeit des Jahres aufwerten? Mit ausgefallenen Spirituosen und einzigartigen Wendungen des traditionellen Eierlikörs werden diese Cocktails die Menge bei jeder Weihnachtsfeier, jeder Party und jedem virtuellen Mdash erfreuen.

Zutaten
1,5 oz Plantage O.F.T.D. Überfester Rum
0,5 oz Demerara-Sirup (2:1 Zucker-Wasser-Verhältnis)
0,25 Unzen kalt gebrühter Kaffee
Ganzes Ei

Anweisungen
Alle Zutaten im Cocktailshaker mischen. 10 Sekunden ohne Eis kräftig schütteln. Eiswürfel hinzufügen und weitere 10 Sekunden schütteln. Doppelt in Cocktailcoupé abseihen. Muskatnuss und Zimt darüber reiben.

Zutaten
0,5 oz Ancho Reyes Verde
1 Unze Amontillado-Sherry
0,5 Unzen einfacher Sirup
2 Unzen Vollmilch
1 Unze schwere Sahne
Eiweiß ab 1 Ei
Prise Zimt
Rasierte Muskatnuss
Prise grünes Matcha-Pulver

Anweisungen
Trocken schütteln und dann mit Eis schütteln, abseihen und in einen festlichen Feiertagsbecher gießen. Top mit rasiertem grünem Matcha-Pulver mit Sternanis-Akzent.

Zutaten
4 Eier
16 Unzen Milch
8 Unzen schwere Sahne
1 EL Zucker
1 TL Muskatnuss
4 Unzen Maine-Ahornsirup
3 oz Stroudwater Rye Whisky
1,5 oz Maine Craft Distilling Ration Rum
1 oz Crème de Cacao
1 Unze PX-Sherry

Anweisungen
Eier trennen Eiweiß mit 1 EL Zucker steif schlagen. Separate Schüssel: Eigelb mit allen anderen Zutaten verrühren (verquirlen). Eiweiß unterheben. Mit frischer geriebener Muskatnuss servieren.

Zutaten
6 Unzen Eierlikör in kleiner Menge
1 Unze Gewürzrum
2 Unzen Bourbon
1 EL gemahlener Zimt zum Garnieren
Zimtstange (optional)

Anweisungen
Eierlikör, Gewürzrum und Bourbon mischen und gut verrühren. Mit gemahlenem Zimt und Zimtstange belegen.

Mit freundlicher Genehmigung von Andrea Correale, CEO und Gründer von Elegant Affairs

Zutaten
1,5 oz Maker&rsquos Mark Bourbon
1,5 Unzen Mandelmilch
0,5 oz gealterter Rum
0,75 Unzen Ahornsirup
0,25 Unzen Piment Dram
0,25 Unzen Walnusslikör
3 Spritzer Angosturabitter

Anweisungen
Alle Zutaten in eine Shakerform geben und mit Eis shaken. In ein Glas abseihen und frischen Zimt und Muskat über die Mischung reiben.

Zutaten
2 oz Auchentoshan Three Wood Single Malt Scotch Whisky
1 Unze Schokoladen-Stout
1 ganzes Ei
4 Spritzer Peychauds Bitter
0,5 oz brauner Zucker Cayenne-Sirup*

Anweisungen
Whisky, Schokoladenstout, Vollei, Peychaud's Bitters und Cayennesirup aus braunem Zucker in den Cocktailshaker geben. Schütteln, bis das Ei zerfallen ist und das Getränk schaumig ist. Mit frischem Eis ins footed rocks glass abseihen. Mit Muskat garnieren.

*Brauner Zucker Cayenne-Sirup: Kombinieren Sie 2 Tassen hellbraunen Zucker, 1 Tasse Wasser und 2 TL Cayennepfeffer in einem Topf bei mittlerer Hitze. Zum Kochen bringen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten
1,5 oz Jamaika-Rum
0,5 oz Nocello Walnusslikör
0,5 oz Espresso
0,5 Unzen einfacher Sirup
1 Unze schwere Sahne
1 ganzes Ei

Anweisungen
Alle Zutaten ohne Eis 30 Sekunden shaken. Eis hinzufügen, erneut schütteln und in ein Cocktailglas oder einen Brandyballon abseihen. Mit Zimtstaub garnieren.

Zutaten
16 Eier (getrennt)
4 Liter helle Sahne
1 Pint Sahne
2 Liter Lairds Applejack
1,75 Pfund Kristallzucker

Anweisungen
Eigelb schaumig schlagen. Beginnen Sie, den Zucker langsam einzuarbeiten und mischen Sie ihn nach jeder Zugabe gut. Nachdem der Zucker vollständig eingearbeitet ist, fügen Sie nach und nach den Applejack hinzu, gefolgt von der hellen Sahne. Alles gut vermischen. In einer separaten Schüssel das Eiweiß schlagen, bis sich steife Spitzen gebildet haben. In einer anderen Schüssel Schlagsahne schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Das geschlagene Eiweiß vorsichtig und nach und nach unter die Eigelbmischung heben und dann die geschlagene Sahne. Lassen Sie die Mischung mindestens 24 Stunden in einem verschlossenen Glasbehälter im Kühlschrank stehen. Der Eierlikör schmeckt am besten nach ein paar Wochen.

From Love & Salt, Manhattan Beach, Kalifornien

Zutaten
1,25 oz Old Forester Bourbon
0,75 oz Art in the Age (Ingwer) Snap Likör
0,75 Unzen Honig
0,75 Unzen Sahne
1 Eigelb
Geriebene Schokolade, Pekannuss und Muskat zum Garnieren

Anweisungen
Alle Zutaten bis auf die Garnitur im Shaker mit 2 bis 3 Eiswürfeln mischen. Eiswürfel wegwerfen und trocken schütteln. In Coupé-Glas abseihen. Zum Garnieren Schokolade, Pekannuss und Muskatnuss reiben.

Mit freundlicher Genehmigung von Italienne, New York City

Zutaten
2 ganze Eier
3 Unzen Zucker
.5 TL frisch geriebene Muskatnuss
6 Unzen Vollmilch
4 Unzen schwere Sahne
2 Unzen Gewürzrum
1,5 Unzen Pisco
0,75 oz Fernet Branca

Anweisungen
Schlagen Sie die Eier etwa dreißig Sekunden lang in einem Haushaltsmixer auf niedriger Stufe und fügen Sie dann langsam den Zucker hinzu. Once sugar is all in, add the rest of the ingredients and blend. Vor dem Servieren kalt stellen. Garnish with freshly ground nutmeg.


23 Outdoor Adventures the Whole Family Will Love

While things keep changing this year, one thing that’s remained is that outside is still the best place for the whole family to have some fun. Whether it’s your backyard, your local park, or a tiny bit further, that fresh outdoor air keeps germs away and gets the wiggles out! Check out these ideas for having as much fun as you can outdoors this summer– remember to still bring your mask for when you can’t appropriately distance, and have fun!

photo: elvert barnes via flickr

1) Go on a neighborhood scavenger hunt and spy on your neighbor’s gardens– can you find a sunflower? An artichoke? Berry bushes?

2) Explore the trails and creek at the Portland Audubon Society

3) If you’re inspired there, you can find even more great places for birdwatching all around town!

4) Get out of that summer cooking r ut and take everyone to a favorite food cart.

5) Splash into an outdoor swimming hole during the dog days of summer.

6) Head to your favorite spot on the Oregon coast for some distanced beachcombing.

8) Stuff your face (after picking, at home) and your freezer at these berry picking farms.

9) Head outside at night and look up. Find lots of stargazing tips here!

10) Plant a family garden— it’s not too late for fall starts!

11) Portland Farmer’s Market is still open this summer (though there might be a lie to enter) Give each kid $5 and let them pick out whatever they want: bonus points if it’s a new-to-them veggie!

12) Try out a kayak or SUP adventure on the Willamette River.

13) Dine outside! Plenty of restaurants are opening new sidewalk cafes around town, like these ones.

14) Set up a fantastic outdoor art studio for maximum creativity.

15) Test out your favorite ice cream in town. Yep, you’ll have to try them all: such a sacrifice.

16) Check out some of the best local beaches that are still open.

17) Walk up to one of these windows for your next lunch or dinner.

18) Create a mini fairy garden in your yard or on a windowsill.

19) Grab your favorite snacks and head to a perfect picnic spot.

20) Challenge the family to a tournament with these Jumbo Lawn Games.

21) Rack up the miles on the hiking boots (okay, one slow mile at a time) and catch a waterfall spray with one of these easy outings.

22) Take the kids and the pups all out together at these friendly-for-all parks!

23) Get out of town, safely, with these nearby summer getaways that are a quick trip from Portland.


Silver Falls

Spring is the perfect time to witness Oregon's waterfalls in their full glory. Gushing with runoff from the winter melt, the views will leave you in awe. Silver Falls State Park is easy to overlook for bigger vacations elsewhere. But don’t be fooled, the green jewel is full of fun times, and is affordable and easy to get to. You’ll be able to escape to the woods while still sleeping warm and cozy.

The state park offers over 35 miles of hiking trails, and the good news is that spring is the perfect time to see wildflowers start popping up all over! Waterfalls are the thing to see here, and the full 7 mile trail of Ten Falls loop will let you see them all. Don’t miss out on the four falls that you can actually walk behind! If you’re not up for the full loop you can easily drive to the trailheads and break it up into sections as small as 1 or 2 miles. And if you want to go a bit faster, hit the dirt on your mountain bikes. Or just spend a day hanging by the wide creek and throwing sticks in the river on the South Lawn. Nearby you’ll find picnic shelters, barbeque stands, a playground, and horseshoe pits for the perfect afternoon picnic.

If you need a day in town after some hiking, drive 15 minutes to Silverton, a sweet historic town. Go on a mural hunt for the town’s 30 gorgeous works, try some locally-brewed beers (ok, parents only), find a Frank Lloyd Wright House, or stop by the 80 acres of the Oregon Garden for more spring blooms.

Another short jaunt north leads you to Mt Angel, the faux-Bavarian town that hosts an Oktoberfest every year by their authentic glockenspiel. Get some sausages at the Mt. Angel Sausage Company, (to-go orders only) and s tay in cabins at the park through the National Park Site, or check out the Silver Falls Lodge, with 37 lodge rooms or private cabins available.


Sugarpine Was Already One of Portland’s Essential Summer Visits. Now It’s Added a Hawaiian Food Cart.

Take your food to an oversized picnic table above the Sandy River and, boom, a perfect afternoon. />IMAGE: Tim Saputo.

Way back in the day, like in the 1920s, taking a drive on the Columbia River Highway was the thing to do. And any good drive ended with a nice dinner at a “roadhouse.” The Multnomah Hazelwood drive-in served ice cream from the Hazelwood Cream Co. at a spot near Multnomah Falls. The Chanticleer Inn made a creamed chicken dinner to die for, until it burned down in 1930.

Here’s an update on that tradition: Hop on your bike and ride up the bike path on Marine Drive toward downtown Troutdale for afternoon poke bowls and soft-serve.

In 2018, Emily Cafazzo and Ryan Domingo, two industry vets, opened the charmingly retro Sugarpine Drive-In at Glenn Otto Community Park, right along the banks of the Sandy River, and immediately drew Moda Center-sized crowds. And recently, the pair bought the site of Shirley’s Tippy Canoe, which, like the Chanticleer, burned to the ground last year.

The Sugarpine Roadhouse, as they’re planning to call it, won’t be ready until 2022. Until then, though, they’re trying out recipes at Da Pine Grinds, a food truck across the parking lot from Sugarpine. The focus is Hawaiian food: Domingo’s family is from Kauai, and his brother Darrin runs the grill. There’s kalua pork with pineapple barbecue sauce, beef short ribs and char siu cauliflower, but the early recommendation is the ahi shoyu poke, which places a generous helping of marinated tuna alongside cucumber, edamame, scallion, daikon, shoyu and ginger over rice. Add in a P.O.G.—a frozen mixture of passion fruit, orange, and guava juice that beats the hell out of Gatorade after a long ride—then take your food to an oversized picnic table above the Sandy and, boom, a perfect afternoon.

Want to make it more perfect? Hit Sugarpine afterward for ice cream, ideally the Larch Mountain, a literal peak of vanilla-chocolate swirl surrounded by blondie chunks and capped with purply blueberry-lavender sauce. You’ll need the extra fuel for the ride home, especially if there’s a headwind (and there’s always a headwind).

1208 E Historic Columbia River Highway, Troutdale. 11 am-3 pm Tuesday-Friday.


Kosher or Not, This Homemade Matzo Recipe Will Help You Get Through Quarantined Passover

"You are the foremost authority on your own religious beliefs once you're past 13," says the Portland rabbi without portfolio, whose website, Religion Outside the Box, has a "congregation" of 3,000 email subscribers and social media followers. "If you're an adult, it's between you and God what you eat."

Mayer has been selling matzo and teaching matzo-making classes for five years, sometimes in partnership with Kim Boyce of Bakeshop in Northeast Portland. This year, he taught a class on Zoom, drawing more than 50 viewers from seven different states, as well as the U.K.

The main difference between homemade matzo and the boxed stuff is that homemade matzo actually tastes good—and there's a reason for that. Strictly speaking, Mayer's recipe, which includes flour, honey, eggs, olive oil, salt and black pepper, does not meet kosher guidelines. Those rules demand that matzo be made out of nothing more than flour and water, not even salt. The "bread of affliction" also has to be mixed and baked in less than 18 minutes, theoretically simulating food preparation before the Jewish people's hasty exodus from Egypt.

But the way Mayer sees it, so-called traditional rabbis "have brainwashed you to think that they have a monopoly on saying what's kosher and what's not kosher. I think the quibbling on 'Is it kosher or not?' takes the focus off where it should be, which is about celebrating freedom in the midst of oppression."

Mayer's matzo recipe dates back to the Spanish Inquisition, where it was made in secret by a woman named Angelina de Leon. Her story was unearthed by academics and first published in Die New York Times in 1997, which is how Mayer first saw it. He found de Leon to be more relatable than Moses.

"Slaves in Egypt, I can't get my head around," he says. "But living in Spain in hiding, making matzo, I get a sense of that a little better. It gave me a much better sense of Passover, to eat this matzo, and to have solidarity with this ancestor. Especially in this age, it doesn't feel that far off."

On his website, Mayer sells a "DIY kosher kit." It includes a lengthy deconstruction of Passover traditions, but mostly it works like Field of Dreams: If you say it's kosher, then it is. Mayer's personal philosophy is simply to follow common sense. Stay away from bread and breadlike things, such as bagels, muffins and pastries. Otherwise, make your matzo however you want.

"We went with the letter of the law and missed the spirit of the law," he says. "The spirit of the law is, don't eat things that are puffed up. Don't eat things that are full of themselves."

Of course, during this pandemic Passover, people have to do what they can with whatever they can—even some Orthodox rabbis are saying it's all right to go on Zoom for Seder. So if you're Jewish and can't or won't go to the store, or can't find matzo in stock, the home-baked version is an easy solution. And if you're not Jewish, well, you don't need hard-to-find yeast or slow-developing sourdough to make homemade flatbread.


Schau das Video: Portlands newest food hall, Cooperativa, opens in the Pearl District (September 2021).