Neue Rezepte

Gebratene Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Gebratene Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Probieren Sie dieses Rezept für Gebratene Auberginen mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum aus dem Kochbuch 'NOPI'

Wir denken, wir haben so ziemlich alles gemacht, was man mit einem Tablett mit gerösteten Auberginen machen kann, und dann kommt eine neue Zutat, um die Dinge aufzurütteln. Schwarzer Knoblauch beginnt als weißer Knoblauch. Den Gewürznelken wird nichts hinzugefügt, um sie so grundlegend von einer Sache zur anderen zu verändern; sie werden einfach einem dreiwöchigen Hitzeprozess unterzogen, der ihre natürlichen Zucker und Aminosäuren umwandelt. Es wird entweder als ganze Zwiebel verkauft, deren Nelken Sie dann schälen müssen, oder in einem kleinen Glas mit etwas kleineren, bereits getrennten und geschälten Nelken.

Dieses Rezept profitiert davon, dass es einige Stunden vor dem Verzehr zubereitet wird, damit die Aromen wirklich absorbiert und sich entfalten können. Die gerösteten Auberginenspalten behalten ihre Form nicht ganz, wenn sie in die Knoblauchsauce geworfen werden. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn das Ergebnis etwas matschiger ist, als Sie erwarten: Es ist umso besser, sie darüber zu löffeln etwas gerösteter Sauerteig oder Fladenbrot.

Mit Dank an Gena Deligianni für dieses Gericht.

Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von NOPI von Yotam Ottolenghi und Ramael Scully, Copyright © 2015. Herausgegeben von Ten Speed ​​Press, einem Impressum von Penguin Random House LLC.

Zutaten

Für die Aubergine:

  • 5 mittelgroße Auberginen, getrimmt
  • 1/2 Tasse natives Olivenöl extra, plus extra zum Servieren
  • 2/3 Tassen Naturjoghurt
  • 1/3 Unze Basilikumblätter
  • 3/4 Unzen Pinienkerne, geröstet
  • Grobes Meersalz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Für das schwarze Knoblauch-Dressing:

  • 1 3/4 Unze geschälte geschwärzte Knoblauchzehen
  • 1 1/2 Teelöffel Rosenharissa (oder normale Harissa)
  • 1 Teelöffel Granatapfelmelasse
  • 2 1/2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1/4 Teelöffel Urfa Chiliflocken (oder eine Prise normale getrocknete Chiliflocken)
  • 1/2 Teelöffel Kakaopulver
  • 3 1/2 Esslöffel natives Olivenöl extra

Portionen6

Kalorien pro Portion406

Folatäquivalent (gesamt)107µg27%

Riboflavin (B2)0,2mg13,6%


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen mit der Hautseite nach unten auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen mit der Hautseite nach unten auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen mit der Hautseite nach unten auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.


GEBRATENE Aubergine mit schwarzem Knoblauch, Pinienkernen und Basilikum

Den Backofen auf 220°C (390°F/220°C Umluft) vorheizen.

Jede Aubergine der Länge nach halbieren und dann noch einmal der Breite nach. Schneiden Sie jeden Abschnitt in etwa 1 1/4 Zoll breite und 10 Zoll lange Keile und geben Sie sie zusammen mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Salz und einer guten Prise schwarzem Pfeffer in eine große Rührschüssel. Gut mischen, dann die Auberginen auf zwei mit Pergament ausgelegten Backblechen verteilen – Sie möchten nicht, dass sie überfüllt sind – mit der Hautseite nach unten. Im Ofen etwa 40 Minuten rösten, bis sie gut durchgegart und goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammen mit ¼ Teelöffel Salz in die kleine Schüssel einer Küchenmaschine geben. 2 Minuten blitzen lassen, bis eine sehr glatte Paste entsteht.

Die Aubergine in eine große Rührschüssel geben. Fügen Sie das Knoblauchdressing hinzu und rühren Sie mit den Händen ganz vorsichtig um: Sie möchten, dass die Aubergine umhüllt ist, ohne sich vollständig aufzulösen. Lassen Sie es für eine Stunde oder so, wenn Sie Zeit haben. Den Joghurt auf einer Platte oder einzelnen Tellern verteilen und die Auberginenspalten darauf verteilen. Über die Basilikumblätter streuen – dabei die großen zerreißen – und die Pinienkerne. Mit einem Schuss Olivenöl abschließen und servieren.