Neue Rezepte

Messermuscheln mit Soße

Messermuscheln mit Soße

Rezept Rasiermessermuscheln mit vom 12.01.2020

DAS Schwertmuscheln mit Soße Sie sind ein zweites Gericht mit leckeren Meeresfrüchten und unterscheiden sich ein wenig von den üblichen Meeresfrüchtegerichten. Vielleicht aufgrund der allgemein recht hohen Kosten werden diese Meeresfrüchte wenig genutzt, aber sie sind wirklich gut und sollten wiederentdeckt werden. Dieses Rezept von Schwertmuscheln mit Soße kann ein wunderbarer zweiter Gang sein oder, indem man die Portionen halbiert und Nudeln hinzufügt, eine fantastische Würze für einen ersten Gang sein ... ich denke sogar, ich werde es auch tun;)

Methode

Wie man Schwertmuscheln mit Sauce macht

Lassen Sie die Schwertmuscheln zunächst mindestens 1 Stunde in Salzwasser einweichen, um sie vom Sand zu befreien.
Anschließend mehrmals abspülen und abtropfen lassen.

Stellen Sie sie in eine große Pfanne auf den Herd, decken Sie sie mit einem Deckel ab und kochen Sie sie einige Minuten lang, bis sich die Ventile öffnen.

Wenn sie sich öffnen, vom Herd nehmen und die Kochsäfte abseihen.
Den Knoblauch mit Öl in einer Pfanne anbraten, dann die gehackten Tomaten dazugeben und einige Minuten kochen lassen, zum Schluss die Schwertmuscheln mit den gefilterten Kochsäften hinzufügen und einige Minuten kochen lassen.

Fertig sind die Schwertmuscheln mit Sauce: Mit Salz und Petersilie abschmecken und sofort servieren oder für Ihre Zubereitungen verwenden.


Diese Allergenliste (Ref. & QuotEUFIC & quot) dient nur zu Informationszwecken. Jede Zutat oder jeder technologische Zusatzstoff, der bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln verwendet wird, die Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten hervorrufen, muss auf den Etiketten der verkauften Produkte oder in den Speisekarten der Gastronomiebetriebe angegeben werden.


Dosierungen & Zutaten

  • Dosen für 4 Leute
  • Schwierigkeit niedrig
  • Vorbereitung 10 Minuten
  • Kochen 45 Minuten
  • Kosten Mittel
  • Verfügbarkeit von Speisen Durchschnitt
  • Meeresschnecken 1 kg
  • Tomatenpüree 400 gr
  • Knoblauchzehe 2
  • Petersilie 1 Büschel
  • Scharfe rote Paprika 1
  • Natives Olivenöl extra (EVO) q.s.
  • Grobes Salz Handvoll - 1
  • Salz q.s.

WIE MAN Bucatini mit Razor-Clams-Sauce ZUBEREITET

400gr. von geschälten Schwertmuscheln

2 Esslöffel natives Olivenöl extra

2 Esslöffel gehacktes Basilikum

1 Prise Rauchsalz

500gr. aus Tomatenmark

ein halbes Glas trockener Weißwein

Die Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden, dann in eine antihaftbeschichtete Wokpfanne mit dem nativen Olivenöl extra geben. Lassen Sie sie sanft trocknen und fügen Sie dann die Rasiermessermuscheln hinzu, die gereinigt, gewaschen und in Stücke geschnitten werden.

Lassen Sie sie einige Minuten lang würzen und gießen Sie dann den trockenen Weißwein hinzu. Mit dem Rauchsalz und einer Prise rosa Pfeffer würzen. Dann 1 Esslöffel gehacktes Basilikum hinzufügen und den Wein einige Augenblicke verdunsten lassen.

Das Tomatenmark hinzufügen.

Gut mischen und bei schwacher Hitze und abgedecktem Topf eine Viertelstunde weitergaren. Wenn es gekocht ist, schalten Sie die Hitze aus.

In der Zwischenzeit die Bucatini in kochendem Salzwasser kochen und eine Minute vor dem auf der Packung angegebenen Garvorgang abtropfen lassen. Dann mit den Gewürzen in die Pfanne geben.
Die Nudeln mit der Sauce mit einer Holzgabel mischen und auf kleiner Flamme gut verrühren.

Zum Schluss die Hitze ausschalten und auf einzelne Teller verteilen i Bucatini mit Razor-Clams-Sauce. Mit gehacktem frischem Basilikum bestreuen und heiß auf dem Tisch servieren. Guten Appetit!


Messermuscheln mit Sauce - Rezepte

Es ist ein sehr beliebtes Gericht in Kampanien, das vor vielen Jahren zurückreicht und in einem Viertel von Neapel der Schuster (& quotscarpari & quot) geboren wurde. Tatsächlich wurde dieses uralte Handwerk der Neubesohlung von Schuhen, die vom Träger getragen wurden, von Handwerkern praktiziert, die auf Straßenniveau in kleinen Geschäften unter dem Haus ihrer Familie arbeiteten. Und es war üblich, dass die fleißige Frau mittags dem Schuster mittels eines mit einem Seil herabgelassenen Korbes aus dem Fenster mit Blick auf den Laden eine mit Nieselregen eingefettete Pfanne mit Tomatennudeln vom Vorabend schickte.

Für 4 Personen

  • 280 gr Paccheri
  • 200 g Tomatenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • Chilischote nach Geschmack
  • ein Stück Butter
  • geriebener Parmesankäse
  • Salz nach Geschmack.

In einer Pfanne den Knoblauch im Öl anbraten und wenn er goldbraun ist, die Tomatenfilets dazugeben und etwa 20 Minuten braten. Dann ein Stück Butter, Basilikum und Chili hinzufügen.
Währenddessen in einem großen Topf das Wasser aufkochen, salzen, die Paccheri werfen und, wenn sie al dente sind, abgießen und mit der Tomatensauce in die Pfanne geben. Einige Minuten anbraten und zum Schluss mit dem Parmesan vermischen.


Rezepte

In diesem Abschnitt stellen wir einige Rezepte vor, um unseren Fisch am besten zu genießen.

Seeteufel mit Austern

Austern mit Eierlikör

Bucatini mit Sardinen

Thunfischsteak

Dorade mit aromatischem Salz

Schwert im Messina-Stil

Knuspriger Lachs

Schwerttatar mit Orange

Dill-Seeteufel

Risotto mit Jakobsmuscheln

Oktopus mit Orange

Gefüllter Tintenfisch

Rasiermessermuschelsuppe

Scampi mit Rosmarin

Steinbutt mit Muscheln

Knusprige Sardellen mit Kartoffeln

Muscheln und Kartoffeln mit Sauce

Calamari alla romana

Kabeljau mit grünen Bohnen

Rotbarsch alla liparota

Hummer mit Kräutercreme

Knusprige Garnelen mit Sauce

Eskariol- und Lachssalat

Scampi-Sülze mit Minze

Lachs- und Robiola-Lasagne

Gebratene Garnelen

Oktopus-Artischocken-Salat

Sardellenpfannkuchen

Gebratene Calamari und Zucchiniblüten

Seeteufel mit Austern

Zutaten für 4 Personen:

8 Scheiben Seeteufel - 6 Austern
Butter - natives Olivenöl extra
Salz und rosa Pfefferkörner - weißer Pfeffer

Öffnen Sie die Austern mit dem Spezialmesser, nehmen Sie ihr Wasser auf und filtern Sie es. In einer Pfanne die Seeteufelscheiben in etwas Butter anbraten. Salzen und pfeffern Sie sie und halten Sie sie warm. Gießen Sie das Austernwasser in die Pfanne und reduzieren Sie es bei starker Hitze. Legen Sie die Austern in den Mixer und fügen Sie langsam ein halbes Glas Öl hinzu, wobei Sie den Mixer auf minimaler Geschwindigkeit halten. Das kochende Austernwasser dazugeben und einige Sekunden bei maximaler Geschwindigkeit mixen, damit die Sauce aufquillt.Einen halben Esslöffel rosa Pfefferkörner in die Sauce geben. Die Sauce auf einzelne Teller verteilen, die Seeteufelscheiben darauf legen und servieren.

Austern mit Eierlikör

Zutaten für 4 Personen:

16 Austern
5 cl trockener Sekt - 2 Eigelb - Salz

Öffnen Sie die Austern auf einem Teller, um die austretende Flüssigkeit aufzufangen. Schützen Sie die Hand, die die Weichtiere hält, mit dem Spezialhandschuh oder mit einem Lappen und führen Sie mit der anderen das kurze dreieckige Messer zwischen die Ventile und drücken Sie sie, bis sie sich teilen. Währenddessen den Backofen auf 200° vorheizen. Die aufgefangene Flüssigkeit filtern, in einem Topf erhitzen, die Austern eine Minute blanchieren, herausnehmen und warm halten. Das Eigelb mit einer Prise Salz in einen Topf mit schwerem Boden gießen und aufschlagen, dann den Sekt und die Austernflüssigkeit hinzufügen und die Mischung weiter schlagen, bis sie aufgedunsen und schaumig ist. Stellen Sie den Behälter auf eine sehr niedrige Hitze und lassen Sie ihn einige Minuten ohne Rühren stehen, bis er zu kochen beginnt. Die Muscheln 5 Minuten im Ofen erhitzen und die Austern in den mit glitzernden Eierlikör bedeckten Muscheln servieren.

Bucatini mit Sardinen

Zutaten für 4 Personen:

400 g frische Sardinen
350 g Bucatini - ein Bund wilder Fenchel
2 Päckchen Safran - eine Zwiebel
ein Esslöffel Rosinen - 20 Gramm Pinienkerne
3 gesalzene Sardellenfilets
2 dl Tomatensauce
5 Esslöffel natives Olivenöl extra - Salz und Pfeffer

Fenchel in kochendem Salzwasser 15-20 Minuten kochen, abtropfen lassen, abkühlen lassen, ausdrücken und mit dem Halbmond grob hacken. Zwiebel hacken und in einer Pfanne mit 4 EL Öl anbraten. Wenn es goldbraun ist, die Tomatensauce hinzufügen und 10 Minuten kochen lassen. Die entsalzten und gehackten Sardellenfilets in die Sauce geben, die Pinienkerne, die in warmem und gepresstem Wasser aufgeweichten Rosinen, den gehackten Fenchel und zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. Öffnen Sie die Sardinen wie ein Buch, entbeinen Sie sie, waschen Sie sie, trocknen Sie sie gut ab und legen Sie sie in die Sauce. Mit Salz, Pfeffer gewürzt 10 Minuten kochen und mit dem restlichen Öl würzen. Kochen Sie die Bucatini in kochendem Salzwasser, in dem Sie den Safran aufgelöst haben. Die Hälfte der Sauce in eine Schüssel geben, die Bucatini, dann den Rest der Sauce dazugeben, mischen und servieren.

Thunfischsteak

Zutaten für 4 Personen:

Ein Thunfischsteak von etwa 700 gr
ein Löffel Weißweinessig
ein Teelöffel Senfpulver
ein Löffel Koriander - ein Zweig Petersilie
5 Esslöffel natives Olivenöl extra
Salz und rosa Pfeffer

Das Thunfischsteak schälen, waschen und trocknen, indem es mit saugfähigem Papier abgetupft wird. Die Korianderkörner mit einem Fleischhammer zusammen mit einem Löffel rosa Pfefferkörner leicht zerstoßen. Den Thunfisch mit der vorbereiteten Aromamischung bestreuen und in einen tiefen Teller werfen. Mit etwas Öl beträufeln und etwa eine Stunde an einem kühlen Ort marinieren lassen. Einen Teller auf dem Herd erhitzen, den Thunfisch hineinlegen und 5 Minuten garen, dann vorsichtig wenden, um ihn auch auf der anderen Seite zu garen, dabei darauf achten, dass das Fruchtfleisch innen leicht rosa bleibt. Auf ein Schneidebrett legen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, die Blätter entfernen und mit dem Senf, einer Prise Salz, dem Essig und dem restlichen Öl im Mixer pürieren. Die Thunfischscheiben mit der Sauce würzen und servieren.

Dorade mit aromatischem Salz

Zutaten für 4 Personen:

Eine unbeschuppte, aber saubere Goldbrasse mit einem Gewicht von etwa 1,2 kg
2 kg grobes Salz - 3 Zweige Rosmarin
ein Esslöffel getrockneter Oregano
die Blätter eines grünen Selleries - ein Eiweiß
4 feste kupferfarbene Tomaten - 3 Esslöffel natives Olivenöl extra - Salz

Dorade unter Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocknen, Rosmarinnadeln, Oregano und halbe Sellerieblätter hacken, Hackfleisch mit grobem Salz und Eiweiß mischen. Mit den Händen vermischen, bis sich die Zutaten vermischen und eine Schicht auf den Boden einer Pfanne gießen, die den Fisch in der Größe enthält, die Dorade anrichten und vollständig mit Salz bedecken. Den Fisch bei 220 ° ca. 35 Minuten in den Ofen geben. Währenddessen die Tomaten putzen und halbieren, einige Sekunden auf dem heißen Grill garen und beiseite stellen. Restliche Sellerieblätter mit Öl, einer Prise Salz und 2 EL Wasser vermischen. Die Salzkruste aufbrechen, die Haut vom Fisch entfernen, ihn filetieren und mit der Tomaten-Sellerie-Sauce servieren.

Schwert im Messina-Stil

Zutaten für 4 Personen:

Eine ganze Scheibe Schwertfisch von ca. 1 kg
200 g Pachino-Kirschtomaten - eine Zwiebel
2 Esslöffel gesalzene Kapern
ein Esslöffel gehackte Mandeln
2 Esslöffel Semmelbrösel - ein Zweig Petersilie
Olivenöl extra vergine - Salz und Pfeffer

Die Cherrytomaten waschen und in vier Teile schneiden. Schäle die Zwiebel und schneide sie ziemlich dünn. In eine Auflaufform das Öl, die geschnittene Zwiebel und die Schwertfischscheibe geben. Die Tomaten und die entsalzten Kapern darauf verteilen. Semmelbrösel mit Petersilie und Mandeln mischen. Bestreuen Sie den Fisch mit dieser Mischung. Salz hinzufügen und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° 20-25 Minuten garen. Den Schwertfisch mit seiner Sauce servieren.

Knuspriger Lachs

Zutaten für 4 Personen:

600 Gramm Lachs in einer einzigen Scheibe
3 Esslöffel natives Olivenöl extra
ein Zweig Thymian und ein Zweig Majoran
ein Zweig Petersilie
2 Esslöffel Sesamkörner
6 scologni - ein Glas Brutsekt
Salz und grüne Pfefferkörner

Schalotten schälen, ganz lassen und in einer Pfanne mit Öl bei schwacher Hitze weich werden lassen. Petersilie, Thymian, Majoran und Pfeffer fein hacken und alles in einer Schüssel mit dem Sesam mischen. Das Lachssteak schälen und in der aromatischen Mischung wälzen, bis es vollständig bedeckt ist, mit den Schalotten im Öl 5 Minuten bei starker Hitze anbraten, dabei oft wenden. Mit Sekt befeuchten und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Das Lachssteak salzen, in Scheiben schneiden und mit seiner Kochsauce servieren.

Schwerttatar mit Orange

Zutaten für 4 Personen:

600 g Schwertfisch
2 Orangen - 2 Fenchel - eine Zitrone
ein Teelöffel rosa Pfeffer - ein Zweig Dill
ein halbes Glas natives Olivenöl extra
Salz und schwarzer Pfeffer

Den gefilterten Zitronensaft mit Salz, schwarzem Pfeffer und Öl emulgieren. Fenchel schälen und waschen, dabei die härtesten Hüllen entfernen und in dünne Spalten schneiden. Orangen schälen, ebenfalls in Spalten schneiden, mit dem Fenchel in einer Salatschüssel mischen und mit der Hälfte der Citronnette würzen. Fügen Sie den gehackten Dill mit einer Schere und den teilweise zerdrückten rosa Pfeffer zu der restlichen Citronnette hinzu. Vom Schwertfisch die Haut entfernen und mit einem Messer nicht zu fein hacken. Bilden Sie Schwertfischhaufen, die Sie auf einem Bett aus abwechselnd Fenchel und Orangen ausruhen und in einem Windrad arrangieren. Mit der Citronnette mit Dill anziehen und sofort servieren.

Dill-Seeteufel

Zutaten für 4 Personen:

800 gr Seeteufel
2 Esslöffel rustikaler Senf - eine Zitrone
ein Bund Petersilie - ein Bund Dill
50 g gesalzene Kapern - natives Olivenöl extra
Salz

Den Senf mit dem Saft einer halben Zitrone, 5 EL Öl, den in kaltem Wasser sorgfältig entsalzten und ausgepressten Kapern, einer Handvoll Petersilienblättern und einigen Zweigen Dill in einem Mixer pürieren. Das Seeteufelfleisch in Stücke von 3-4 cm pro Seite schneiden und in einer Schüssel auffangen, die Kapernsauce über den Fisch gießen und gut mischen, abdecken und eine halbe Stunde ruhen lassen. Einen Schuss Öl in einer beschichteten Pfanne nach Möglichkeit erhitzen und die Seeteufelbissen bei starker Hitze anbraten, ggf. etwas Zitronensaft hinzufügen, mit Salz würzen und servieren.

Risotto mit Jakobsmuscheln

Zutaten für 4 Personen:

8 Jakobsmuscheln
280 gr Reis - 1,2 Liter Gemüsebrühe - 2 Schalotten
30 g geschälte und geröstete Mandeln - ein roter Apfel
50 gr Butter - ein Lorbeerblatt - Mehl
ein Teelöffel Curry - ein Schuss Brandy
ein Glas Weißwein - Salz

Eine Schalotte hacken und in 30 Gramm Butter mit den Mandeln und dem Apfel würzen, waschen und in Stücke schneiden. Sobald die Schalotte anfängt zu bräunen, den Reis hinzufügen, umrühren und einige Minuten würzen lassen. Den Wein dazugeben, verdampfen lassen und dann 2 Schöpfkellen Brühe dazugeben, mit Salz würzen und etwa 15-18 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die Jakobsmuscheln putzen, den weißen Teil und die Korallen waschen und leicht bemehlen. Die restliche Schalotte in Scheiben schneiden, in der restlichen Butter mit dem Lorbeerblatt würzen und, sobald sie weich ist, die Jakobsmuscheln dazugeben. Von jeder Seite einige Minuten anbraten, mit dem Brandy mischen, etwas salzen und das Curry in einer Kelle Brühe verdünnt dazugeben. 3 Minuten kochen lassen, sobald die Brühe eindickt, auf dem Risotto anrichten und servieren.

Oktopus mit Orange

Zutaten für 4 Personen:

800 g Baby-Krake
2 Orangen - eine Zitrone - eine große rote Zwiebel
4 Esslöffel Olivenöl extra vergine
eine Knoblauchzehe - eine scharfe Paprika - Salz

Waschen Sie den Oktopus unter fließendem Wasser und reinigen Sie ihn vorsichtig, indem Sie die Säcke entleeren und die Augen und Tüllen entfernen, dann die Tentakel lösen und ganz lassen, wobei auch die Säcke ganz bleiben. Die Orangen auspressen, die Schalen abreiben und die Zitrone ebenfalls auspressen. Die Knoblauchzehe fein hacken und die Chilischote separat hacken. c1pol la in nicht zu dünne Ringe schneiden, dann in einer Pfanne im Olivenöl mit dem gehackten Knoblauch anbraten. Wenn sie goldbraun sind, gießen Sie den Baby-Oktopus in eine Pfanne und lassen Sie ihn 5 Minuten bei starker Hitze rösten. Den Orangensaft, 2/3 der abgeriebenen Orangenschale und die gehackte Chilischote hinzufügen und bei mittlerer Hitze 40 Minuten kochen lassen, salzen, dann den Oktopus herausnehmen und warm halten. Den Zitronensaft in die Kochsauce geben, die Hitze erhöhen und reduzieren lassen, dann über den Baby-Oktopus gießen, mit der restlichen Orangenschale bestreuen und servieren.

Gefüllter Tintenfisch

Zutaten für 4 Personen:

800 gr Tintenfisch
200 gr gekochter Schinken - eine Zwiebel - Oregano
50 g Trockenbrot - Milch - 50 g Rosinen
75 g Walnusskerne - 3 reife Tomaten
2 Knoblauchzehen - Petersilie
Olivenöl extra vergine - Salz und Pfeffer

Reinigen Sie den Tintenfisch, entfernen Sie die Eingeweide, den zentralen Knochen, den Schnabel und die Augen. Eine Knoblauchzehe mit einem Bund Petersilie, der Zwiebel, den Walnusskernen und dem Schinken hacken, eine Prise Oregano und die in warmem Wasser aufgeweichten Rosinen dazugeben, abtropfen lassen und auspressen. Das Brot in Milch tauchen, ausdrücken, zur Füllung geben, salzen und pfeffern. Den Tintenfisch mit der Füllung füllen und mit einem Zahnstocher verschließen. Die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, schälen und grob hacken. 4 Esslöffel Öl mit dem restlichen Knoblauch erhitzen und den Tintenfisch 10 Minuten anbraten, die Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, ein Glas Wasser aufgießen, zugedeckt etwa eine Stunde bei schwacher Hitze kochen. Vom Herd nehmen, mit einer weiteren Prise Oregano und etwas gehackter Petersilie würzen, mischen und servieren.

Rasiermessermuschelsuppe

Zutaten für 4 Personen:

2 kg Rasiermessermuscheln
4 Scheiben geröstetes hausgemachtes Brot - eine Zwiebel
2 Knoblauchzehen - ein Bund Petersilie
400 g reife Tomaten
1 dl Olivenöl extra vergine - Salz und Pfeffer

Die Schwertmuscheln in leicht gesalzenem Wasser etwa 2 Stunden einweichen. Dann abgießen und mehrmals waschen, bis das Wasser klar ist. Die Rasiermessermuscheln in eine Pfanne geben und bei starker Hitze öffnen. Entfernen Sie dann die leeren Ventile und behalten Sie die mit den Früchten. Das Kochwasser filtern und aufbewahren. Die Tomaten 2 Minuten in kochendes Wasser tauchen, die Kerne und das Pflanzenwasser entfernen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch, Zwiebel und halbe Petersilie fein hacken und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Wenn sie goldbraun sind, die Tomaten und das Kochwasser der Schalentiere hinzufügen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten kochen lassen. Die offenen Messermuscheln hinzufügen und weitere 15 Minuten unter Rühren kochen. Die gerösteten Brotscheiben in die einzelnen Schüsseln anrichten, mit der Suppe bedecken und mit der restlichen gehackten Petersilie bestreuen.

Gebratene Calamari und Zucchiniblüten

Zutaten für 4 Personen:

800 g Baby-Tintenfisch
20 Zucchiniblüten - ein Ei - 250 Gramm Mehl
2 dl Olivenöl - 2 dl Samenöl
2 Esslöffel Milch - Salz und Pfeffer

150 Gramm Mehl sieben, mit Milch verdünnen und mit einem Schneebesen verrühren, das Ei einarbeiten und 1/2 Stunde ruhen lassen. Reinigen Sie den Tintenfisch, indem Sie die Augen, Tüllen und Tintenbeutel entfernen und ganz halten. Geben Sie das restliche Mehl in eine große Schüssel und passieren Sie die Weichtiere, bis sie vollständig bedeckt sind. Von den Zucchiniblüten den inneren Stempel, den Stiel und die äußere Krone lösen, waschen, trocknen und 5 Minuten in den Teig tauchen, dann in heißem Kernöl frittieren und auf gesalzenem und gepfeffeltem Küchenpapier abtropfen lassen. Das Olivenöl erhitzen und den Tintenfisch knusprig und trocken braten, dann abtropfen lassen, salzen und pfeffern. Mit den Zucchiniblüten auf saugfähigem Papier servieren.

Scampi mit Rosmarin

Zutaten für 4 Personen:

600 Gramm geschälte mittelgroße Garnelen
500 g gekochte Cannellini-Bohnen - 5-6 Knoblauchzehen
1,5 Liter Fischbrühe
200 g reife kupferfarbene Tomaten - 30 g Schmalz
3 Esslöffel natives Olivenöl extra
ein Zweig Rosmarin - Salz und Pfeffer

Die Tomaten kurz in kochendem Wasser blanchieren, abtropfen lassen, unter Wasser abkühlen und schälen, dann in Würfel schneiden. Den Knoblauch in Scheiben schneiden, ohne ihn zu schälen und das Schmalz fein hacken. 3 EL Öl in eine große Pfanne geben, Knoblauch, Schmalz und die Nadeln des Rosmarinzweigs dazugeben und bei schwacher Hitze bräunen lassen. Die Bohnen, die Tomatenwürfel und die heiße Brühe hinzufügen. Etwa zehn Minuten köcheln lassen, dann die Garnelen dazugeben und weitere 3-4 Minuten bei starker Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer würzen und servieren.

Steinbutt mit Muscheln

Zutaten für 4 Personen:

400 g Steinbuttfilets - 800 g Venusmuscheln
120 g Speck Coppata - 200 g Champignons
2 Knoblauchzehen - ein Zweig Petersilie
3 Esslöffel natives Olivenöl extra
1/2 Glas Weißwein - ein Esslöffel Safran-Narben - Salz und Pfeffer

Die Muscheln bepinseln und in reichlich kaltem Salzwasser 30 Minuten abtropfen lassen, abtropfen lassen und mit dem Knoblauch und der Petersilie in eine große Pfanne geben. Mit dem Deckel schließen und 2-3 Minuten bei starker Hitze öffnen lassen, die verschlossen gebliebenen wegwerfen, die Weichtiere aus den Ventilen nehmen und die Kochflüssigkeit mit einem feinmaschigen Sieb filtern. Die Steinbuttfilets halbieren und vollständig in die Speckscheiben wickeln, sodass eine Rolle entsteht. Braun! im Öl insgesamt 8 Minuten ziehen lassen, herausnehmen, salzen, pfeffern und warm halten. Die gereinigten und in dünne Scheiben geschnittenen Champignons, den Wein und nach 10 Minuten die Venusmuscheln, den Safran dazugeben und 3 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf heißen Steinbuttfilets servieren.

Knusprige Sardellen mit Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

500 gr Sardellen
450 gr Kartoffeln - 300 gr Lauch - 50 gr Zwiebeln
Grieß - 5 cl Brühe
ein paar Tropfen Balsamico-Essig
ein Glas Milch - 70 gr Butter
4 Esslöffel Olivenöl extra vergine
Samenöl zum Braten - Salz und Pfeffer

Die Sardellen ausnehmen, indem man den Kopf abnimmt, wie ein Buch aufschlagen, schälen und waschen, trocknen, auf einem Teller anrichten, mit Salz, Pfeffer, ein paar Tropfen Balsamico-Essig würzen und würzen. In der Zwischenzeit den Lauch putzen, in Streifen schneiden und in 2 EL Öl mit einem Stück Butter erhitzt bei schwacher Hitze köcheln lassen Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einem Stück frischer Butter würzen. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der gehackten Zwiebel in 30 g Butter leicht anbräunen, in 2 EL Öl eingeweicht, wenn sie anfangen Farbe zu nehmen, mit der langen Milch mit der Brühe beträufeln und !, bis sie zermahlen sind und eine cremige Konsistenz annehmen, mischen Sie sie. Die Sardellen abtropfen lassen, in reichlich Grieß geben, den Überschuss abschütteln, dann in sehr wenig heißem Öl braten. Die Sardellen auf einem Schleier aus Kartoffelcreme anrichten, mit dem gedünsteten Lauch begleiten und alles mit ein paar Tropfen Balsamico-Essig beträufeln.

Muscheln und Kartoffeln mit Sauce

Zutaten für 4 Personen:

2 kg Muscheln
3 große Kartoffeln - 4 rote Zwiebeln
100 g Mayonnaise
ein Glas Naturjoghurt - ein Bund Dill
Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln waschen und ab dem Zeitpunkt des Kochens ca. 30 Minuten kochen, abtropfen lassen, schnell unter kaltem Wasser abkühlen, schälen, in Ringe schneiden und in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln putzen, die erste Schicht und den grünen Teil entfernen, die Köpfe in Ringe schneiden und zu den Kartoffeln geben. Die Muscheln putzen, gut waschen und in einem großen Topf mit Deckel bei starker Hitze auf dem Feuer aufgehen lassen, während sich die Schalen öffnen, vom Herd nehmen, die Weichtiere herausnehmen und in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Bewahren Sie die Flüssigkeit auf, die sie ausgestoßen haben. Die Mayonnaise mit dem Joghurt und ein paar Esslöffeln der Flüssigkeit der gefilterten Muscheln, gewürzt mit dem geriebenen Dill, mischen und mit der erhaltenen Sauce die vorbereiteten Zutaten würzen, mit Salz würzen und mit reichlich Pfeffer würzen.

Calamari alla romana

Zutaten für 4 Personen:

800 gr Tintenfisch
2 gesalzene und entbeinte Sardellen - 3 Artischocken
eine Knoblauchzehe - ein Zweig gehackte Petersilie
ein Glas trockener Weißwein
Natives Olivenöl extra
Salz - scharfer Pfeffer

Die Tintenfische putzen, waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Artischocken säubern: Stiele, äußere Blätter und Fäden in der Mitte wegwerfen, in Spalten schneiden. In einem Topf einige Esslöffel Öl mit der Chili und der zerdrückten Knoblauchzehe würzen, den Knoblauch herausnehmen und den Tintenfisch hineinlegen. Nach dem Trocknen mit Wein befeuchten und die gewaschenen Sardellen dazugeben, die Sie in den Kochsäften schmelzen. Wenn der Wein verdunstet ist, eine Kelle heißes Wasser und die gesalzenen Artischocken hinzufügen, die Hitze reduzieren und weiterkochen, eventuell mit Hilfe einiger weiterer Kellen Wasser. Vor dem Servieren mit Salz abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Kabeljau mit grünen Bohnen

Zutaten für 4 Personen:

4 Kabeljaufilets à ca. 150 gr
ein Teelöffel Sardellenpaste
60 g Mehl - 150 g grüne Bohnen
4 Esslöffel natives Olivenöl extra - 10 g Butter
Salz und Pfefferkörner

Die grünen Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten kochen, abtropfen lassen, in kaltes Wasser tauchen, nochmals abtropfen lassen, trocknen und in Stücke schneiden. Die Kabeljaufilets waschen, trocknen und auf einem Backpapier anrichten und von Dornen befreien, die Sardellenpaste nur auf einer Seite verteilen, dann in Rechtecke schneiden. Mehlen Sie sie und schütteln Sie sie, um das überschüssige Mehl zu entfernen. Öl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Pfefferkörner und Fischschnitzel dazugeben und goldbraun braten. Auf einen Teller geben, die grünen Bohnen in die Kochsäfte geben und 5 Minuten anbraten. Servieren Sie sie mit dem Kabeljau.

Rotbarsch alla liparota

Zutaten für 4 Personen:

600 g Rotbarschfilets
eine Zwiebel - 2 reife Tomaten
12 entsteinte grüne Oliven - ein Teelöffel Kapern
ein Zweig Petersilie - ein paar Basilikumblätter
ein halbes Glas trockener Weißwein
Olivenöl extra vergine - Salz und Pfeffer

Die Zwiebel in feine Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit dem Öl eine Minute anbraten. Fügen Sie die halbierten Oliven und die gewürfelten Tomaten hinzu und kochen Sie weitere 3-4 Minuten. Die Rotbarschfilets zusammen mit den Kapern und gehackten Kräutern hinzugeben. Fügen Sie den Wein hinzu, gießen Sie ein Glas Wasser (oder Brühe, wenn Sie es vorziehen) und kochen Sie in einem abgedeckten Topf etwa eine halbe Stunde lang. Einige Minuten nach dem Ende mit Salz und Pfeffer würzen und ohne Deckel abschließen, um überschüssige Flüssigkeiten zu verdampfen. Heiß servieren, vorzugsweise begleitet von gut gerösteten hausgemachten Brotscheiben und einem Schuss rohem Öl.

Hummer mit Kräutercreme

Zutaten für 4 Personen:

2 Hummer à 800 gr
eine Zwiebel - eine Schalotte - ein Lauch - eine Karotte
eine Sellerierippe - eine reife Tomate
40 g Butter - 2 Esslöffel trockener weißer Wermut
50 cl Sahne - ein Esslöffel Kerbel und Basilikum
Salz und Pfeffer

Kochen Sie die Hummer. Bereiten Sie das Gemüse vor: Zwiebel und Schalotten hacken, den Lauch von der Barbetta und dem grünen Teil befreien und zusammen mit der Karotte und der Sellerierippe hacken, die Tomate schälen, in zwei Teile schneiden, um sie von den Kernen zu befreien, dann mit einer Gabel zerdrücken. Geben Sie das gesamte Gemüse (außer der Tomate) in einen Topf, in dem Sie die Hälfte der Butter geschmolzen haben, und braten Sie es an, ohne dass es sich verfärbt, dann benetzen Sie es mit dem Wermut und fügen Sie, wenn dieser verdampft ist, die Sahne und die Tomate hinzu. Salzen, pfeffern und 10 Minuten kochen. Die Hummer aus dem Topf nehmen, in 1 cm hohe Scheiben schneiden. Einen der Kadaver gut zusammengesetzt auf einem Servierteller anrichten und die Zellstoffmedaillons darauf anrichten. Wenn die Sauce fertig ist (nach 10 Minuten muss sie auf die Hälfte reduziert sein), durch ein Sieb passieren, dann bei schwacher Hitze zurück in den Topf geben und mit einem Schneebesen schlagen, die restliche Butter und die Kräuter hinzufügen. Die Sahne über die Hummerscheiben gießen und servieren.

Knusprige Garnelen mit Sauce

Zutaten für 4 Personen:

20 Garnelenschwänze
20 Scheiben Schmalz - ein Teelöffel Stärke
ein Bund Petersilie - 2 Esslöffel trockener Martini
1 dl trockener Weißwein - Salz und rosa Pfefferkörner

Die Garnelen (außer dem letzten Teil) schälen und mit dem Martini bestreuen. Die Schalen mit 3 dl Wasser, dem Wein, der Hälfte der Petersilie und einer Prise Salz 10 Minuten kochen. Die Garnelen abtropfen lassen (Martini nicht wegwerfen), mit dem Schmalz umwickeln und auf jeder Seite 2 Minuten unter dem Grill eines heißen Ofens garen. Den Marinade Martini mit einem halben Glas der Muschelbrühe und der Stärke verrühren und bei Hitze eindicken lassen. Die Garnelen mit der Martinisauce beträufeln, mit der restlichen gehackten Petersilie und etwas zerstoßenem Pfeffer bestreuen und servieren.

Eskariol- und Lachssalat

Zutaten für 4 Personen:

Ein Herz aus weißer und zarter Eskariol
200 gr geräucherter Lachs
12 Wachteleier
ein paar Stränge Schnittlauch
Zitronensaft aus Olivenöl extra vergine
Salz und Pfeffer

Den Salat waschen, abtropfen lassen und in kleine Stücke teilen, dann den Lachs in Streifen schneiden und den Schnittlauch hacken. Die Wachteleier 2 Minuten in kochendem Wasser kochen, dann abkühlen lassen und schälen. Den Salat mit Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer anrichten und auf 6 Untertassen verteilen, den Lachs harmonisch auf dem Salat verteilen, die halbierten Wachteleier dazugeben und alles mit etwas Schnittlauch bestreuen.

Scampi und Minze Aspik

Zutaten für 4 Personen:

400 g geschälte Erbsen - 1200 g Scampi
eine kleine Karotte
ein Stück zarte Sellerierippe mit Blättern
eine Schalotte - ein Bund Minze
10 g Gelatineblätter - Salz und Pfeffer

Die Köpfe der Garnelen entfernen und die Schwänze schälen. Sellerie, Karotte und Schalotte klein schneiden, in einen Topf geben, Schalen und Köpfe der Krustentiere dazugeben, mit etwa einem Liter Wasser bedecken, pfeffern, etwas salzen und die Brühe 30 Minuten kochen lassen. Dann abseihen, ca. 4 dl abmessen und im restlichen wieder aufkochen lassen, die Garnelenschwänze 2-3 Minuten garen. Abgießen und beiseite stellen. Erbsen 5 Minuten blanchieren, abtropfen lassen und sofort abkühlen. Die Gelatineblätter einweichen, ausdrücken und in den 4 dl Brühe, die Sie zwischenzeitlich erhitzt haben, schmelzen. Abkühlen lassen, eine Handvoll Minze dazugeben und abkühlen lassen, Minze entfernen. Gießen Sie eine dünne Schicht auf den Boden von 6 Einzelportionsformen und drehen Sie sie, um die Wände auszukleiden. 10 Minuten kalt stellen. Anschließend die Garnelen und Erbsen darauf verteilen und mit dem restlichen Gelee auffüllen. 4 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

Lachs- und Robiola-Lasagne

Zutaten für 4 Personen:

250 g frische Pasta für Lasagne
400 gr di carpaccio di salmone fresco
500 gr di robiola - maggiorana
100 gr di salmone affumicato
0,5 dl di latte - 30 gr di grana grattugiato
30 gr di pangrattato - 30 gr di burro
olio extravergine d'oliva - sale e pepe rosa

Tritate il salmone affumicato, mettetelo in una ciotola con la robiola, un cucchiaino di pepe pestato, 2 rametti di maggiorana tritata e un pizzico di sale. Ammorbidite la crema unendo poco per volta il latte. Lessate le lasagne per 3 minuti in acqua salata a cui avrete aggiunto 2 cucchiai di olio. Scolatele e disponetene uno strato sul fondo di una pirofila imburrata. Distribuite sopra un po' di crema di robiola e di salmone fresco. Continuate con lasagne, robiola e salmone, fino a quando avrete esaurito gli ingredienti, terminando con la crema di robiola. Mettete il pangrattato e il grana in una ciotola e mescolate con qualche fogliolina di maggiorana tritata e qualche bacca di pepe rosa pestata. Cospargete la superficie delle lasagne con il composto ottenuto. Coprite la teglia con un foglio di alluminio e cuocete le lasagne in forno a 200° per 20 minuti. Eliminate l'alluminio e fate cuocere per altri 10 minuti a 220°.

Scampi saltati in padella

Ingredienti per 4 persone:

1200 gr di scampi
mezzo bicchiere di Brandy
50 gr di olio extravergine di oliva - uno spicchio di aglio
un cucchiaio di succo di limone - sale e pepe

Tritate l'aglio e fatelo rosolare in una capace padella con l'olio, adagiatevi gli scampi, fateli insaporire sui due lati, bagnateli con il Brandy e il succo di limone. Tenete tutto sul fuoco per 3 o 4 minuti, poi regolate di sale e pepe. Private le code del guscio aiutandovi con le forbici senza però staccarle dalle teste e allineate gli scampi in un piatto da portata. Servite subito o teneteli in caldo nel forno tiepido sino al momento di servire.

Insalata di polpi e carciofi

Ingredienti per 4 persone:

800 gr di polpetti - 6 carciofi
un ciuffo di prezzemolo - succo di limone
olio extravergine di oliva - sale e pepe

Lavate con cura i polpetti e preparateli per la cottura, quindi fateli lessare per 40 minuti, lasciateli raffreddare nella loro acqua di cottura, pelateli e tagliateli a pezzettini. Private i carciofi delle foglie esterne dure e delle punte, affettateli sottilmente. Tritate finemente il prezzemolo. In una terrina condite i carciofi con il prezzemolo, il succo di limone, sale, pepe e abbondante olio. Girate bene il tutto, unite i polpetti, suddividete il composto nei piatti e servite come antipasto.

Frittelle di alici

Ingredienti per 4 persone:

400 gr di alici freschissime
125 gr di farina
2 cucchiai di olio extravergine di oliva
2 uova - 150 gr di acqua - uno spicchio di aglio
un ciuffo di prezzemolo - olio per friggere - sale

Lavate il prezzemolo, privatelo dei gambi e tritatelo finemente insieme allo spicchio d'aglio. In una terrina, mettete la farina, l'acqua, l'olio, i tuorli d'uovo (tenendo da parte i bianchi) un poco di sale e il trito di aglio e prezzemolo. Lasciate riposare la pastella per un'ora, poi unitevi le alici pulite, ben lavate e sgocciolate e i due bianchi d'uovo montati a neve. Mettete il composto a cucchiaiate in una padella contenente olio bollente e quando le frittelle saranno dorate e croccanti, sgocciolatele, passatele sopra un foglio di carta assorbente e servitele calde.


Sugo di Cannolicchi

Il cannolicchio è una valida fonte di sali minerali (come il sodio, il fosforo e il ferro) ed è anche ricco di proteine e povero di grassi, colesterolo e calorie: la parte edibile di questo mollusco fornisce infatti circa 90 kcal per 100 g di prodotto.

Anche nel caso del cannolicchio, essendo un mollusco filtratore di acqua marina, occorre porre particolare attenzione all’atto dell’acquisto sulla freschezza del prodotto. Questo mollusco viene infatti commercializzato vivo: per verificarne la freschezza basta toccare il piede, la massa muscolare che sporge, che un animale vivo dovrebbe subito ritrarre.

Dopo aver pescato un po’ di cannolicchi li lasciamo spurgare: la prima fase della preparazione dei cannolicchi consiste nello spurgo, per fare ciò occorre mettere i molluschi in un recipiente di acqua salata e lasciarli a mollo per almeno tre ore.È molto importante il grado di salinità (l’ideale sarebbe usare acqua del mare) altrimenti cercate di usare acqua con poco cloro, integrata da circa 35-37 grammi di sale ogni litro (due cucchiai colmi di sale grosso).Trascorse le tre ore dovreste vedere sul fondo del recipiente la sabbia rilasciata dai cannolicchi, occorrerà quindi un’ulteriore risciacquo sotto l’acqua corrente per togliere ancora la sabbia residua che, se non tolta, sarà avvertita dal palato e potrebbe provocare problemi digestivi.

Iniziamo la bollitura della pasta scelta mentre in una pentola soffriggiamo olio e aglio, per poi appena

rosolato aggiungere i cannolicchi. A fuoco medio-alto cuociamo a recipiente coperto per circa cinque minuti, poi versiamo i cannolicchi su un piatto da portata insieme alla pasta aggiungiamo una spolverata di prezzemolo tritato e pepe e serviamo.


Come preparare gli spaghetti con i cannolicchi – La foto ricetta

1) Pulire i cannolicchi a crudo, rimuovere la sacca nera ed eliminare le valve (eventualmente conservarne qualcuna per decorare i piatti).

2) Soffriggere uno spicchio d’aglio tagliato a metà in poco olio extravergine di oliva. Per far si che l’aglio resti ben immerso, inclinare la padella.

3) Aggiungere i cannolicchi al soffritto e cuocerli brevemente (al massimo 3-5 minuti) a fiamma viva. Quindi rimuovere i cannolicchi dalla padella e metterli da parte.

4) Immergere gli spaghetti interi nell’acqua bollente salata e cuocerli in questo modo per metà del tempo di cottura.

5) Trasferire la pasta nella padella dove sono stati precedentemente cotti i cannolicchi. Cuocere gli spaghetti come se fosse un risotto, aggiungendo di tanto in tanto un mestolo di acqua di cottura.

6) Non appena gli spaghetti saranno cotti, aggiungere il prezzemolo, l’eventuale peperoncino (se vi piacciono gli aromi piccanti) e i cannolicchi precedentemente messi da parte. Mescolare quindi la pasta con il sugo per amalgamare. Nota: se la pasta dovesse apparire secca, aggiungere un po’ di acqua di cottura e mescolare (tornerà ad essere cremosa).

7) Impiattare e servire. Buon appetito!


Come cucinare i cannolicchi gratinati al forno

I cannolicchi possono essere cucinati e serviti in tantissimi modi. Per questo, a seconda del menu e delle portate predisposte, possono essere serviti sia come secondo piatto, sia come piatto unico, sia come antipasti di pesce! Un piatto molto gustoso da proporre è quello dei cannolicchi gratinati al forno, gustosi e croccanti, grazie al sottile strato di pangrattato che li ricopre.

Per realizzarli vi serviranno i seguenti ingredienti: 1,5 kg di cannolicchi 100 g di pane grattugiato 5 g di erbe aromatiche (erba cipollina, ad esempio) un pugno di prezzemolo tritato olio extravergine d'oliva q.b. 2 cucchiai di aceto ½ cucchiaino di sale ½ cucchiaino di pepe.

Togliete i cannolicchi dal guscio, sciacquateli sotto un getto di acqua corrente e con l’aiuto di un coltellino dalla lama ben affilata, puliteli, estraendo tutto ciò che non è di colore bianco. Disponete i cannolicchi su una teglia e, prima di metterli nel forno, preriscaldatelo a 200°.

Versate il pane grattugiato in una ciotola e bagnatelo con l’aceto, 4 cucchiai di olio e le erbe aromatiche. Mescolate e amalgamate per bene, aggiungendo anche un filo d'olio, il sale e il pepe.

Versate il tutto sui cannolicchi e infornate per 10-15 minuti. Serviteli ben caldi su un vassoio con qualche fetta di limone da spremere a piacimento per esaltare il gusto dei cannolicchi gratinati!

Se volete realizzare un secondo piatto da leccarsi i baffi, tenete presente che questo tipo di pesce si accompagna a una grande varietà di formaggi e di verdure: asparagi, carciofi e zucchine, ad esempio, sono una vera bontà insieme ai cannolicchi, che ne esaltano il sapore.

Una prelibatezza a base di pesce da provare assolutamente sono gli spiedini di mare, da abbinare, se volete, agli spiedini di pesce saporiti realizzati con pesce spada e pomodorini ciliegino.

Per realizzarli vi serviranno 1 pomodoro e molluschi e crostacei a vostra scelta, come ad esempio 100 g di cannolicchi, 100 g di gamberi, 40 g di ostriche e 60 g di gamberetti.

Lavate e pulite crostacei e molluschi, infilzateli in uno spiedino, uno per ogni porzione. Dopodiché ricoprite con la gratinatura e infornate a 180° in forno già caldo per 20 minuti. Portate in tavola con un bel contorno di patate fritte per deliziare anche i palati dei più piccoli*!


Istruzioni

Lavate i cannolicchi e apriteli. Passateli 5 minuti in vaporiera. Eliminate i gusci. Se volete sono già pronti per essere mangiati accompagnati con un poco di maionese. Se li volete col pomodoro in un padellino fate restringere il pomodoro, a cui avrete aggiunto il trito di aglio e prezzemolo. Potete accompagnare i cannolicchi col pomodoro con del pane abbrustolito: in questo caso fate scaldare l'olio, aggiungete il pane e fatelo abbrustolire. Saltate i cannolicchi velocemente nel sugo di pomodoro, per non farli indurire. Componete i piatti nappando il fondo con il sugo di pomodoro e poi sistemandoci i cannolicchi sopra. Servite caldissimi.

come cucinare i cannolicchi al vapore e come servire i cannolicchi senza il loro guscio


Video: Моя первая опасная бритва - Crown Razor Co. Обзор (September 2021).