Neue Rezepte

'Top Chef' Terrasseneröffnungen in Chicago

'Top Chef' Terrasseneröffnungen in Chicago

Ehemalige Teilnehmer stellen in ihren Restaurants in der ganzen Stadt zusätzliche Sommersitzplätze zur Verfügung

Heather Terhune hat gerade Sable eröffnet.

Die Windy City hat dank der vielen ihre Food-Street-Glaubwürdigkeit erhöht Spitzenkoch Kandidaten, die aus Chicago stammen. Tatsächlich hat die beliebte TV-Show Bravo mehrere neue Restaurants hervorgebracht, die von ehemaligen Teilnehmern geleitet werden. Wie viele Einheimische und Besucher wissen, kann es schwierig sein, in einem dieser Restaurants einen Tisch zu bekommen. Wenn diese Plätze jedoch in den wärmeren Monaten ihre Terrassen öffnen, erleichtern die zusätzlichen Sitzgelegenheiten eine Reservierung. Und wer liebt es nicht, an einem herrlich warmen Chicago-Abend draußen zu essen?

Schauen Sie sich diese Terrassen bei Chicagos Favorit an Spitzenkoch Gaststätten:

Sable Küche & Bar
Küchenchefin Heather Terhune ist eine der jüngeren Spitzenkoch Tierärzte, nachdem sie in der neunten Staffel angetreten waren. Sable hat gerade zwei neue Terrassen eröffnet – eine hinter dem Restaurant und eine vor dem Restaurant – und plant, irgendwann im Juni eine dritte zu eröffnen. Das Restaurant bietet Gastro-Lounge-Küche und kunstvoll zubereitete Cocktails. Werfen Sie einen Blick in die offene Küche, während Sie dort sind – Sie können einen Blick auf Terhune erhaschen, der einige ihrer befriedigenden Kreationen zaubert.

Mädchen & die Ziege
Chicagos vielleicht bekanntestes Spitzenkoch Restaurant Girl & The Goat wird von Chefkoch Stephanie Izard geleitet, der Gewinnerin der vierten Staffel (die zufällig in Chicago angesiedelt war). Auf der Speisekarte stehen drei Kategorien zur Auswahl: Fleisch, Fisch und Gemüse, die alle in der Regel begeisterte Kritiken von Gästen erhalten. Außerdem gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst auf der hübschen Außenterrasse, sodass Sie vielleicht das Glück haben, hier in letzter Minute einen Tisch zu ergattern.

Siena Taverne
Geführt von Küchenchef Fabio Viviani, Spitzenkoch Staffel fünf "Fan Favorite", Siena Tavern wurde erst Anfang des Jahres eröffnet. Das italienische Essen lässt sich offensichtlich auf die Wurzeln von Viviani zurückführen, während die gehobene, hippe Atmosphäre von Lucas Stoioff und David Rekhson stammt, den Vordenkern hinter Hot Spots wie Stier & Bär und Öffentliches Haus. Machen Sie eine Reservierung für die umlaufende Terrasse mit 100 Sitzplätzen, die diesen Sommer mit Sicherheit ein Hit werden wird.


Teilen Alle Sharing-Optionen für: Ein zweistöckiges Izakaya- und Sushi-Restaurant mit Terrasse wird am Elston Corridor eröffnet

Otto Phan sagt, die Eröffnung eines zweiten Restaurants sei „unvermeidlich“. Barry Brecheisen/Eater Chicago

Otto Phan, der eigensinnige Koch hinter Kyoten – dem ambitionierten und teuren Sushi-Restaurant am Logan Square – plant ein zweites Restaurant. Phan und seine Investoren eröffnen Hinoki Sushiko, ein zweistöckiges japanisches Restaurant mit einem Izakaya mit 50 Sitzplätzen im ersten Stock und einem auf Omakase spezialisierten Speisesaal im zweiten Stock mit 40 Sitzplätzen. Es gibt auch eine Terrasse im zweiten Stock entlang des Elston Industrial Corridor. Das Restaurant dreht für eine Enthüllung am 8. April.

Phan, der Marvel-Bösewicht Thanos fast kanalisiert, nennt die Eröffnung eines zweiten Chicagoer Restaurants „unvermeidlich“. Aber Phans Pläne sind nicht ruchlos. Während Kyoten in einem minimalistischen Raum sitzt und als Sushi-Theke für besondere Anlässe dient, unterhält Phan die Kunden mit seinem Witz, ausgefallenen Fischen und seiner Technik. Hinoki soll ausgelassen sein mit einem boomenden Soundsystem und einer Playlist, die von Jillian X, einer lokalen DJ, kuratiert wird.

„Es sollte eine verdammt lustige Zeit werden“, sagt Phan. „Es ist keine stoische Omakase, sondern ein von Gästen getriebener Raum, in den die Leute kommen und Spaß haben. Das wird die Stimmung sein – Sie können großartige Musik und großartige Drinks erwarten.“

Hinoki wird in den Fort Willow-Bereich neben dem Local Foods-Gebäude an der Ecke Elston und Willow umziehen. Die zweite Etage nur für Reservierungen ist ausschließlich für 90-minütige Omakase-Dinner mit einer Sitzgelegenheit pro Nacht vorgesehen. Der dunkle und stimmungsvolle Raum im ersten Stock, der von DMK Restaurants geräumt wird, fühlt sich ideal für ein ungezwungenes Izakaya an.

Japanisches Pub-Essen ist etwas, das Chefkoch Gustavo Urbina-Barahona als Küchenchef im geschlossenen Katana in River North gesammelt hat. Er besitzt auch Sushi Hoshi, einen Japaner mit Restaurants in Pilsen und West Town. Der Fokus von Urbina-Barahona liegt auf der ersten Etage, während ein umfangreiches Sake-Programm von Scott Samos (Momotaro, Izakaya Mita, Katana) kuratiert wird.

Obwohl er bei Hinoki mehr Verantwortung übernimmt, sagt Phan, dass er in Kyoten immer der Koch sein wird, der Fisch zubereitet. To-Go-Bento-Boxen werden an den Wochenenden in Kyoten fortgesetzt, aber das Restaurant Logan Square wird weiterhin ausschließlich für private Abendessen zur Verfügung stehen (im Juli 2020 wurde das Restaurant auf 600-Dollar-Mahlzeiten umgestellt). Diese Verschiebung sei der sicherste Weg, sagt Phan, und es gibt auch einen finanziellen Grund dafür. Während der Pandemie hat Phan seine Fischhändler in Japan weiterhin dazu gedrängt, Meeresfrüchte von höchster Qualität zu kaufen.

Phan erklärt, dass die Nachfrage nach Fisch in Japans High-End-Sushi-Restaurants zurückgegangen sei, als die Pandemie den Tourismus aus Amerika und China einschränkte. Das gab ihm die Gelegenheit, stärkere Beziehungen zu den japanischen Fischmärkten aufzubauen. Sie hatten eine Fülle von Vorräten, und er freute sich, ihnen schicke Fische aus der Hand zu nehmen. Diese Kundentreue in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird sich für Kyoten und Hinoki auszahlen.

„Fisch zu kaufen ist nicht wie Olivenöl im Supermarkt zu kaufen“, sagt Phan. „Wenn Sie im Lebensmittelgeschäft die Chance auf ein wirklich großartiges Olivenöl bekommen, wird es wahrscheinlich in einem Jahr dort sein.“

Hinokis Sushi wird Gemeinsamkeiten mit Kyoten haben, da beide Edomae-Sushi servieren werden – Sushi, wie es im Tokio des 19. Jahrhunderts serviert wurde, bevor die Kühlung erschwinglich und zugänglich war. Sie verwenden denselben wertvollen Sojaessig, ein einzigartiger Geschmack, der Kyotens Essen von anderen Sushi-Restaurants in Chicago unterscheidet. Während Kyoten ein luxuriöses Inochi-no-ichi-Korn verwendet, eines der teuersten der Welt, ist dies nicht der Preis, den Hinoki sucht.

Phan zog 2018 von Austin, Texas, wo er ein Restaurant betrieb, nach Chicago, und er zerzauste ein paar Federn, als er sagte, er wolle sich einen Michelin-Stern verdienen. Die Besessenheit verärgerte die Einheimischen, die das Gefühl hatten, dass er sich selbst als Sushi-Retter darstellte und vorschlug, dass es in Chicago keine guten Sushi-Optionen gäbe. Phan hatte nie vor, die Chicagoer in die falsche Richtung zu reiben, er konzentrierte sich darauf, Erwartungen zu erschüttern, da Chicago mitten im Land abseits der Ozeane liegt. Während lokale Kritiker von Kyoten schwärmten, vergaben die Michelin-Inspektoren dem Restaurant keinen Stern. Dieser frustrierte Phan, der sah, dass andere, luxuriösere japanische Restaurants in Chicago Sterne erhielten.

Hinoki ist ein größerer Raum und hat mehr von dem Schnickschnack, den Kyoten fehlte. Michelin hat nicht angekündigt, wie die Bewertungen nach der Pandemie bekannt gegeben werden, aber Phan sagt, er brauche die Validierung nicht mehr. Trotzdem hat er einen Sinn für Ironie.

„Komischerweise denke ich, dass ich hier bei Hinoki leichter einen Michelin-Stern bekommen kann“, sagt er.

Hinoki steht im Schatten von Lincoln Yards, der weitläufigen – und umstrittenen – Entwicklung, die als Tor zwischen Lincoln Park und Bucktown dient. Phan sagt, er sei in Chicago verliebt, sieht jedoch einen Unterschied darin, wie die Dienstleistungsbranche der Stadt mit der Stadt umgeht. Auf der Nordseite gibt es mehr Entwicklung als auf der Südseite. Das will er ändern.

„Die South Side von Chicago braucht mit Sicherheit etwas – die Nachfrage ist groß“, sagt Phan. „Ich liebe Chicago, aber der einzige Knackpunkt für Chicago, so vielfältig es auch ist, es ist sehr abgesondert.“

Es besteht Interesse, weitere Hinoki-Standorte im ganzen Land zu eröffnen, aber Phan und seine Partner sind noch nicht bereit, ihre Pläne zu enthüllen.

„Es gibt unzählige Möglichkeiten. Wenn du ein chinesisches Restaurant [in einer unterversorgten Gegend] aufstellst, wird es verrückt, denn um gutes chinesisches Essen zu bekommen, musst du in die Innenstadt gehen, bis nach Chinatown oder nach Pilsen.“

Obwohl er skalieren muss, um mehr Kunden in Hinoki zu versorgen, sagt Phan, dass er bereit ist, ihnen das gleiche Erfahrungsniveau zu geben, das er bei Kyoten anstrebt. Und dieses Mal wird er dabei mehr lächeln.

Hinoki Sushiko, 1465 W. Willow Street, geplant für eine Eröffnung am 8. April.


10 Wine-Centric Chicago Spots für Mahlzeiten im Freien geöffnet

Chicago ist eine großartige und dynamische Stadt zum Essen, daher musste die Gemeinde einen spürbaren Verlust hinnehmen, als alles aufgrund der Coronavirus-Pandemie zum Erliegen kam. Aber ab dem 3. Juni können die Restaurants der Stadt wieder für Mahlzeiten im Freien mit Tischen im Abstand von 6 Fuß geöffnet werden - pünktlich zum Sommer. Die 10 hier vorgestellten Restaurants sind gute Ausgangspunkte mit Weinbeobachter Restaurantpreisgekrönte Weinprogramme und Teams, die es kaum erwarten können, Sie wieder willkommen zu heißen.

Sehen Sie sich alle 70-plus Restaurant Award-Gewinner in der Chicago Metro Area an und entdecken Sie weitere Wein- und Gastronomie-Destinationen auf der ganzen Welt unter Weinbeobachter's fast 3.800 Restaurant-Award-Gewinner, darunter die 100 Grand-Award-Gewinner weltweit, die unsere höchste Auszeichnung erhalten.

Haben Sie einen Favoriten, den Sie gerne in dieser Liste sehen würden? Senden Sie Ihre Empfehlungen an [email protected] Wir wollen von dir hören!

Notiz: Öffnungszeiten und Speisekarten können sich ändern, da sich die Branche weiterhin an die sich ändernden Vorschriften anpasst.

Gibsons Italien

233 N. Canal St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 414-1100
Webseite www.gibsonsitalia.com
Best of Award of Excellence

Unter der Leitung von Chefkoch Jose Sosa hat sich Gibsons Italia zu einem Marktführer für authentische italienische Küche in Chicagos Fulton River District entwickelt. Während seiner vorübergehenden Schließung konzentrierte sich das Restaurant auf die Zusammenarbeit mit Wohltätigkeitsorganisationen, darunter World Central Kitchen und Ronald McDonald House. Jetzt können die Gäste wieder eine Küche genießen, die von Sosas Jahren auf dem Bauernhof seiner Familie sowie seiner Liebe zur Natur inspiriert ist. Auf der Speisekarte stehen Steakhouse-Klassiker wie Filet Mignon mit Knochen und ein Dry Aged Porterhouse sowie italienische Gerichte wie Frikadellen, Prosciutto und Mozzarella, Cacio e Pepe und Risotto. Die Speisekarte wird durch eine breite Palette von Optionen aus der mit dem Best of Award of Excellence ausgezeichneten Weinkarte von Wine Director Zackariah Taylor ergänzt. Die 550 Etiketten aus einem 6.000-Flaschen-Keller konzentrieren sich auf Weine aus Kalifornien, Italien und Frankreich.

Ahorn und Esche

8 W. Maple St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 944-8888
Webseite www.mapleandash.com
Best of Award of Excellence

Maple & Ash verkörpert Chicagos klassische Steakhouse-Kultur, aber mit einem modernen Touch, im historischen Viertel Gold Coast der Stadt. Nachdem der Fokus auf Lieferung und Abholung sowie virtuelle Weinproben gelegt wurde, ist nun auch die Terrasse des Restaurants geöffnet. Die Speisekarte auf der Terrasse bietet eine verkürzte Auswahl an Gerichten von Küchenchef Danny Grant, wie Steak Frites, einen Keilsalat und Kokoscremetorte, sowie von der internationalen Küche inspirierte Optionen wie knuspriges Brathähnchen und Ricotta Agnolotti. Neben diesen Gerichten gibt es eine verkürzte Weinkarte aus dem 10.000-Flaschen-Keller von Maple & Ash, einem Gewinner des Best of Award of Excellence. Unter der Leitung von Weindirektorin Amy Mundwiler umfassen ausgewählte Optionen aus den 1.600 Etiketten des Restaurants eine Reihe von Weißweinen, mit Schwerpunkt auf Chardonnays aus Kalifornien und Frankreich, sowie mehrere Pinot Noirs, Cabernet Sauvignons und italienische Rotweine.

Morton's, das Steakhouse

65 E. Wacker Place, Chicago, Illinois.
Telefon (312) 201-0410
Webseite www.mortons.com
Best of Award of Excellence

Morton's (Teil der Landry's-Familie) hat einen Standard für weinorientierte Steakhouse-Ketten gesetzt. Der mit dem Best of Award of Excellence ausgezeichnete Standort im Wacker Place in der Innenstadt von Chicago ist jetzt für das Speisen auf der Terrasse geöffnet, wo Küchenchef Juan Enriquez alles von Jumbo-Klumpenkrabbenkuchen und Wagyu-Fleischbällchen bis hin zu einer großen Auswahl an Steakstücken und -größen sowie traditionellen Beilagen wie . serviert Rahmspinat und eine Ofenkartoffel. Obwohl die aktuelle Weinkarte auf wenige Optionen beschränkt ist, gibt es immer noch Top-Picks aus der 1.300-Label-Liste von Weindirektor John Maraffa, die Regionen in Kalifornien, Italien und Frankreich am besten repräsentiert. Fans von Mortons können jetzt auch den anderen Standort in Chicago – seit 2016 Gewinner des Award of Excellence – besuchen, um im Freien zu speisen.

RPM Steak

66 W. Kinzie St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 284-4990
Webseite www.rpmrestaurants.com
Best of Award of Excellence

Das RPM Steak liegt in Chicagos Stadtteil River North und ist eines von mehreren Restaurants, die von den prominenten Unternehmern Giuliana und Bill Rancic gegründet wurden. Wie andere Windy City-Betriebe soll es das Steakhouse-Erlebnis aktualisieren, das die Gäste wieder auf der Terrasse des Restaurants genießen können. RPM präsentiert jetzt eine verkürzte Speisekarte mit Steak-Tartar, gekühlten Austern, mediterranem Oktopus und Wagyu-Rindfleischstücken. Was die Flaschen betrifft, so ist die Weinkarte von RPM, die von Wine Director Kyle Tarczynski betreut wird, seit 2015 ein Gewinner des Best of Award of Excellence. Sie konzentriert sich hauptsächlich auf Rotweine aus Kalifornien, Bordeaux, Burgund, der Rhône, Italien und Washington, mit eine vielfältige Auswahl von 1.200 Etiketten aus einem 6.500-Flaschen-Keller. Zu den Highlights zählen ein breites Sortiment an Amarones von Top-Weingütern, viele großformatige Flaschen aus Napa und ein Vertical der Domaine de la Romanée-Conti Romanée St.-Vivant. Beenden Sie das Essen mit einem der Dessertweine von RPM aus Sauternes, Port und darüber hinaus, darunter mehrere Jahrgänge von Château d'Yquem.

Swift & Sons

1000 W. Fulton Market St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 733-9420
Webseite www.swiftandsonschicago.com
Best of Award of Excellence

Die Boka Restaurant Group ist eine treibende Kraft in Chicagos Restaurantszene, insbesondere wenn es um Weindestinationen geht. Die Restaurantfamilie umfasst die Restaurant Award-Gewinner GT Prime, GT Fish & Oyster, Boka und Swift & Sons. Die beiden letztgenannten sind jetzt diese Woche für den Terrassenservice geöffnet, weitere Veranstaltungsorte sollen folgen. Alle wiedereröffneten Restaurants von Boka setzen die Richtlinien der Stadt und der CDC durch, z. B. die Begrenzung der Tische auf sechs Personen und das Tragen von Masken, wenn alle nicht an ihrem Tisch sind. Im Swift & Sons serviert Chefkoch Chris Pandel ein Steakhouse-Menü mit leichten Häppchen wie Kampachi Crudo und Shrimp-Cocktail, die zu kräftigeren Vorspeisen und Premium-Fleisch führen. Mit 575 Auswahlmöglichkeiten ist die Weinkarte die größte der Gewinner des Boka's Restaurant Award. Wine Director Marcello Cancelli leitet das Programm, das in Kalifornien, Frankreich und Italien brilliert.

Frontera Grill / Topolobampo

445 N. Clark St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 661-1434
Webseite www.rickbayless.com
Auszeichnung für Exzellenz

Seit Jahrzehnten serviert Küchenchef Rick Bayless in Chicago über seine angeschlossenen Restaurants Frontera Grill und Topolobampo mexikanische High-End-Küche, die mit einem Award of Excellence ausgezeichnet wurden. Obwohl der Speisesaal von Topolobampo noch geschlossen ist, öffnete Frontera Grill am 5. Juni seine Terrasse wieder für Reservierungen, nachdem er mehrere Wochen lang ausschließlich auf Abholung und Lieferung umgestellt hatte. Genießen Sie Klassiker aus Oaxaca wie Carne Asada oder leichtere Gerichte wie Enchiladas Suizas mit Königstrompetenpilzen oder Kabeljau aus Alaska à la Veracruzana. Die 250 Etiketten der Weinkarte bereichern diese Gerichte aus einem 2.500-Flaschen-Keller, der sich auf Weine aus Frankreich, Kalifornien und natürlich Mexiko konzentriert. Das von Weindirektorin Jill Gubesch geleitete Programm bietet eine umfangreiche Auswahl im Glas sowie viele Auswahlmöglichkeiten aus der mexikanischen Region Baja California und eine Reihe älterer Jahrgänge von Top-Weingütern wie Rudd.

Das Messgerät

24 S. Michigan Avenue, Chicago, Illinois.
Telefon (312) 372-4243
Webseite www.thegagechicago.com
Auszeichnung für Exzellenz

Obwohl das Gage nach einer Gruppe historischer Gebäude aus dem 19. Die Terrasse des Restaurants wurde diesen Monat wieder für die Öffentlichkeit geöffnet, ebenso wie die Terrassen der anderen Gewinner des Award of Excellence, die von der Gage Hospitality Group geleitet werden: Beacon Tavern, Coda di Volpe und The Dawson. Das Outdoor-Menü von Küchenchef Chris Gawronski ist eine abwechslungsreiche Mischung aus saisonalen Gerichten, darunter Schinken-Käse-Beignets, ein Hummerbrötchen und leichtere Gerichte wie Fava-Bohnen und Mais-Succotash und honigglasierte Karotten. Das Weinprogramm präsentiert glasweise Auswahl aus der 170-Etiketten-Liste des Restaurants, die von Weindirektor Torrence O’Haire zusammengestellt wurde. Während kalifornische Chardonnay und Cabernet Sauvignons erhältlich sind, geht diese Liste über die Betonung des Gage auf den Golden State und Frankreich hinaus. Die vielfältige Auswahl umfasst deutschen Riesling, Oregon Pinot Noir Rosé und korsischen Sangiovese. Für Gäste, die noch nicht ganz bereit sind, auf die Terrasse des Gage zurückzukehren, setzt das Restaurant seine Abhol- und Lieferprogramme fort.

Die Palme Chicago

323 E. Wacker Drive, Chicago, Illinois.
Telefon (312) 616-1000
Webseite www.thepalm.com
Auszeichnung für Exzellenz

Jeder, der über amerikanische Steakhäuser spricht, wäre nachlässig, ganz zu schweigen von der weltberühmten Kette The Palm the Chicago, die kürzlich im Swissôtel der Stadt wiedereröffnet wurde. Während der Schließung bot das Restaurant ein Menü zum Mitnehmen für das Viertel New East Side an. Aber mit der vorbereiteten Terrasse, einschließlich eines überdachten Bereichs, steht das Essen im Freien wieder auf der Speisekarte. Ebenso wie Gerichte von Küchenchef Thomas Michaels, darunter chilenischer Wolfsbarsch, Hummergnocchi, gratinierte Kartoffeln und eine fleischige Auswahl an Rind- und Lammgerichten. Die Liste von Wine Director Victor Munoz – seit 1997 Gewinner des Award of Excellence – bietet viele erstklassige kalifornische Cabernets, die zu den herzhaften Fleischgerichten des Palm wie Ribeyes und New York Strips passen. Aber die Liste mit 175 Labels ist nicht auf vollmundige Rotweine beschränkt, mit Optionen für Fans von Napa Chardonnay, italienischen Weißweinen und Sonoma Pinot Noir.

Roka Akor

456 N. Clark St., Chicago, Illinois.
Telefon (312) 477-7652
Webseite www.rokaakor.com/chicago
Auszeichnung für Exzellenz

Roka Akor ist ein modernes japanisches Steakhaus mit sechs mit Restaurantpreisen ausgezeichneten Standorten im ganzen Land, darunter der Chicagoer Außenposten, der die größte Weinkarte der gesamten Marke bietet. Mit 255 Auswahlen ist das von Getränkedirektor Rob Holder geleitete Weinprogramm zu moderaten Preisen in Kalifornien und Frankreich stark vertreten. Spielen Sie mit den Kombinationen für die umfangreiche Speisekarte von Chefkoch Boyd Cheong, die alles von Sushi und Ramen bis hin zu Premium-Steaks auf dem Robata-Grill umfasst. Die Angebote werden normalerweise in Roka Akors elegantem Speisesaal im Herzen des Viertels River North serviert, aber vorerst genießen Sie das warme Chicago-Wetter auf der Terrasse des Restaurants. Gäste können auch weiterhin zur Abholung oder Lieferung bis zur Bordsteinkante bestellen.

Siena Taverne

51 W. Kinzie St., Chicago, Ill.
Telefon (312) 595-1322
Webseite www.sienatavern.com
Auszeichnung für Exzellenz

Siena Tavern hat sich in den letzten Monaten auf Take Away und Delivery konzentriert, darunter Essens- und Weinpakete im Wert von 50 US-Dollar für Familienmahlzeiten zu Hause. Jetzt ist auch ein Essen auf der Terrasse möglich, nur ein paar Blocks vom zentralen Fluss Chicagos entfernt. Dort finden Sie die mit dem Award of Excellence ausgezeichnete Weinkarte mit 165 Etiketten, die von Weindirektor Adam Sweders mit Stärken in Italien und Kalifornien geführt wird, sowie die Pasta, Pizzen, Salate und italienischen Vorspeisen von Küchenchef Fabio Viviani. Die Taverne Siena hat ihre Hygienestandards sowie andere Sicherheitsmaßnahmen wie obligatorische Gesichtsmasken für das Personal und Einwegmenüs verbessert. Siena Tavern ist Teil der lokal ansässigen DineAmic Hospitality Group, zu der auch der Gewinner des Best of Award of Excellence Prime & Provisions und der Award of Excellence Gewinner Bar Siena gehören.

Bleiben Sie mit den neuesten Restaurantnachrichten unserer Preisträger auf dem Laufenden: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter Private Guide to Dining und folgen Sie uns auf Twitter unter @WSRestoAwards und Instagram unter @WSRestaurantAwards.


Der berühmte mexikanische Koch Carlos Gaytan eröffnet zwei Restaurants in New River North

Carlos Gaytan, der hochgelobte ehemalige Koch/Eigentümer von Mexique, plant, diesen Sommer zwei Restaurants im ehemaligen Roy's-Bereich in River North zu eröffnen. Geschichten von Carlos Gaytan ist ein Degustationsmenü-Restaurant mit 12 Sitzplätzen, während Tzuco ist ein 120-Sitzer mit einer lässigeren Atmosphäre mit kleinen Tellern und einer Terrasse. Gaytan, der erste mexikanische Koch, der mit einem Michelin-Sterne-Erfolg ausgezeichnet wurde – Mexique erhielt 2013 und 2014 einen Stern in West Town – dreht für eine Eröffnung Ende Juli oder Anfang August in der 720 N. State Street.

Wie in Mexiko wird Gaytan mexikanische Aromen betonen, aber mit einem französischen Touch. Er glaubt, dass die Restaurants eine gute Möglichkeit sein werden, mexikanische Köche zu betreuen. Das gab Gaytan am Freitag auf Instagram bekannt. Mit Barrio-Koch Katsuji Tanabe machte er ein paar Witze auf Spanisch. El Universal berichtete zuerst über die Geschichte.

@tzucochicago !!

Ein Beitrag von Carlos Gaytan (@chefcarlosgaytan) am 5. Mai 2019 um 12:53 Uhr PDT

Roy's, der Chicagoer Außenposten der Restaurantkette des hawaiianischen Küchenchefs Roy Yamaguchi, wurde im April 2018 geschlossen. Mexique wurde im Mai 2018 geschlossen. Gaytan versprach, am Dienstagnachmittag weitere Details mitzuteilen, als er am Montag nach Mexiko flog, wo er beschäftigt war. Letztes Jahr hat er sich geschworen, nach Chicago zurückzukehren, um ein neues Restaurant zu eröffnen, und jetzt sieht es so aus, als würde er dieses Versprechen einlösen.

Während die moderne mexikanische Küche in Chicago mit Mi Tocaya Antojeria, Quiote und Ixcateco Grill boomt, sind mexikanische Degustationsmenüs eine Seltenheit. Rick Bayless's Topolobampo, Frontera Grill und Lena Brava bieten mehrgängige Menüoptionen. Aber die lässige Option, die eine Terrasse bietet, die für Tequila- und Mezcal-Trinker geeignet ist, sollte Kunden anziehen. Tzuco, der die Tribun ist ein abgekürzter Name für Gaytans Heimatstadt Huitzuco, Mexiko.


Mai 2021

Haru-Sushi

Haru Sushi ist ein neuer Sushi-Spot am Logan Square, der im ehemaligen Doggone-Raum eröffnet wurde. Die Speisekarte bietet eine Auswahl an Sashimi, Nigiri und Maki und ist zum Mitnehmen, Liefern und Essen im Innenbereich geöffnet.

Avli im Park

Dies ist die vierte Inkarnation des griechischen Restaurants Avli - es gibt eines in Winnetka, Lincoln Park und River North. Avli On The Park liegt in Streeterville und (wie der Name vermuten lässt) direkt am Lakeshore East Park. Die Speisekarte hier ist ähnlich wie in den Schwesterrestaurants, was bedeutet, dass Sie Gerichte wie Saganaki, Moussaka und Hummernudeln in einer Ouzo-Cremesauce finden.

Herrenhaus auf Rush

Mansion On Rush ist eine neue Option, wenn Sie nach einer gehobenen Verabredung suchen. Dieser von Japan und Lateinamerika inspirierte Ort an der Gold Coast serviert Sushi zusammen mit Gerichten wie Wagyu-Rindfleisch und Entenconfit mit Maulwurf. Wenn Sie wirklich aufs Ganze gehen wollen, reservieren Sie einen Tisch in der Champagne Lounge, die eine separate Speisekarte, einen Flaschenservice und einen Live-DJ bietet. Ist dieser Ort übertrieben? Wahrscheinlich, aber nach einem Jahr, in dem das Anziehen von Schuhen schick war, wen sollen wir beurteilen.

Yamma

Pop-ups sind immer noch eine große Sache, und Yamma hat gerade erst angefangen, vom Pint Pub im Wicker Park aus zu operieren. Dieses palästinensische Restaurant serviert eine Auswahl an Aufstrichen (wie Hummus und Muhammara), eine Reihe von Wraps mit Shrak-Brot (wie Shish Tawook oder Falafel) und Salate. Sie können Yamma zum Mitnehmen, zum Liefern oder zum Essen an der Bar bestellen.

Big Mouth Steaks und Subs

Big Mouth begann als Food Truck, der letztes Jahr während der Pandemie eröffnet wurde und jetzt einen festen Standort am Logan Square hat. Sie sind spezialisiert auf Cheesesteaks, Subs wie den „Hungrigen Mann“ (Salami, Peperoni, Truthahn, Schinken und Käse), zusammen mit Dingen wie Burgern, Pommes Frites und Chicken Wings.

En Passant

En Passant ist ein neues Restaurant am Logan Square, das europäisch inspirierte Gerichte serviert. Das sind Dinge wie Entenconfit und Hühnerlebermousse, aber auch Miso-glasierter Heilbutt, Spargelrisotto und ein Smashburger mit Balsamico-Zwiebelmarmelade. Und wenn man bedenkt, dass der Küchenchef von En Passant einer der Eröffnungsköche von Au Cheval ist, könnte dieses letzte Detail besonders interessant sein.

Der Park Supper Club

Der Park Supper Club wurde gerade im Washington Park eröffnet. Es ist ein gehobenes Restaurant und eine Cocktailbar, die Gerichte wie Pasta Primavera, gegrillten Lachs und gebackenes Hühnchen serviert. Sie haben auch jeden Abend Live-Musik (wie ein Pianist).

Bar Avec

Bar Avec ist die brandneue Bar auf dem Dach über dem Avec River North und übernimmt den ehemaligen Laurel Room. Die Bar auf dem Dach befindet sich im achten Stock und hat ein separates spanisch inspiriertes Menü von Avec im Erdgeschoss. Sie finden kleine Teller wie Muscheln Escabeche, Crudos, Vorspeisen wie Fideo-Nudel-Paella und ja, die mit Chorizo ​​gefüllten Datteln im Speckmantel.

Bart Papa's

Dies ist der Standort der in Japan ansässigen Windbeutelkette Beard Papa's im Lincoln Park. Sie haben eine Reihe von Windbeutel-Sorten, gekrönt mit Dingen wie Müsli und Oreos und mit vielen verschiedenen Füllungen.

Zwei Schwestern

Two Sisters begann als Catering-Restaurant und hat heute eine Ziegelei in Austin. Sie haben ein wöchentlich wechselndes Menü, mit Dingen wie Lardes Speisekarte, die Optionen wie erstickte Schweinekoteletts, gebackenes Hühnchen oder Truthahnhackbraten umfasst. Im Moment bietet Two Sisters nur Abhol- und Lieferservice an.

Wadda Ruck

Whadda Jerk ist ein neues Soulfood-Restaurant, das gerade im ehemaligen Clever Rabbit Space im Wicker Park eröffnet wurde. Sie begannen als Food Truck und bieten Dinge wie Frühlingsrollen, Burger und Jerk Chicken an.

Laos Sze Chuan

Dies ist der neueste Standort von Lao Sze Chuan, einer lokalen Kette, die sich auf Sichuan-Essen spezialisiert hat. Die lange Speisekarte bietet Dinge wie Dan Dan Nudeln, Xiao Long Bao, Dry Pot, Hot Pot und Mala Chili ganzen Fisch. Sie sind zum Essen im Innenbereich, zum Mitnehmen und zur Lieferung geöffnet.


Nachdem Sie nun die Roadmap unseres Chefkochs zum Grillerfolg kennen, finden Sie hier ein paar Grilltipps und -tricks von Chefkoch Justin. Mache Notizen!

Sie würden nicht mit offener Ofentür kochen und ebenso nicht mit offenem Deckel grillen. Wenn Sie den Grill geschlossen halten, können Sie die Hitze kontrollieren und regulieren.

Die Pflege eines sauberen Grills führt zu einem qualitativ hochwertigeren Produkt. Im Grill verbleibende Reste verkohlen weiter und können Ihrem Essen einen schlechten Geschmack verleihen. Die Hitze bleibt auch konstanter, wenn Sie mit einem sauberen Grill arbeiten.

Austern vom Grill:

Lassen Sie die Austern unter eiskaltem Wasser laufen, um überschüssigen Schmutz zu entfernen. Auch eine Gemüsebürste kann dabei helfen.

Mit einem Austernmesser die Austern öffnen und das Austernfleisch von der Schale lösen.

Bis zum Grillen im Kühlschrank aufbewahren.

Auf jede Auster ½ TL Knoblauchbutter geben.

Mit der heißesten Stelle des Grills die Austernschale auf den Grillrost legen. Sobald die Butter zu schmelzen beginnt, beträufeln Sie jede Auster mit Weißwein und schließen Sie den Deckel des Grills.

Sobald die Austern gar sind (ca. 3-5 Minuten), mit frisch gehackter Petersilie abschließen und mit Zitronen garnieren.

Gegrillte Hummerschwänze:

Hummerschwänze halbieren.

Trennen Sie das Fleisch von der Schale, aber lassen Sie das Endstück intakt. Dies verhindert, dass das Hummerfleisch an der Schale kleben bleibt.

Grill auf höchste Temperatur vorheizen und Grillroste reinigen.

Hummerfleisch mit Butterschmalz bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Hummer mit der Fleischseite nach unten auf den Grill legen.

Etwa 5 Minuten garen und dann die Hummerschale nach unten auf den höchsten Grillrost legen.

Nochmals mit ganzer geschmolzener Butter bestreichen und bei geschlossenem Deckel fertig garen. Dies sollte noch etwa 3-5 Minuten dauern.

Vom Grill nehmen und mit Zitronen garnieren.

Gegrillter New Yorker Strip:

Steaks 20 Minuten vor dem Garen aus dem Kühlschrank nehmen. Dies erleichtert das Garen der Steaks bei der gewünschten Temperatur.

Steaks großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und Steaks mit Butterschmalz bestreichen.

Mit der heißesten Stelle des Grills Steaks auf Grillroste legen. Steaks auf die gewünschte Temperatur garen.

Wenn die Steaks fertig sind, mit ganzer Butter bestreichen und vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.


Cochon Volant Brasserie

Bezeichnung: Der Teller

Was unsere Inspektoren sagen: „Obwohl es mit dem Hyatt verbunden ist, ist Cochon Volant wegen seiner zeitlosen Wärme bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Runde Bistrotische und Bugholzstühle sind über den Mosaikboden verteilt, während eine breite Bar mit Marmorplatte vom Mittagessen bis zur Happy Hour von Gästen bevölkert ist. Brasserie-Favoriten dominieren die Speisekarte, die von rustikaler französischer Zwiebelsuppe bis hin zu üppigen rohen Meeresfrüchte-Plateaus reicht. Steak Pommes sind saftig und schmackhaft mit einem zarten erstklassigen Bavette-Schnitt, der mit fünf Saucenoptionen wie einer klassischen Béarnaise oder einem reichhaltigen Roquefort angeboten wird. Das Frühstück ist köstlich, aber für diejenigen, die keine Zeit zum Sitzen und Verweilen haben, können Pendler in der Bäckerei zum Mitnehmen ein Gebäck (Zimt- oder Kaffee-Donutlöcher sind nie eine schlechte Idee) und Kaffee zum Mitnehmen schnappen.“


Die 30 Lebensmittel mit den meisten Instagram-Fotos in Chicago

Erfreuen Sie sich an diesen käsigen, süßen und übertriebenen Gerichten, die sowohl zum Genießen als auch zum Teilen lecker sind.

Im Zusammenhang mit:

Foto von: Juliana Schneider

Foto von: Samantha Roby (Chicago Food Auth

Foto von: The Gauge Collective

Foto von: @laandkk Lindsay Campbell

Au Cheval’s Burger

Viele argumentieren, dass dies der beste Burger der Stadt ist, genug, um die Wartezeit von manchmal mehr als zwei Stunden zu rechtfertigen. Das dünne, gegrillte Patty (einzeln oder doppelt &ndash Ihrer Wahl) wird mit einer Scheibe amerikanischem Käse, Dijonaise und hausgemachten Gurken belegt. Viele entscheiden sich dafür, ein Ei und/oder Speck hinzuzufügen. Wie auch immer Sie es toppen, es ist nach langem Warten ein würdiges Foto.

Lou Malnatis Deep Dish Pizza

Pizza nach Chicagoer Art zu essen ist immer ein Anlass, auch wenn es oft zu einem Streit darüber führt, wer es am besten kann. Lou&rsquos, wie es von Fans genannt wird, ist ein Dauerbrenner für die dicke, butterartige Kruste und den klebrigen Käse, den jede Scheibe bietet.

Mozzarella Sticks von Roots

Dies sind die Mozzarella-Sticks Ihres Gefrierschranks. Roots&rsquo-Ziegel aus klebrigem Käse werden komplett im Haus hergestellt, angefangen beim Mozzarella-Käse. Die Sticks werden in einer Eierwäsche geworfen, in gewürztem Mehl ausgebaggert und dann in Parmesan-Semmelbröseln veredelt und frittiert, um das perfekte knusprige Gefäß für den fadenziehenden Käse zu bilden.

Makkaroni Gratinée der Margeaux Brasserie

Dies sind nicht Ihre verpackten Makkaroni aus der Kindheit. Die Nudeln bei Margeaux stehen stramm in einem Quadrat, oben perfekt gebräunt und knusprig, warten darauf, in die cremige Sauce unten geschnitten und durchgezogen zu werden. Das Gericht ist reichhaltig und dekadent und lecker.

Original Rainbow Cone's Original Rainbow Cone

Der Sommer kommt offiziell, als Fotos dieses klassischen Chicago-Kegels auf Instagram ihren Weg finden. Seit 1926 ziehen diese bunten Zapfen jedes Jahr eine Schlange an, sobald es wärmer wird. Der "originale" Regenbogenkegel wird unten mit Schokolade überzogen, dann Erdbeere, Palmer House (Kirscheis mit Maraschinos und Nüssen), Pistazie und ein Orangensorbet-Topping.

Stan’s Donuts’ Donuts

Diese Transplantation in Los Angeles durch eine Partnerschaft mit La Briola hat Chicagos Donut-Szene im Sturm erobert und Standorte in der ganzen Stadt eröffnet. Mit Nutella gefüllte Schokoladentaschen, Apfelkrapfen, schlichte Old Fashioneds und Boston-Cremes bieten für so ziemlich jeden Donut-Fan etwas. Es gibt auch viele Fotomotive, von schillernden Dutzenden bis hin zur perfekten Kombination aus Kaffee und Donut.

Tacos von Big Star

Honky-Tonk-Musik, eine hervorragende Whisky-Liste und eine Killer-Terrasse helfen, Menschen in Scharen zum Big Star zu locken, und das noch bevor ihr Hauptereignis erwähnt wird: die Tacos. Tabletts mit Tacos &mdash, oft begleitet von Margaritas &mdash, werden oft geknipst, besonders am #TacoTuesday.

Donut Vaults Donuts

Der Donut-Wahn ist lebendig und wohlauf, und Donut Vault kann sich das sicherlich anrechnen. Jetzt mit zwei Außenposten zaubert dieser Laden kreative Geschmacksrichtungen wie altmodische gesalzene Karamell und mexikanische heiße Schokoladenkuchen-Donuts. Überprüfen Sie Twitter, bevor Sie dorthin gehen – es ist der einzige Weg, um Updates zu den ausverkauften Angeboten des Tages zu erhalten.

Mr. G Sub . von JP Graziano

Als bescheidenes italienisches Lebensmittelgeschäft im West Loop hat JP Graziano&rsquos seine italienischen Lebensmittel und Sub-Sandwiches mit erstklassigen italienischen Zutaten nie verherrlicht. Doch treue Fans der Qualitätsprodukte stellten schnell fest, dass der berühmte Mr. G Sub ebenso fotogen wie köstlich ist. The sub sandwich is filled with provolone, hot soppressata, prosciutto, Genoa salami and topped with truffle mustard, balsamic vinaigrette, marinated artichokes, fresh basil and lettuce dressed with red wine vinegar and oregano.

Honey Butter Fried Chicken’s Fried Chicken and Corn Muffins

Putting honey butter on fried chicken may have been a mistake when it first happened, but it&rsquos now a phenomenon people crave, especially at Honey Butter. The delicious, crispy fried chicken comes with a side of honey butter that melts into the spiced skin adding a touch of creamy, sweetness to the bird. The pint size honeycomb corn muffins are the perfect side and worthy of a slather of that honey butter, too.

Summer House’s Rice Krispy Chocolate Chip Cookies

A dessert mashup always makes a great pic (hello, Cronut) but Summer House&rsquos combination is particularly epic. All of the giant cookies at the bakery front of this California-inspired restaurant are delicious, but it&rsquos the Rice Krispies treat-chocolate chip cookie that&rsquos the most-desired. A giant chocolate chip cookie is topped with big chunks of marshmallowy goodness.

Avec’s Chorizo Stuffed Dates

This dish is classic Avec, a menu stalwart at the Mediterranean small-plates restaurant long before Instagram. Large medjool dates are stuffed with chorizo, wrapped in bacon and piled on a bed of piquillo pepper tomato sauce. It&rsquos almost a Chicago rite of passage to have devoured a plate of these.

Three Dots and a Dash’s Treasure Chest

Just about every drink at this tiki bar is camera ready, but when there is a drink that can serve six to eight people out of a treasure chest, it&rsquos the one that is the snapped the most. This over-the-top concoction is for the big spender at $385, but it&rsquos filled with the riches of rare rums, and tropical flavors of guava, pineapple and passion fruit. Oh, and if that isn&rsquot enough, a bottle of Dom Perignon is poured on top, tableside. Dry ice is added underneath for the pirate effect and plenty of beautiful flowers and island-inspired accoutrements are strewn around the box. This photo and drink are bound to produce good stories.

Aloha Poke’s Poke Bowl

The poke craze is alive and well in Chicago and the pop of color in these dishes makes them a good subject for the camera. Of course, the flavors are the real draw in popular dishes like the Volcano, made with fresh raw or marinated tuna or salmon, seaweed, edamame, jalapeno, ginger, a pile of black and orange tobiko and a swirl of bright orange spicy volcano sauce, a combination of chile and ponzu mayo.

Bombobar’s Cooler/Hotter Chocolates

Like Chicago, this famed Instagram drink at the walk-up window of Bar Siena has two seasons: hotter and cooler. In the winter, you can find their hotter chocolates &mdash souped-up versions of hot chocolate, dripping with extras like sprinkles, chocolate pearls and of course, their signature Italian doughnut. In the summer, the chocolate drinks turn to ice, still with the same decked-out treatment, like the S&rsquomores, complete with marshmallow fluff, chocolate and caramel drizzles and chocolate pearls (and the doughnut, too!). It&rsquos been 'grammed so many times that they recommend the Juno filter.

The Loyalist’s The Loyalist Cheeseburger aka Dirty Burg

This burger at The Loyalist gets so much Instagram play, the team created an Instagram handle @the_loyalist_dirty_burg, just for glamour shots of this burger, amassing more than 2,000 followers. Noted as one of the best in the city, the thin, double-patty burger &mdash a rich blend of ground bacon, chuck, and short rib &mdash is topped with housemade pickles, American cheese, a smattering of onions and a rich onion mayo.

Bellemore’s Oyster Pie

The dish that chef Jimmy Papadopolous used as his audition for the executive chef role at West Loop hot spot Bellemore has quickly become a menu superstar and one of the most-Instagrammed dishes in Chicago. This beauty of a dish is a sliver of oyster pie topped with tiny baubles of osetra caviar, crisp green apples, a dressing of lemon and dill and a garnish of edible flowers served with a glass of vintage Champagne.

Fairgrounds’ Power Flower Milk Tea

Matcha has an appealingly bright green color that would lure any photographer, and its contrast with the stark white milk makes the iced drink at Fairgrounds a real stunner. The matcha and milk combine with jasmine pea flower tea and jasmine syrup for a subtle floral taste and a drink packed with health benefits.

Joy Yee’s Bubble Waffles

People flock to this Pan Asian spot for their main courses, but save room for the bubbles &mdash in the form of bubble tea or bubble waffle cones. The bubble teas come ready to go with perfectly pop-able tapioca balls in flavors like green tea, watermelon, honeydew or papaya-coconut. The soft serve comes in a bubble cone overflowing with toppings &mdash fruit, cookies, candy bars and more.

Lost Lake’s Bunny’s Banana Daiquiri

Fun and whimsical tiki drinks make perfect photo fodder, especially when they involve banana dolphins. This Logan Square tiki haunt may get cutesy with their garnishes, but the cocktails below are no joke, including the banana daiquiri. It&rsquos filled with three rums &mdash overproof Jamaican rum, overproof demerara rum and spiced rum &mdash mixed with banana, coconut and lime.

Chicago Public House’s Cake Shakes

Chicago Public House&rsquos cake shakes are a real showstopper, with a full piece of cake on top and an overabundance of sprinkles. But though they may look like the stuff of childhood dreams, these aren&rsquot your kids&rsquo shakes &mdash these are made with beer. The Chocolate Cake Stout Milkshake is made with Boulder Shake Chocolate Porter, chocolate ice cream and chocolate cake the Vanilla Stout has JP's Casper White Stout, vanilla ice cream and a slice of confetti buttercream cake. For holidays they go even more over the top with extra treats. Once one hits a table, everyone snaps a pic and watches the rest of the tables order their own bonanza.

Scofflaw’s Guapichosa

You have to be in the know to order Scofflaw&rsquos over-the-top sandwich: It&rsquos an off-menu item. Those who have experienced the "guapi" seem to nearly universally commemorate the moment with a photo. Come hungry &mdash this bad boy has fried chicken, a burger patty, pork rillet and ham covered in Butterkase cheese, and topped with caramelized onions, French fries, and bacon, slathered with giardanara aioli and topped with a deviled egg. It may be worthy of a before and after photo.

Maple and Ash’s Fire-Roasted Seafood Tower

Seafood towers are often an impressive display, but the one at this luxe Gold Coast steakhouse is Baller. Yes, Baller is actually the name of their biggest tower, full of not raw, but hearth-roasted seafood drizzled with garlic butter and chile oil. Fire-cooked king crabs, giant shrimp, scallops and grilled oysters are part of the vertical feast.

Sushi-San’s Emochi

This emoji-mochi mash-up combines adorable faces with rice paper wrapped ice cream in rotating flavors like mango Thai basil, white chocolate strawberry, sesame and passion fruit. There are a few other worthy photos at the hip sushi bar, like cocktails in Chinese takeout boxes.

The Bakery at Fat Rice’s Hot Dog Tart

Chicagoans are obsessed with their version of the hot dog, so it was no surprise that people went crazy for this deconstructed version at the Portuguese-inspired Bakery at Fat Rice (adjacent to the Macanese restaurant Fat Rice). The traditional bun is topped with poppy seeds &mdash to mimic the traditional hot dog bun &mdash and laden with pieces of Vienna beef hot dogs, white onion, a sport pepper in the middle and the other traditional toppings, drizzled with a sweet and spicy mustard on top.

Parlor Pizza’s Tacolata

Tacos at a pizza joint aren&rsquot the norm, but these tacos are dessert! Parlor Pizza has added on its own sweet shop, called the Dessert Dealer, featuring dessert tacos with waffle cone shells and an abundance of fillings. The oh-so-Instagrammable Unicorn Dreams is made with birthday cake ice cream stuffed into a rainbow nonpareil-coated waffle cone shell, topped with gummy worms, rainbow Airheads, blue raspberry sauce, gummy worms and whipped cream with more rainbow nonpareils.

Imperial Lamian’s Xiao Long Bao

Dumplings are always a fun order, but when they come in bright colors, it&rsquos hard not to enjoy them for both the aesthetic and flavor. At Imperial Lamian, the colors mean something: Red is full of spicy Szechuan gruyere oozes out of the yellow and the green houses duck with three other variations like crab (orange), truffle (black) and Shanghai (white).

Bonci’s Pizza Slices

This Roman import quickly became a favorite &mdash both on and off of Instagram &mdash for its light and airy focaccia-like crust and its colorful array of toppings. Toppings change daily so you may end up with ricotta sopresseta, rosemary potato or smoked salmon. People scope out photos just to see the sheer variety of options.

Passion House’s Glitter Latte

All that glitters is gold at this coffee shop. People may come for the small-batch locally roasted coffee, but they stay to snap photos of a glittery drink that can add sparkle to anyone&rsquos morning, even before the caffeine fix. The glitter is completely edible, so go ahead and mix it in with the espresso and steamed milk. after the picture, of course.

Sawada Coffee’s Military Latte

When a latte sports camouflage, it&rsquos worth snapping a photo and throwing up a salute to its intricate details. The latte, copyrighted by Sawada Coffee, is a smooth combination of espresso, green tea, vanilla syrup and a dusting of cocoa powder. Though it may sound too clever to be serious, it&rsquos actually a very delicate and balanced drin, that&rsquos almost too pretty to drink. almost.


The Best Restaurants in Chicago

Finding a place to eat in Chicago is easy with these tried-and-true suggestions.

Im Zusammenhang mit:

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Jason Little Photography

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Galdones Photography

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Galdones Photography

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Photo By: Jason Little ©© 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Welcome to Chicago

Chicago has always been considered a meat and potatoes town, a down-home Midwestern respite for hearty appetites. But these days those potatoes are likely to be soaked in clarified butter, gilded with black truffle and perched on a custom-designed steel pin ready to be dropped into a bowl of silky vichyssoise (as is the case at the international destination restaurant Alinea). Chicago is now a world-class food city, ripe with incredible mom and pop diners, tantalizing taquerias and some of the best prix-fixe vegetarian meals found anywhere. Check out this city guide to see what the Windy City dining scene is truly all about.

Pizza: Pequod’s

Gino, Giordano&rsquos and Malnati&rsquos&mdashall legendary sellers of slices so thick you need to eat &lsquoem with a knife and fork. But the pizza spot that towers over all of them is Pequod&rsquos, purveyor of a focaccia-style crust baked in cast-iron pans blackened with decades of seasoning. Don&rsquot let the cheesy lingerie-clad whale logo deter you. These pies are serious and sprinkled with so much cheese that it oozes toward the edges during baking to emerge as a caramelized, nutty halo of crisp goodness. There are plenty of toppings to choose from, but the quintessential Chicago combo features thick knobs of fresh sausage and sweet white onion.

Icon: Superdawg

Pie: Hoosier Mama

These pies are so good, the shops move up the pre-order windows for Thanksgiving and Christmas. Though they work to expand capacity, they find themselves shutting down the pre-order window earlier and earlier as well. What fans know is no matter how hard they try, they can&rsquot rival the intricate woven lattices, the shattery pastry, the burbling glossy local fruit filling, the velvety citrus curds and creamy chess variations that owner Paula Haney and her crew turn out like child&rsquos play.

Hot Spot: Giant

A few years ago, Chef Jason Vincent was on top of the world. After earning numerous awards and accolades, Vincent gave up his job at the highly rated, but now defunct, Nightwood to raise his daughter. In 2016 he came back with Giant, named after a Shel Silverstein poem he used to read to his daughter. Giant, as its name suggests, is a huge success. It&rsquos packed every night with people seeking a one-bite umami bomb of deep-fried sea urchin packed with sweetened condensed milk, tamari and butter. Though Vincent is a top talent, he&rsquos eschewed fine dining in favor of turning out mostly simple classics like buttermilk-marinated crisp onion rings and smoked ribs lacquered with the perfect finger-licking lustrous sauce.

Detroit-Style and Neapolitan Pizza: Paulie Gee’s

Given the longstanding rivalry with New York for civic supremacy, and the fact that we&rsquore talking about some of Chicago&rsquos most-essential spots, it might seem weird that a Brooklyn-born pizza joint would make this list. But Paulie Gee&rsquos turns out some of Chicago&rsquos best Detroit-style square pizzas, easily passing the Friday-night craving test. Which is to say, when your inhibitions are down, Gee&rsquos pies are the ones you crave. The wood-fired and blistered crusts of their Neapolitan pies feature a cross-section of airy bubbles that look more like a croissant than a pizza, and the crispy caramelized cheese-edged Detroit squares have a killer crunch.

Sandwich: Al’s Beef

BBQ: Smoque

The myths of great barbecue are legion. Some suggest great &rsquocue only exists in the south, that it must be produced by a grizzled veteran, or that a manual smoker stoked with hand-chopped hickory is the only way. The iconoclastic Smoque challenges most of those conventions while turning out some of the best smoky meats in the Midwest and beyond. Purists might scoff at the use of an automated smoker, but the product, glistening salt and pepper-rubbed brisket, toothsome ribs, featuring a lacquered sweet bark and tender pulled pork, are the real deal.

Pasta: Daisies

Daisies makes fantastic pastas, but the best pasta is, technically, not on the menu: hand-cut tajarin or tagliatelle-like noodles glazed with butter and dusted with parmesan, devised to satisfy picky kids. Those who stick to the menu will be well rewarded with toothsome options tossed with fresh produce from Chef Joe Frillman&rsquos brother&rsquos farm. Frillman&rsquos definition of pasta is wide-ranging and also includes Babcia-worthy pierogi tossed with clams and lemon-saison broth.

Biscuit Brunch: Bang Bang Pie & Biscuits

The dining room is tiny and, appropriately, wedge-shaped like a slice of pie. Despite that diminutiveness, every weekend lines of folks spill out on the sidewalk biding their time, waiting for their chance to sample fluffy biscuits larded with maple-glazed ham, candied bacon or traditional sawmill gravy. Even vegetarians can get in on the action with the farmer&rsquos biscuit featuring garden delights like cherry tomatoes, cucumber and kale.

California in Chicago: Pacific Standard Time

The baseline these days for an average restaurant is making some level of commitment to using local ingredients. Top restaurants are often slavish to using inputs with low food mileage. So imagine how awful a restaurant in the Midwest named after a west coast time zone that uses a lot of produce from California must be? Turns out, not very. Pacific Standard Time is one of the very best restaurants to open in Chicago in the last few years. Chef Erling Wu-Bower blazes a trail with his wood-fired hearth, serving up leopard-print charred pita, sticky fish-sauce spiked chicken wings, and, yes, California berries mingled with snap peas and sumac over fire-roasted toast.

Modern Deli: Steingold’s

If you&rsquore looking to recapture the nostalgic bite of your bubbe&rsquos babka, look elsewhere. Owner Aaron Steingold is certainly inspired by delis past, but innovates in a way that suggests he is its future. Pastrami here is made from high-end Wagyu beef that&rsquos been slow-smoked for six hours and rubbed with a secret spice mix. It&rsquos piled high on locally baked Publican rye bread and crowned with smoked sauerkraut and a gooey lick of Russian dressing. Kimchi, a nod to Steingold&rsquos Korean sister-in-law, makes an appearance on another pastrami sandwich with anchovy mustard, and latkes are made with traditional potato, but also spiked with a touch of nutty parsnip.

Burger: Owen & Engine

Parisian Café Eats: Petit Margeaux

Even when you can&rsquot get to Paris, it gets to you. Which is to say, the craving for a shattering macaron, a golden baguette or a flaky pain au chocolate eventually overtakes most of us. Thankfully, in this case, Chicagoans have Petit Margeaux, a hushed café located just off the lobby of the Waldorf Astoria, which &mdash with its heady coffee bean perfume, jewel-toned pastries, and crusty yeasty assortment of breads &mdash fulfills all the French café clichés. But, it does so in a soulful way with a touch of modernity that staves off cheesiness. The French dip, shaved silky beef topped with a nest of golden caramelized onion, eats like a cross between Chicago&rsquos famed Italian beef and a crock of French onion soup. Eclairs are classic, ganache-licked, custard-rich choux dough, but strawberry-chevre cheesecake, a mix of funky goat cheese and farm-fresh strawberry jam glaze, is delightfully unexpected.

Fried Shrimp: Haire’s Gulf Shrimp

Chicago is nowhere near an ocean and yet, fried shrimp shacks dot the landscape almost as much as Italian beef joints or deep-dish pizza parlors. Most places serve thick under-salted flour-laden clumps. Haire&rsquos, however, purveys a light, golden crispy battered and butterflied shrimp so addictive, it can be eaten like popcorn. Though it needs no celebrity endorsement, Chance the Rapper has been spotted at this Southside gem.

Haute Chinese: Duck, Duck, Goat

Chinese food in Chicago was generally considered quick, cheap and good takeout fare. That is, until Top Chef champion and Chicago master chef Stephanie Izard, who grew up making Mandarin pancakes and moo shu pork with her mom, got involved. At Duck, Duck, Goat, Izard reinvents Szechuan chicken by getting rid of the tongue-searing heat that blows your palate in favor of grassy low-heat shishito peppers. Her char siu, or barbecue ribs, are cooked sous vide until tender, then brushed with bourbon-and-honey-infused hoisin. Noodles are hand-pulled and have a soulful chew.

Italian Deli: Tempesta Market

Take the traditional Italian market, add some rock-and-roll references plus the pursuit of quality inherent in a stalwart deli like Ann Arbor&rsquos Zingerman&rsquos and you&rsquove got Tempesta Market. Appetizers include (Sympathy for the Meatballs) Berkshire pork meatballs glazed in tomato basil sauce, and gem lettuces tossed with rosy-hued curls of roast beef, shiny curds of stracciatella and a lustrous herb vinaigrette. Sandwiches like the Southside Johnny feature sourdough stuffed with juicy rosemary broth-splashed porchetta, grilled Wisconsin cheese, verdant broccolini, and spicy garlicky chimichurri that kick the butt of your average Italian hero.

Thai: Rainbow

Great Thai places in Chicago are often revered for their secret menus and adherence to regional specialties like fermented chile-flecked Issan sausage, limey banana blossom salads and blow-your-head-off jungle curries. Fantastic versions of all of these exist at Rainbow, but ironically what sets it apart is the generally more mainstream pad see ew, which can be bland and gummy elsewehre. At Rainbow, you order it extra-crispy and get sweet fried noodles blistering with bubbles that crunch like fried chicken skin tossed with soy-lacquered beef and tufts of broccoli spears for a delicious reinvention of a classic.

New Orleans in Chicago: Ina Mae Tavern

Chef Brian Jupiter has the soul of the bayou running through his blood. Unlike any cook before him, he has somehow found a way to bring a taste of The Big Easy to Chicago at Ina Mae Tavern. Chargrilled oysters bubble with butter, while fried crawfish tails are addictive like popcorn shrimp. Roast beef and crispy shrimp &ldquosurf and turf&rdquo stuffed between crusty bread channels the best of New Orleans&rsquos stalwarts like Parkway Bakery and Domilise&rsquos.

Midwestern Middle-Eastern: Aba

Nationally, there&rsquos been a run of chef-driven Israeli and Middle-Eastern restaurants including Zahav in Philadelphia and Shaya in New Orleans. Chicago gets in the game with Aba, from C. J. Jacobson. If you&rsquore used to snack packs of commodity grocery store hummus, you will be blown away by Jacobson&rsquos velvety version made from fresh-ground chickpeas. Jacobsen offers a variety of toppings on his hummus, but none is better than the one piled high with crispy short ribs dripping in gravy. Aba also has what might arguably be the best patio dining in Chicago, a huge veranda studded with couches and all kinds of greenery that overlooks downtown&rsquos skyscrapers. If you don&rsquot arrive when Aba opens, you&rsquoll be waiting two or three deep at the bar waiting to score an outdoor spot later in the evening. The good is that a few sips of the boozy Life on Freezy Street, a frozen slushie of Sauvignon Blanc, grapefruit, passionfruit and lime juices, will help you pass the time easily.

Modern Mexican: Mi Tocaya Antojeria

Innovation in Chicago&rsquos Mexican cooking scene has historically been confined to Rick Bayless restaurants and the occasional fast-food promotion. But Diana Davila&rsquos Mi Tocaya Antojeria in Logan Square is rooted in tradition &mdash like soulful rich moles &mdash but also punctuated by furiously creative touches like pairing peanut butter with pastrami-like cured lengua, or serving frozen slushies filled with rosé and local Michigan farm strawberries.

Polish (and Korean) Sausage: Kimski Dog

Chicago has a long history of 24-hour joints serving up grilled reddish kielbasa links overflowing with sunburst-yellow mustard and golden caramelized onion, aka the Maxwell Polish. Chicago is also a melting-pot town, and it was only a matter of time before the Polish influence was mixed with a little Korean spice to produce a hot dog that someday might rival the classic dragged-through-the-garden Chicago hot dog. Behold the Kimski dog, a thick hunk of Polish sausage topped with soju-liquor-spiked mustard and fermented kimchi sauerkraut stuffed into a pillowy split-top, lobster roll-style bun. The richness of the meat is foiled by the mustard and kimchi brightness, providing a hot dog that bursts like flavor fireworks.

More Than a Steakhouse: GT Prime

Normally we&rsquod stay away from the meat-and-potatoes cliches that often define Chicago, but in the case of GT Prime, it&rsquos mandatory. That&rsquos because, though it bills itself as a steakhouse, GT Prime is really more like a fine-dining restaurant that just happens to also serve top-shelf meat. You won&rsquot find 2-pound hunks of rib eye instead, reasonable 4-ounce portions of top-class wagyu strip steak or grass-fed bison already cut for you are on offer. You&rsquoll supplement those manageable beef portions with airy arancini puffs dripping with mortadella-spiked cheese fondue and creamy risotto rice, or opt for tangles of bigoli fortified with beef, pork and veal-enriched Bolognese sauce. Prices are reasonable, relative to old-school spots, which means your stomach, wallet and clients will all be happy.

Cocktail Bar: Aviary

Tacos al Pastor via the Sea: Lena Brava

Taquerias are pretty much on every corner in Chicago, and many of them serve good tacos al pastor, aka spit-roasted pork topped with a bit of roast pineapple. Not every corner, however, has golden god of Mexican cuisine Rick Bayless modernizing regional Mexican food like he does at the corner of Randolph and Peoria. Instead of going to the old pig standby, Bayless opted for wood-fired and blackened flaky cod rubbed with chile, pineapple and achiote paste stuffed into springy, fresh housemade tortillas and topped with zingy sweet pineapple salsa. The flavor is deep and conjures a Mexican street market, but it also leaves diners feeling much lighter than after the pork version.

Scandinavian: Elske

Because of the overt influence of Noma, Danish cuisine conjures visions for many people of food wrapped in hay or edible algae. But the Danish-inspired Elske is less about crazy ingredients and techniques, and more about celebrating the spirit of hygge, or the Danish pursuit of cozy contentment. From the roaring patio fireplace to a comforting bowl of roast mushrooms swimming in pear cream, contentment is exactly what you get. Chefs David and Anna Posey push boundaries, serving up a shot of smoked fruit and vegetable tea or savory-skewing desserts like sunflower-seed parfait, but their creative efforts are always inspiring and never alienating.

Seafood: MFK

Though it&rsquos subterranean, landlocked and tiny, MFK, with its whitewashed walls and penny tiles, evokes a seaside hideaway in Barcelona. Those lucky enough to score one of the handful of tables will be rewarded with a beautiful pour of nicely acidic and crisp txakolina and a plate of boquerones, pristine anchovy fillets marinated in vinegar and topped with curls of shaved fennel and zingy piquillo peppers, all perched on smoky grilled baguettes. Tuck into the cataplana, a tomato-and-anise-flavored stew larded with flaky bits of cobia collar and fresh buttery shrimp farmed in, of all places, western Indiana. Like the stories from its namesake, celebrated food writer MFK Fisher, this restaurant will transport you to another place.

Cheap Eat: Fatso’s Last Stand

Rock-Star Pastry Chef: Meg Galus

Though savory food has soared in Chicago, desserts have waned. Many high-end restaurants let savory chefs do the sweets or rely on tired standards like flourless chocolate cake or creme brulee. Pastry Chef Meg Galus is a craftswoman whose skills and inventiveness rival savory colleagues like superchef Grant Achatz. At Swift & Sons, Galus masterfully interplays temperature, acidity, salt and sugar to create shocking and delightful contrasts with her desserts. Recent star plates include a deconstructed riff on Cracker Jack, featuring a dome of cool peanut butter mousse topped with warm house-popped caramel corn and a popcorn sherbet that tasted of fresh sweet corn plucked from the field. There&rsquos also a carrot cake that features a cream cheese mousse-stuffed cake roll dripping with whiskey-soaked ice cream and praline crunch bars.

Nepalese: Chiya Chai

Any good food city worth its salt has sushi, pizza or a good taqueria, but how many of them have world-class Nepalese? Chicago certainly didn&rsquot, until the launch of Chiya Chai from Nepalese tea importers Swadesh and Saujanya Shrestha and their wives, Rajee Aryal and Nadine Schaefer. The chai tea &mdash far from the syrup-based stuff found at coffee chains &mdash is made from freshly ground spices and top-class tea leaves. Foodwise, Chiya&rsquos chile potatoes feature a yin yang of tangy vinegar and sweet honey, plus a little pepper heat. The chicken balti pie is flaky and filled with coriander- and cumin-perfumed slices of silky chicken.


The 38 best restaurants in Chicago you have to try

May 2021:Chicago is on the road to a full reopening and the rapidly-warming weather is sending diners running to patios and rooftops throughout the city. While some restaurants are still waiting to reopen indoor seating, many have returned over the past few weeks. This month, we recommend finding a place where you can dine outside, whether you enjoy Mediterranean dishes at Fiya or eat a hot dog at the Duck Inn. It's also a great time to snag a reservation at Michelin-starred fine-dining spot Ever, check out the reopened Ken Kee Restaurant in Chinatown or order a platter of sushi from Lawrence Fish Market. Take a look at what's new or rediscover an old favorite when you order from the best restaurants in Chicago this month.

The best restaurants in Chicago come in all shapes and sizes, from pizza joints and Michelin-starred heavyweights to some of the best cheap eats Chicago has to offer. The cuisines are just as varied, with every corner of the globe represented through Korean, Mexican, Italian, Mediterranean and Indian fare. Whether you're a lifelong resident or simply visiting for the weekend, stuffing your face at one of these restaurants is easily among the best things to do in Chicago. This belt-busting food scene shows no signs of slowing down, so we cut to the chase and ranked our essentials&mdashthe absolute best restaurants in Chicago. We call it the Time Out EAT List.

Our editors scour the city for great dishes, excellent value and insider info. They pay their way and sometimes, like the rest of us, their delivery driver gets lost. The EAT List is a unique, authentic snapshot of Chicago's ever-evolving dining experience right now: We update it constantly with the best new restaurants in Chicago as well as decades-old stalwarts that keep us coming back for more. It could be a mega-hyped destination restaurant or a remarkable food truck: If it&rsquos on the list, we think it&rsquos terrific, and we bet you will too.

If you've tried something you love on this list, share it under the hashtag #TimeOutEatList to show your appreciation. Plus, find out more about how we eat through Chicago to make the list.


Schau das Video: Halo Halo on Top Chef: Chicago (Januar 2022).