Neue Rezepte

Geröstete Kabocha-Kürbissuppe

Geröstete Kabocha-Kürbissuppe

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen Sie die gespaltenen und gereinigten Kürbishälften mit den „Tassen“ nach oben. 2 EL Öl und dann 1 EL Salz gleichmäßig auf den Hälften verteilen. Dann die Hälfte der Thymianblätter gleichmäßig auf jede Tasse verteilen. Die Hälften umdrehen und mit der Hautseite nach oben in einem 375-Grad-Ofen 20 Minuten lang braten, oder bis das Fleisch zart ist und leicht mit einem Messer durchstochen werden kann.

Während der Kürbis kocht, beginnen Sie mit der Basis der Suppe. Einen großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Butter mit 2 EL Olivenöl schmelzen, Zwiebelwürfel, Sellerie, Fenchel, Karotte, Knoblauch, Thymian, Lorbeer, Koriander, Sternanis, Zimt und 1 EL Salz unterrühren. Mit einem Deckel abdecken, nur leicht angelehnt, damit etwas Dampf entweichen kann. Stellen Sie die Hitze so ein, dass das Gemüse einen sanften Sauteegrad behält. Das Gemüse 10-15 Minuten anbraten, oder bis es gerade zart ist.

Wenn der Kürbis fertig geröstet ist, entfernen Sie das Kürbis-"Fleisch" von der Haut und kratzen Sie es mit einem Löffel ab. Sammeln Sie den gesamten Kürbis in einer Schüssel und stellen Sie sicher, dass das Fleisch von allen restlichen Hautstücken befreit ist.

Wenn das Suppengrundgemüse zart ist, geben Sie das Kabocha-Kürbisfleisch in den Topf mit dem Gemüse und rühren Sie um, um alle Zutaten gut zu vermischen. Mit Deckel wieder abdecken und die Zutaten weitere 10 Minuten dünsten lassen, dabei regelmäßig umrühren, damit der Kürbis nicht am Topfboden anbrennt.

Geben Sie nach 10 Minuten die Gemüsebrühe hinzu und rühren Sie gut um, um sicherzustellen, dass der Kürbis und das Gemüse vollständig vermischt sind. Erhöhe die Hitze auf mittlere bis hohe Stufe und bringe sie für weitere 10 Minuten zum Köcheln, oder bis alle Zutaten vollständig zart sind.

Fügen Sie die schwere Sahne hinzu. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Lassen Sie die Suppe abkühlen und pürieren Sie sie in kleinen Portionen auf sehr niedriger Stufe. Die Entlüftungsöffnung oben am Deckel darf nicht abgedeckt oder komplett verstopft werden, damit der heiße Dampf entweichen kann. Ein gefaltetes Handtuch, das über die offene Belüftungsöffnung gelegt wird, kann gegen den entweichenden Dampf helfen. Sobald sich die Zutaten zu zersetzen beginnen und die Suppe zusammenkommt, erhöhen Sie die Geschwindigkeit des Mixers allmählich auf eine hohe Geschwindigkeit, damit die Suppe eine samtige Textur erhält. Lassen Sie den Mixer für jede Charge ungefähr 45 Sekunden bis 1 Minute laufen. Sobald jede Charge vollständig gemischt und glatt ist, die Suppe durch ein Sieb passieren, um sicherzustellen, dass keine restlichen Gewürze oder Stielstücke zurückbleiben.

Sobald alle Chargen gemischt und abgeseiht sind, mischen Sie die letzte Suppe gut mit einem Schneebesen. Auf Würze und Konsistenz prüfen. Fügen Sie mehr Sahne hinzu, um eine reichhaltigere Suppe zu erhalten, oder mehr Gemüsebrühe, wenn eine dünnere Suppe gewünscht wird.

Suppe in Suppenschüsseln schöpfen, mit geschlagener Crème Fraicheche oder Joghurt, Olivenöl, aromatisierten Ölen, Nüssen, Croutons, Kräutern oder allem anderen garnieren, was das Herz begehrt!


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 1/4 Pfund Kabocha-Kürbis
  • 1 Zwiebel, geschält und geviertelt (8 Unzen)
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus mehr zum Braten
  • Koscheres Salz
  • 1/3 Tasse entkernte und in Scheiben geschnittene getrocknete Ancho-Chilis (1-2 Chilis)
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 Tassen natriumarme Hühnerbrühe
  • 1 Ähre, geschält
  • 1/4 Tasse Pepitas (grüne geschälte Kürbiskerne)
  • 1/4 Tasse Sauerrahm
  • Limettenspalten, zum Servieren

Backofen auf 400 Grad vorheizen, Rost im oberen Drittel. Kürbis halbieren, Kerne herauskratzen und dann in 2 cm große Keile schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch auf einem Backblech mit Rand mischen. Großzügig mit Öl beträufeln und mit Salz würzen, um es zu beschichten, dann in einer einzigen Schicht verteilen. Braten, bis der Kürbis weich ist, wenn er mit der Spitze eines scharfen Messers durchbohrt wird, etwa 30 Minuten, dabei die Pfanne drehen und das Gemüse nach der Hälfte wenden (Knoblauch entfernen und beiseite stellen, wenn es zu schnell braun wird). Etwas abkühlen lassen, wenn es kühl genug zum Anfassen ist, die Haut vom Kürbis entfernen und entsorgen.

2 EL Öl in einem großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Fügen Sie Chilistreifen und Gewürztoast hinzu und rühren Sie gelegentlich um, bis das Aroma und das Chili leicht weich geworden sind (1-2 Minuten). Gebratenes Gemüse und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Garnituren vorbereiten: Mais mit einer Zange über offener Flamme auf mittlerer bis hoher Stufe oder unter dem Grill rösten, dabei gelegentlich wenden, bis die Körner zart und stellenweise verkohlt sind, etwa 6 Minuten. Auf ein Schneidebrett übertragen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Maiskörner vom Kolben abschneiden. Pepitas in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie geröstet sind und platzen (ca. 4 Minuten). Beiseite legen. Für die Crema Sauerrahm und 2 EL Wasser mischen.

Suppe portionsweise in einem Mixer pürieren. Mit Salz. Für eine glattere Textur abseihen, falls gewünscht. Geben Sie die gemischte Suppe in den Topf zurück und erhitzen Sie sie vorsichtig auf dem Herd. Auf Schüsseln verteilen und mit geschwärzten Maiskörnern, gerösteten Pepitas, Crema und Limettenspalten servieren.


Schau das Video: Good Food, Good Life, 365 - Roasted Orange Kabocha Squash (Januar 2022).