Neue Rezepte

Vegane Pfannkuchen

Vegane Pfannkuchen

Eier- und milchfreie Pfannkuchen sind das perfekte vegane Frühstück

Lernen Sie in wenigen einfachen Schritten, Pfannkuchen ohne Eier oder Milchprodukte zuzubereiten.

Es gibt wenige Dinge, die so lecker sind wie ein großer Teller Pfannkuchen am Wochenende, aber wenn Sie keine tierischen Produkte essen, kann es schwierig sein, etwas Gutes zu finden vegan Pfannkuchenrezept. Hier ist eine, die wir lieben:

Beginnen Sie damit, 2 Tassen Allzweckmehl, 4 Teelöffel Backpulver, 2 Teelöffel Zucker, ¼ Teelöffel Zimt und eine Prise Salz zu verrühren.

Kombinieren Sie in einer separaten Schüssel 2 Tassen milchfreie Milch (wie Mandel- oder Sojamilch), 3 Esslöffel Rapsöl oder geschmolzenes Kokosöl und ¼ Teelöffel Vanilleextrakt. Gießen Sie dann die flüssige Mischung in die trockene Mischung und rühren Sie, bis sie sich gerade vermischt hat. Nicht übermischen oder die Pfannkuchen wird hart – ein paar Klumpen sind OK! Den Teig 5 Minuten ruhen lassen, bis er hell und luftig ist.

Gießen Sie etwas Teig in eine vorgeheizte Pfanne (oder auf eine Grillplatte) und fügen Sie nach Belieben frische Beeren, Bananenscheiben oder gehackte Nüsse hinzu. Den Teig bei mittlerer bis niedriger Hitze kochen, bis die Pfannkuchen gar sind, und sie nach der Hälfte der Kochzeit einmal wenden.

Kristie Collado ist die Chefredakteurin von The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @KColladoCook.


Vegane Pfannkuchen

Wenn Sie weiche und flauschige Pfannkuchen im Diner-Stil mögen, ist dies das Rezept, das Sie ausprobieren sollten.

Es ergibt super dicke und butterartige Pfannkuchen, es sind keine verrückten Zutaten erforderlich.

In der Tat haben Sie vielleicht schon alles in Ihrer Speisekammer, um diese Pfannkuchen jetzt zuzubereiten!

Sie können auch mögen: Veganer Käsekuchen – KEINE Cashewkerne

Nicht vegan zugelassene Pfannkuchen

Auch wenn Sie kein Veganer oder Vegetarier sind, ist dies ein fantastisches Rezept, das Sie immer zur Hand haben sollten, wenn Ihnen die Eier ausgehen.

Da sie aus einfachen Grundzutaten hergestellt werden, lieben auch Nicht-Veganer diese Pfannkuchen. Sie schmecken wie normale Pfannkuchen, weil sie normale Pfannkuchen SIND.

Wie kann man Pfannkuchen ohne Eier machen?

Der einfache Geheimtrick? Fügen Sie einfach ein wenig Essig zu Ihrem Pfannkuchenteig hinzu!

Ernsthaft, das ist alles. Keine Notwendigkeit für Leinsamen oder Apfelmus. Essig reagiert mit dem Backpulver, lässt den Teig sprudeln und die Pfannkuchen gehen beim Kochen auf.

Wenn Sie jemals ein veganes Pfannkuchenrezept probiert haben, das flach, gummiartig oder enttäuschend anders als die weichen und flauschigen hausgemachten Pfannkuchen geworden ist, an die Sie sich aus Ihrer Kindheit erinnern, wird dieses Rezept Ihre Vorstellung von veganen Pfannkuchen komplett verändern.

Vegane Pfannkuchen-Rezepte – 5 Möglichkeiten

Chocolate Chip Pancakes – offensichtlich bin ich ein Teil davon

Kokos-Schlagsahne und Marmelade – es schmeckt wie Erdbeerkuchen zum Frühstück!

Für vegane Heidelbeer-Pfannkuchen drücken Sie ein paar Beeren in jeden Pfannkuchen, gleich nachdem sie in die Pfanne gegeben wurden

Oder ersetze 1/4 Tasse Milch durch zerdrückte Banane, für vegane Bananenpfannkuchen

Und natürlich gibt es immer den Klassiker – Ahornsirup und Butter. Verwenden Sie Ihre vegane Lieblingsbutter oder streichen Sie etwas Kokos- oder Erdnussbutter darauf.

Vegane Pfannkuchen Zutaten

Wenn Sie Mehl, Backpulver, Essig, Salz und Backpulver haben, haben Sie bereits alles, was Sie brauchen, um dieses einfache Pfannkuchen-Rezept zuzubereiten.

Rühren Sie die optionalen Haferflocken ein, um vegane Haferflocken-Pfannkuchen zuzubereiten, oder verwenden Sie Hafermehl oder glutenfreies Allzweck, um glutenfreie Pfannkuchen zuzubereiten.

Ich habe noch nicht versucht, sie mit Buchweizen- oder Vollkornmehl zuzubereiten (und ich empfehle nicht, Kokosmehl zu verwenden), also melde dich gerne zurück, wenn du experimentierst!

Das Rezept funktioniert entweder mit Milch nach Wahl (wie Mandel, Soja oder Kokosnuss) oder Wasser, und der Zucker kann weggelassen werden, wenn Sie herzhafte oder zuckerfreie Pfannkuchen möchten.

Für ein gesundes Frühstück, das nach Dessert schmeckt, versuchen Sie, die Pfannkuchen mit Bananeneis zu belegen!

Oben – sehen Sie sich das Video an, wie man vegane Pfannkuchen macht.

Jetzt anheften, um es für später zu speichern


  • 1 ½ Tassen weißes Vollkornmehl (siehe Tipp)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 1 ½ Tassen ungesüßte Mandelmilch oder andere ungesüßte milchfreie Milch
  • ¼ Tasse ungesüßtes Apfelmus
  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel verquirlen. Milch, Apfelmus, Öl, Zucker und Vanille in einer mittelgroßen Schüssel verquirlen. In die Mitte der trockenen Zutaten eine Mulde formen, die feuchten Zutaten dazugeben und verrühren, bis alles gut vermischt ist. Widerstehen Sie dem Übermischen – es macht die Pfannkuchen zäh.

Lassen Sie den Teig ohne Rühren 10 bis 15 Minuten ruhen. (Wenn der Teig ruht, bildet das Backpulver Blasen, die flauschige Pfannkuchen ergeben.)

Beschichten Sie eine große antihaftbeschichtete Pfanne oder Grillplatte mit Kochsprayhitze bei mittlerer Hitze. Ohne den Teig umzurühren, Pfannkuchen mit etwa 1/4 Tasse Teig pro Pfannkuchen abmessen und in die Pfanne (oder auf die Grillplatte) gießen. Kochen Sie, bis die Ränder trocken sind und Sie Blasen auf der Oberfläche sehen, 2 bis 4 Minuten. Wenden und auf der anderen Seite goldbraun backen, weitere 2 bis 4 Minuten. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem restlichen Teig, bestreichen Sie die Pfanne mit Kochspray und reduzieren Sie die Hitze nach Bedarf.

Make-Ahead-Tipp: Die Mischung aus trockenen Zutaten kann bis zu 1 Monat luftdicht gelagert werden der Teig kann bis zu 1 Tag gekühlt werden gekochte Pfannkuchen können in einer Schicht bis zu 3 Monate luftdicht eingefroren werden. In der Mikrowelle oder im Backofen aufwärmen.

Tipp: Weißes Vollkornmehl, hergestellt aus einer speziellen weißen Weizensorte, ist hell in Farbe und Geschmack, hat aber die gleichen Nährwerteigenschaften wie normales Vollkornmehl.


Beste Tipps

  1. Verwenden Sie ein wirklich gutes antihaftbeschichtete Pfanne. Ich liebe meine GreenLife Keramikpfannen.
  2. Wenn der Teig so dick ist, dass er klumpt, anstatt in die Pfanne zu gießen, fügen Sie etwas mehr vegane Milch hinzu - ein oder zwei Esslöffel.
  3. Wenn du ein liebst knuspriger Pfannkuchenrand, gib einen oder zwei Teelöffel vegane Butter in die Pfanne.
  4. Add-Ins sind willkommen! Über ½ Tasse Schokoladenstückchen oder Obst. Ich verwende gerne frisches Obst über gefrorenem Obst - gefrorenes Obst fügt dem Pfannkuchen zu viel Feuchtigkeit hinzu.
  5. Einmal umdrehen. Dadurch bleiben die Pfannkuchen fluffig und saftig. Warten Sie, bis die erste Seite perfekt goldbraun ist, und drehen Sie sie dann um. Beachten Sie, dass die zweite Seite weniger Zeit zum Bräunen braucht.
  6. Falls Sie es wollen mehr Geschmack Versuchen Sie, Ihrem Pfannkuchen Zutaten wie Zimt, Muskatnuss oder Mandelextrakt hinzuzufügen.
  7. Du kannst dieses Rezept machen ölfrei indem Sie die vegane Butter weglassen und durch zusätzliche milchfreie Milch ersetzen.
  8. Wenn Sie in Butter kochen, wird es nach dem Kochen Ihres zweiten oder dritten Pfannkuchens in der Pfanne braun. Pfanne auswischen und durch frische Butter ersetzen. - Mischen, bis die Zutaten gerade eingearbeitet sind. Einige Mehlklumpen sind in Ordnung. Overmixed Pancakes = zähe und flache Pfannkuchen.
  9. Haben Sie Extras? Pfannkuchen kann man einfrieren! Erhitze sie in der Mikrowelle oder einem Toaster.


Eiloses Wunder

Solange ich glutenfreie Rezepte schreibe, war mir bewusst, ob ich Milchprodukte einbezog oder nicht. Ich weiß, dass, obwohl die meisten Menschen, die glutenfrei sind, Milchprodukte vertragen können, einige jedoch nicht – besonders wenn sie zum ersten Mal glutenfrei werden. Mein glutenfreier Sohn konnte keine Milchprodukte vertragen, als er zum ersten Mal glutenfrei wurde und sein Körper noch heilte.

Ich versuche, in meinen Rezepten so viele Substitutionsvorschläge und Informationen zu den Zutaten wie möglich zu geben, aber sie werden nie alle milchfrei oder vegan sein. Aber eine lustige Sache passiert, wenn Sie anfangen, immer mehr Zutaten-Ersetzungen zu testen.

Sie bekommen einen Vorgeschmack auf die Herausforderung und werden sicher, dass Sie es besser können als zuvor, wenn Sie nur noch eine Sache ausprobieren! So entstand dieses vegane Pfannkuchenrezept.

Normalerweise empfehle ich, ein Rezept ohne Ei zuzubereiten, ein “chia-Ei” (1 Esslöffel Chiamehl + 1 Esslöffel lauwarmes Wasser, gemischt und gelieren lassen) zu verwenden. Es funktioniert normalerweise ziemlich gut, wenn Sie auf diese Weise nur bis zu 2 Eier ersetzen. Das tue ich nicht wie Ener-G’s Ei-Ersatz. Im Allgemeinen bleibe ich bei einem Chia-Ei.

Aber als ich Chia-Eier (und Leinsamen-Eier – die für mich einen starken, unangenehmen Geschmack haben) probiert habe, liebte ich nicht nur den Geschmack nicht, sondern sie funktionierten einfach nicht, um flauschige vegane Pfannkuchen zu machen. Und das war einfach nicht gut genug.

Anstelle von Chia-Eiern oder einer Mischung aus Chia-Eiern und Apfelmus (ich sage dir, ich habe wirklich alles probiert!) etwas Struktur und spendet Feuchtigkeit), my gummifreie glutenfreie Mehlmischung (meine einfachste, unglaublich nützlichste Mischung aller Zeiten) und Xanthangummi selbst.

Ich weiß, dass Sie wissen möchten, ob Sie einfach eine meiner glutenfreien Allzweckmehlmischungen verwenden können, da wir sowieso Xanthangummi verwenden. Aber Sie können es wirklich nicht! Ich habe es versucht. Ich habe alles probiert. Und ich erzähle Ihnen alles darüber im Abschnitt “Zutaten und Ersatzstoffe” gleich weiter unten.


Pfannkuchen-Variationen

Für Chocolate Chip Pancakes, fügen Sie 1 Tasse milchfreie Schokoladenstückchen zum Teig hinzu.

Für Blaubeerpfannkuchen, fügen Sie eine Tasse oder so frische Blaubeeren zum Teig hinzu. Gefrorene Blaubeeren funktionieren auch, aber sie werden wahrscheinlich deine Pfannkuchen blau machen!

Du kannst auch vegane Pancakes mit veganem Lemon Curd oder veganer Schokoladenganache servieren. Blaubeerepfannkuchen mit Lemon Curd wäre fantastisch!


Die perfekten veganen Pfannkuchen

Ich muss ein peinliches Geständnis machen&8230 bis vor kurzem konnte ich keine veganen Pfannkuchen machen. Fast jedes Mal, wenn ich es versuchte, wurde der Teig klebrig, zu wenig gekocht, verbrannt, gummiartig, dick oder dünn. Manchmal alles auf einmal. Ein Versuch nach dem anderen, eine Katastrophe nach der anderen.

Ich hatte diese schrecklichen Träume, dass ich eines Tages in einer Kochshow sein würde, die Konkurrenz vernichten und die Herausforderungen meistern würde, bis ich die letzte Runde erreichte. Der Ansager sagte: “ und für den Hauptpreis, Andrew, alles, was Sie tun müssen, ist, einen einfachen Pfannkuchen zu kochen!” Mein Gesicht füllte sich mit Angst und ich schreie “NOOOOOO” während ich rannte aus der Küche.

Ich meine, das ist nicht ganz meine Schuld. Leichte, flauschige, leckere vegane Pancakes mit nur echten Zutaten zu machen ist sehr hart. Man sagt, dass das Kennzeichen eines guten Kochs die Fähigkeit ist, ein Ei perfekt zu kochen. Es ist eine einfache Sache, die so viel Geschick erfordert, um es richtig zu machen. In der Welt der veganen Küche sind Pfannkuchen meiner Meinung nach der wahre Test, wenn man sie richtig hinbekommt, man kann alles kochen.

Vor kurzem habe ich beschlossen, dieses Problem zu überwinden. Ich las Bücher über das Backen, ich studierte die Wissenschaft, wie Gluten in Teig reagiert, ich übte, scheiterte und übte noch mehr. Letztendlich habe ich das gemerkt Vegane Pfannkuchen zu kochen ist einfach Sobald Sie die richtige Technik kennen. Ehrlich gesagt, vieles von dem, was für mich Klick machte, kam nach dem Lesen dieses Artikels von America’s Test Kitchen, Secrets to Perfect Pancakes.

Als endlich alles zusammenkam, war es den Kampf absolut wert. Das sind mit Abstand die leckersten Pfannkuchen, die ich je gegessen habe. Sie sind einfach, süß, leicht, flauschig und nur ein wenig herb von der “Buttermilch”, die wir hinzufügen. Wenn Sie jemals mit Pfannkuchen zu kämpfen hatten, probieren Sie dieses Rezept / Tutorial auf jeden Fall aus.

Ergibt 6 4-Zoll-Pfannkuchen

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl (Allzweck- oder Vollkornmehl)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel gemahlener Leinsamen
  • 1 Tasse + 1 Esslöffel pflanzliche Milch
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • 1 Esslöffel Kokosöl

Tipps für perfekte Pfannkuchen

  • Übermischen ist dein Feind. Dies ist der häufigste Fehler. Wenn Weizenmehl zu viel gemischt wird, stresst es das Gluten und führt zu zähen, gummiartigen, schrecklichen Pfannkuchen. Im Ernst, ein paar Wirbel, um die nassen & trockenen Zutaten einzuarbeiten, reichen aus. Sie möchten viele Klumpen in Ihrem Teig lassen.
  • Heiße Pfanne! Die Pfanne muss sehr heiß sein, damit die Pfannkuchen richtig herauskommen. Wenn Sie den Teig in eine mild-warme Pfanne geben, werden sie zu wenig gekocht und gummiartig. Wenn Sie in dem Moment, in dem der Teig auf die Pfanne trifft, kein Zischen hören, sind Sie in Schwierigkeiten.
  • Warte auf diese Blasen. Wenn Sie bei der Herstellung von Pfannkuchen den Teig und die Temperaturen stimmen, sollten Sie nach etwa 2 Minuten Blasen auf der Oberfläche sehen. Dann wenden und auf der anderen Seite 1,5 Minuten braten.
  • Halten Sie sie warm. Wenn Sie Pfannkuchen für die ganze Familie zubereiten, kann es schwierig sein, sie alle warm zu halten, da Sie nur 2-3 gleichzeitig machen können. Fügen Sie ein Kühlregal in den Ofen hinzu und erwärmen Sie es auf 150-200 ° F. Wenn die ersten Chargen fertig sind, schieben Sie sie in den Ofen, um warm zu bleiben.

Wie man den perfekten veganen Pfannkuchen macht

Schritt eins: Flachs-Ei

Einer der aufregendsten Aspekte dieses Rezepts ist, dass es keine Banane verwendet. So viele vegane Pfannkuchenrezepte verlassen sich auf Bananen, um die Dinge zusammenzuhalten. Dies macht den Teig zum einen zu dicht und fügt auch einen Bananengeschmack hinzu (nicht überraschend). Stattdessen verwenden wir ein Leinsamenei, das aus 1 Esslöffel gemahlenen Leinsamen mit 2,5 Esslöffeln Wasser besteht. Diese in einer Schüssel verquirlen und zum Eindicken beiseite stellen.

Schritt 2: Vorsichtig mischen

In eine mittelgroße Rührschüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Salz) geben und verrühren.

Fügen Sie in einer separaten Schüssel die pflanzliche Milch und den Apfelessig hinzu, um Buttermilch herzustellen. Dann einen Esslöffel geschmolzenes Kokosöl und zuletzt das Leinsamenei hinzufügen. Mischen Sie die nassen Zutaten.

Jetzt, sorgfältig Mischen Sie die beiden zusammen, ohne den Teig zu belasten. Um dies zu tun, formen Sie einen “Krater” in der Mitte der trockenen Zutaten, dann gießen Sie die nassen Zutaten (wie abgebildet) in den Krater. Langsam rühren, bis der größte Teil des Teigs eingearbeitet ist. Ein paar kleine Klumpen sind dein Freund, zu viel Mischen ist es nicht.

Schritt 3: Heiße Pfanne

Die Pfanne bei mittlerer Hitze 3-5 Minuten erwärmen. Dann mit einem Papiertuch etwas Pflanzenöl auf dem Boden der Pfanne verteilen. Testen Sie die Temperatur, indem Sie zuerst einen kleinen Pfannkuchen backen. Wenn es beim Auftreffen auf die Pfanne brutzelt und nach 1-2 Minuten Blasen bildet, ohne zu verbrennen, stimmen deine Temperaturen.

Verwenden Sie eine 1/4-Tassen-Messung, um die perfekten 4-Zoll-Pfannkuchen zuzubereiten. Wenn Ihre Pfanne groß genug ist, können Sie 2-3 gleichzeitig kochen. Warten Sie erneut 2 Minuten, bis sich große Blasen auf der Oberfläche bilden, drehen Sie sie dann um und kochen Sie sie weitere 90 Sekunden lang. Bewahren Sie die ersten Chargen in einem warmen Ofen auf, während Sie den Rest beenden. Dann mit Blaubeeren, Ahornsirup, Schokolade, Erdnussbutter, Kokos-Schlagsahne oder was auch immer Sie auf Pfannkuchen lieben, toppen.


Wie man die besten veganen Pfannkuchen macht

Im Grunde habe ich mein Lebkuchen-Pfannkuchen-Rezept auf die grundlegendste Formel reduziert, dann Mandelmilch gegen Kuhmilch und Olivenöl (oder Kokosöl) gegen die Butter eingetauscht. Ich war besorgt, dass ich Olivenöl im fertigen Produkt schmecken könnte, aber ich kann es wirklich nicht! Kokosöl funktioniert genauso gut, aber es verfestigt sich bei Kontakt mit kalten Zutaten, daher ist Olivenöl die einfachere Wahl.

Ich habe auch eine “Buttermilch”-Version probiert, mit Mandelmilch kombiniert mit einem Esslöffel Essig und geringeren Mengen Backpulver und Backpulver. Selbst wenn der Essig mit dem Natron reagierte, schmeckten die Pfannkuchen furchtbar bitter. Ich bin immer noch verwirrt. Ich habe die Buttermilch-Idee angekratzt und mit einem Esslöffel Backpulver als Treibmittel weitergemacht, was großartig funktioniert.

Dann habe ich versucht, die Eier komplett wegzulassen, überraschenderweise ohne negative Auswirkungen. Zur Sicherheit habe ich eine Version mit Leinsamen ausprobiert, um das Ei auszugleichen, aber es hat keinen Unterschied gemacht. Der Teig wird durch das Backpulver schön sprudelnd, dann flackert er beim Kontakt mit der heißen Kochfläche auf, wie es bei Fladenbrot üblich ist.

Ohne diesen Eiergeschmack kommen die restlichen Zutaten durch. So produziert dieses vegane Pfannkuchen-Rezept bemerkenswert leckere Pfannkuchen.

Tipps zu Vollkornmehl

Bob’s Red Mill hat mir ihr Bio-Vollkornmehl geschickt, das einen schönen, leicht nussigen Geschmack verleiht. Bonus? Da es mehr Ballaststoffe und Protein enthält als Allzweckmehl, bleiben diese Pfannkuchen eher bis zum Mittagessen bei Ihnen.

Apropos Vollkornmehl: Wenn Ihres bitter schmeckt, ist Ihr Mehl schlecht geworden! Vollkornmehl ist nicht von Natur aus bitter, aber da es alle gut für Sie natürlichen Öle enthält, die in Weizen enthalten sind, kann es schneller verderben als verarbeitete Mehle. Kaufen Sie für eine optimale Langlebigkeit hochwertiges Mehl und bewahren Sie es in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort wie dem Kühlschrank oder einem Schrank auf.

Ich werde aufhören, über meine geliebten Vollkornmehle zu schwatzen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, wie dieses Rezept für dich wird!

Wenn du dieses Rezept liebst, schau dir unbedingt die beiden Pfannkuchenrezepte in meinem Kochbuch an, die beide vegane Optionen haben. Auf der Suche nach mehr veganen Frühstücksrezepten? Hier sind einige meiner Favoriten:


Rezeptzusammenfassung

  • 2 Tassen ungesüßte Soja- oder Mandelmilch
  • 3/4 Tasse Distelöl, plus mehr für die Pfanne
  • 2 Tassen Allzweckmehl
  • 1/2 Tasse Vollkornmehl
  • 2 Esslöffel Turbinado-Zucker, fein gemahlen
  • 2 Esslöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel grobes Salz
  • Ahornsirup und frisches Obst wie Heidelbeeren zum Servieren

Kombinieren Sie Milch und Öl in einer kleinen Schüssel oder einem flüssigen Messbecher. In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen. Flüssigkeit hinzufügen und verquirlen, bis ein paar Klumpen übrig bleiben, nicht übermischen.

Eine große beschichtete Pfanne oder Grillpfanne leicht einölen und bei mittlerer bis niedriger Hitze erhitzen. In Chargen arbeiten, 1/3 Tasse Teig pro Pfannkuchen ausschöpfen und kochen, bis sich Blasen an den Rändern bilden und die Pfannkuchen leicht golden sind und etwa 3 Minuten darunter gelegt werden. Wenden und weitere 2 Minuten kochen, bis sie fest sind. Mit Ahornsirup und frischem Obst servieren.


Toppings für vegane Pfannkuchen

Sobald Sie diese perfekt goldenen veganen Pfannkuchen haben, ist es Zeit für die Beläge! Damit sind dem Himmel keine Grenzen gesetzt, obwohl Sie wahrscheinlich bereits Ihre eigenen Ideen haben. Hier sind unsere Lieblings-Pfannkuchen-Toppings, die zufällig vegan sind (jeder braucht auch etwas Ahornsirup):

  • Ahornnussbutter: Fügen Sie Ihre Lieblingsnussbutter und ein wenig Sirup hinzu: So einfach!
  • PB&J: Mit Erdnussbutter bestreichen und mit veganer Erdbeermarmelade toppen
  • Bananen-Walnuss: Werfen Sie auf geschnittene Bananen und geröstete Walnüsse
  • Zitrone Blaubeere: Mit Blaubeersauce oder Blaubeerkompott und Zitronenschale garnieren
  • Schokoladen-Himbeere: Frische Himbeeren oder Himbeersirup und ein paar Schokospäne dazugeben
  • Pfirsiche & Sahne: Pfirsichpüree und vegane Schlagsahne hinzufügen


Schau das Video: Veganske pandekager - Sofies Søndags Køkken. Sofie Simone (September 2021).